checkAd

Was ist bei den Kryptos los? Crash am Krypto-Markt: Bitcoin und Ether stürzen ab

Der Bitcoin bewegt sich in Richtung 60.000 US-Dollar, Ether notiert über neun Prozent im Minus. Warum geht’s jetzt runter? Erklärungsversuche.

Alles rot bei den beiden wichtigsten Digitalwährungen Bitcoin und Ether. Der Bitcoin verlor fast acht Prozent auf 24-Stunden-Basis und Ether sieben Prozent. Auch die übrigen relevanteren Digitalwährungen zeigen einen roten, nach unten gerichteten Kurs. Die weltweite Marktkapitalisierung der Kryptowährungen ist in den letzten 24 Stunden um etwa sieben Prozent auf rund 2,8 Billionen US-Dollar gefallen.

Mögliche Erklärungen für den Absturz findet man in den USA und China. Immer geht es um die Angst vor schärferen staatlichen Regulierungen: "Wir haben gesehen, wie das US-Infrastrukturgesetz unterzeichnet wurde, was einen Ausverkauf von Händlern ausgelöst hat, die über Regulierung und Besteuerung besorgt sind", sagte Hayden Hughes laut Bloomberg. Hughes ist Chief Executive Officer von Alpha Impact, einer Plattform, die es Investoren ermöglicht, die Strategien anderer Krypto-Händler zu kopieren. Neue steuerliche Meldepflichten für digitale Währungen sind Teil des 550 Milliarden US-Dollar schweren Infrastrukturgesetzes, das US-Präsident Joe Biden gerade unterzeichnet hat.

Im Bezug auf China sprach Hughes von der Sorge, dass die chinesische Regierung ihr regulatorisches Durchgreifen fortsetze. China prüft, Straf-Strompreise für Unternehmen zu erheben, die am Kryptowährungs-Mining beteiligt sind.

Vijay Ayyar, Leiter der Asien-Pazifik-Region bei der Krypto-Börse Luno in Singapur, sagte laut Bloomberg: „Es wäre ungewöhnlich, wenn es ohne Korrekturen weiter aufwärts ginge." Ayyar meinte, dass "wir einen gesunden Rückzug sehen" nach einer langen Rallye.

Text: Christoph Morisse, wallstreet:online Zentralredaktion




BTC zu USD jetzt über den Testsieger (Finanztest 11/2020) handeln, ab 0 € auf Smartbroker.de

Wertpapier



6 Kommentare
16.11.2021, 09:30  |  32276   |   |   

Schreibe Deinen Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren. Anmelden | Registrieren

 

Kommentare

Avatar
19.11.21 15:07:14
Zitat von Seven0706: Ab - 33% darf man von Korrektur sprechen...


Noch schlappe 10.000 USDT locker runter und schon hast du deine -33% beim Ressourcenkiller BTC! :D
Avatar
17.11.21 07:12:36
Ab - 33% darf man von Korrektur sprechen...
Avatar
17.11.21 02:32:05
Der Titel ist schon etwas lächerlich. Ich bin jetzt schon ein paar Jahre im Kryptomarkt unterwegs und das in diesem Markt als Crash zu bezeichnen finde ich schon abenteuerlich und dient wohl nur dem Clickbait. Selbst an der Börse wären diese paar Prozentpunkte kein Crash. Des Weiteren braucht der Kryptomarkt diese Rückschritte, um wieder neue Höchststände erreichen zu können. Also absolut kein Grund zur Panik.
Avatar
16.11.21 19:46:08
Every year the same procedure 😎💁🏽‍♂️🤦🏼
Avatar
16.11.21 18:06:28
Es ist schon peinlich was man hier für Schlagzeilen lesen muss. Wo ist das denn bitte ein Crash? Da geht es mal zurück auf das Niveau von Oktober 2021 und schon ist alles ganz ganz schlimm? Bildet doch mal bitte die Realität ab bevor ihr noch den letzten Leser verliert....

Disclaimer

Was ist bei den Kryptos los? Crash am Krypto-Markt: Bitcoin und Ether stürzen ab Der Bitcoin bewegt sich in Richtung 60.000 US-Dollar, Ether notiert über neun Prozent im Minus. Warum geht’s jetzt runter? Erklärungsversuche.

Nachrichten des Autors

Titel
Titel