checkAd

H2-Update NIKOLA Aktie lebt. 100 Trucks verkauft – zeigt Interesse und Chancen – in Zukunft.

Nachrichtenquelle: Nebenwerte Magazin
08.05.2021, 10:05  |  1034   |   |   

Bild

Seit dem Hindenburgreport und dem nachfolgenden Rücktritt des charismatischen Trevor Milton ist  NIKOLA Corp. (ISIN: US6541101050) in der Vergangenheit eher durch Auftragsstornos und gescheiterte Kooperationen aufgefallen.

Und die Leidenszeit der Aktionäre könnte sich dem Ende zuneigen. NIKOLA machte diese Woche den scharfen Einbruch bei den Wasserstoffwerten nicht mit. Warum? Einmal gab es einen „Verkauf“ von 100 Trucks an einen Hafenlogistiker in Kalifornien – passend zur Infrastrukturintiative , die man vor wenigen Tagen mit Travel Centers of America Inc. startete. Im Rahmen dieser Vereinbarung werden zuerst im Grossraum L.A. auf zwei bestehenden TA-Petro Stationen in Kalifornien H2-Tankanlagen für den Schwerlastverkehr eingerichtet. Wahrscheinlich schon im Vorlauf zu den Verhandlungen., deren Ergebnis die 100 Truck Order ist.
Und diese Order passt in das Newsumfeld der letzten Wochen über eine Kooperation mit dem „RIG 360 Service Network“ als ersten Partner für den Verkauf und die Wartung mit 65 RIG360 Service Standorten im Südosten, Mittleren Westen und Nordosten der USA Verkaufs- und Servicepunkte.Desweiteren über ein H2-Netz in Deutschland mit IVECO und OGE.
Kalifornische Total Transportation Services Inc. will für L.A.insgesamt 100 E- und Brennstoffzellen Tre’s

Total Transportation will für ihre Hafenlogistik und Auslieferungsnetz vom Hafen Los Angeles/Long Beach im Rahmen eines LOI, der im Laufe weiterer Verhandlungen mit „Fleisch“ versehen werden soll, zuerst testweise NIKOLA’s LKW einsetzen. Und dann insgesamt 100 Tre BEV (Batterielösung, ab 2021 Ende lieferbar) und Tre FCEV (Brennstoffzellenlösung) von NIKOLA kaufen.

Der Tre BEV ist auf eine Auslieferunsgreichweite von 350 Meilen ausgelegt, der Tre FCEV auf 500 Meilen. So könnten nach Aussage NIKOLA’s – nachvollziehbar – die meissten amerikansichen Regionalmärkte bedient werden. Insbesondere nach Ausbau der H2-Infrastruktur.

“The Nikola Tre trucks are exactly the type of zero-emission solution we need to be using at the port,” betont Vic LaRosa, President von TTSI. “Our trucks operate for 18-20 hours a day making the benefits of the Nikola portfolio a perfect match for our needs. The expected availability of the BEV aligns with our desire to reach our sustainability goals quickly and the FCEV is ideal for longer-range applications. Nikola’s value proposition of the truck and hydrogen fuel bundled together made this partnership even more appealing to our leadership team.”

Seite 1 von 3
Kohlendioxid jetzt über den Testsieger (Finanztest 11/2020) handeln, ab 0 € auf Smartbroker.de




Wertpapier



0 Kommentare

Schreibe Deinen Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren. Anmelden | Registrieren

 

Disclaimer

H2-Update NIKOLA Aktie lebt. 100 Trucks verkauft – zeigt Interesse und Chancen – in Zukunft. Seit dem Hindenburgreport und dem nachfolgenden Rücktritt des charismatischen Trevor Milton ist  NIKOLA Corp. (ISIN: US6541101050) in der Vergangenheit eher durch Auftragsstornos und gescheiterte Kooperationen aufgefallen. Und die Leidenszeit der …

Community

Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel
Titel