checkAd

MolecuLight kündigt Integration seines i X Fluoreszenz-Bildgebungsgeräts mit dem Gewebeanalyse-API-Programm von Net Health an

Nachrichtenquelle: PR Newswire (dt.)
06.05.2021, 23:57  |  135   |   |   

Mit dem MolecuLight i:X-Gerät dokumentierte Patientenwunden jetzt über die Tissue Analytics Plattform von Net Health mit EHR-Systemen integriert

PITTSBURGH und TORONTO, 6. Mai 2021 /PRNewswire/ -- MolecuLight, das führende Unternehmen im Bereich Point-of-Care-Fluoreszenz-Imaging für den Echtzeit-Nachweis von Bakterien in Wunden, gab heute bekannt, dass das Unternehmen eine Partnerschaft mit Tissue Analytics, einem Unternehmen von Net Health, das Softwarelösungen für die Wundversorgung anbietet, eingegangen ist. Der Zweck der Partnerschaft ist die Integration der MolecuLight Plattform mit dem Tissue Analytics Application Programming Interface (API) Programm von Net Health.

Für Kliniken, die sowohl MolecuLight als auch Tissue Analytics verwenden, können Wundversorger jetzt Standard- und Fluoreszenzbilder, die mit dem MolecuLight i:X-Gerät aufgenommen wurden, in die Patientenakte der EHR-Plattform (Electronic Health Record) hochladen. Die integrierten Plattformen ermöglichen es den Ärzten, ihre Arbeitsabläufe zu optimieren und die Wunden ihrer Patienten digital zu dokumentieren.

„Da die Nutzung unserer MolecuLight i:X Plattform in verschiedenen Bereichen des Gesundheitswesens rapide zunimmt, steigt auch der Bedarf an einer EHR-Integration unserer Bilder und digitalen Wundmessungen", sagt Anil Amlani, der CEO von MolecuLight. „Wir sind stolz darauf, unsere strategische Allianz mit Net Health und Tissue Analytics bekannt zu geben, um die Wunden von Patienten zu dokumentieren, einschließlich der Messung von Wunden und Veränderungen der bakteriellen Belastung."

„Das MolecuLighti:X ist das einzige Point-of-Care-Gerät, mit dem Kliniker Wundbilder aufnehmen können, die das Vorhandensein klinisch signifikanter Bakterien zeigen, und diese sind äußerst hilfreich bei der klinischen Entscheidungsfindung, um den schnellsten Weg zur Heilung zu gewährleisten", so Amlani weiter. „Die Integration mit Tissue Analytics über das API-Programm wird uns sehr dabei helfen, diese zusätzlichen Informationen in bestehende Dokumentationsprotokolle einzubinden."

Der Einsatz des MolecuLight i:X Fluoreszenzgeräts zur Darstellung der bakteriellen Belastung in Wunden hat laut Dr. Alisha Oropallo, Direktorin des Northwell Health Comprehensive Wound Healing Center in Lake Success, New York, die Beurteilungs- und Bakterienmanagementpraktiken verändert. „Das Gerät liefert sofortige Informationen über das Vorhandensein einer erhöhten bakteriellen Belastung in Wunden, was unsere Behandlungsplanung und Patientenversorgung dramatisch verbessert hat", sagte sie. „Da wir Tissue Analytics für die Wunddokumentation verwenden, wird uns die Möglichkeit, die Moleculight Imaging Platform in unser Wunddokumentationssystem zu integrieren, erlauben, unseren klinischen Workflow weiter zu optimieren und die MolecuLight-Plattform den Wundversorgungseinrichtungen im gesamten Northwell-Krankenhausnetzwerk anzubieten."

Seite 1 von 3



0 Kommentare

Schreibe Deinen Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren. Anmelden | Registrieren

 

Disclaimer

MolecuLight kündigt Integration seines i X Fluoreszenz-Bildgebungsgeräts mit dem Gewebeanalyse-API-Programm von Net Health an Mit dem MolecuLight i:X-Gerät dokumentierte Patientenwunden jetzt über die Tissue Analytics Plattform von Net Health mit EHR-Systemen integriert PITTSBURGH und TORONTO, 6. Mai 2021 /PRNewswire/ - MolecuLight, das führende Unternehmen im Bereich …

Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel
Titel