checkAd

     268  0 Kommentare Abo Wind Aktie: Zeigt der Zinswende „ne Harke“.

    ABO Wind Aktie - Projektierer mit Charme.

    ABO Wind Aktie – eine „Wette“ auf den Erfolg der Energiewende. REPowerEU, Fitfor55 oder andere Initiativen weltweit sollten der Windenergiebranche Rückenwind geben. Auch wenn das – noch? – nicht für die Windenergieanlagenbauer gilt, die mit Margenproblemen zu kämpfen haben, so gilt es um so mehr für Projektentwickler, wie es ABO Wind in Reinkultur ist. Vor einiger Zeit konnten wir einen Blick „von Innen“ auf die ABO Wind AG (ISIN: DE0005760029) bieten: EXCLUSIVINTERVIEW mit dem Mitglied der Geschäftsführung der ABO Wind AG (ISIN: DE0005760029), Herrn Alexander Koffka. Bei ABO Wind geht es um einen Ansatz, der sich von Encavis, PNE oder BayWa renewables grundlegend unterscheidet.

    Wichtig für einen Projektierer: Je mehr er bei seinen Projekten vorfinanzieren kann, desto besser seine Verhandlungsposition beim „Verkauf“. Deshalb ist es in Zeiten steigender Zinsen wichtig, sich langfristig Liquidität zu möglichst günstigen Konditionen zu sichern. Und hier meldete

    ABO Wind sichert sich insgesamt  70 Mio EUR über Schuldscheindarlehen – für 3, 5 oder sogar 7 Jahre

    ABO Wind arbeitet im Moment weltweit allein eine Pipeline von 20  GW an Wind-, Solarparks und Batteriespeicher-Projekten ab. Hinzu kommen weitere 15 GW Erneuerbare-Energie-Projekte, die mit einer geplanten Wasserstoffproduktion verknüpft sind. „Möglichst viele der Projekte möchten wir schlüsselfertig umsetzen. Die Emission verschafft uns dazu zusätzliche Möglichkeiten“, betont Finanz-Vorstand Alexander Reinicke.

    Ursprünglich war geplant, Schuldscheine im Volumen von 50 Mio EUR aufzulegen. Aufgrund der großen Nachfrage und der zahlreichen Chnacen, die ABO Wind derzeit identifiziert,  wurde die Emission auf 70 Mio EUR aufgestockt und war immer noch überzeichnet. 17 Banken haben sich an den Schuldscheinen beteiligt – insbesondere Sparkassen und ausländische Banken. Die Tranchen des Schuldscheindarlehens weisen sowohl feste als auch variable Zinssätze und Laufzeiten von drei, fünf und sieben Jahren auf. Die Zuteilung erfolgte über das gesamte Volumen am unteren Ende der jeweiligen Vermarktungsspanne. Die Auszahlung erfolgte mit Valuta am 7. September 2022.

    Lesen Sie auch

    „Trotz des aktuell herausfordernden Marktumfelds hat ABO Wind als Debüt-Emittent die Banken mit einem nachweislich stabilen und profitablen Geschäftsmodell überzeugt“, sagte IKB Syndicate Vice-President Charline Schütz. „Mehr als 90 Prozent der indikativen Orders wurden in den Gremienprozessen der Bankhäuser final genehmigt, was das exzellente Standing des Emittenten und die positive Einschätzung der Branche unterstreicht.“

    Nicht nur 20 GW Projekte im Bereich Solar- und Windenergie – zusätzlich 15 GW mit“Wasserstoffproduktion“-verbundene beim Unternehmen aus Wiesbaden – MEHR DAZU IN UNSEREM BEITRAG VOM 26.08.2022 – Perspektiven vorhanden. Und auch die aktuelle Diskussion um die „Zufallsgewinnbesteuerung“ sollte auf die Nachfrage nach Erneuerbare-Energien-Projekte keinen wesentlichen und aller Voraussicht nach mindestens keinen nachhaltigen Einfluss haben. Dafür sind die anspruchsvollen CO2-Pläne von EU und deren einzelnen Mitgliedsstaaten zu sehr auf einen zügigen Ausbau der „Erneuerbaren“ angewiesen.

    Chart: Abo Wind AG | Powered by GOYAX.de



    Nebenwerte Magazin
    0 Follower
    Autor folgen
    Mehr anzeigen
    Das Nebenwerte Magazin versteht sich als ein Aktienportal für Anleger, das seinen Fokus auf die Welt der deutschen Nebenwerte richtet. Wir rücken Mid-Caps und Small-Caps aus Deutschland in den Blickpunkt möchten unsere Besucher dazu einladen, in die gesamte Vielfalt dieses vorwiegend unbekannten Teils der Börse einzutauchen. Verschaffen Sie sich einen Überblick über spannende Unternehmen aus dem MDAX, TecDAX und SDAX sowie über viele weitere in Deutschland notierte Nebenwerte.
    Mehr anzeigen


    Verfasst von Nebenwerte Magazin
    Abo Wind Aktie: Zeigt der Zinswende „ne Harke“. ABO Wind Aktie – eine „Wette“ auf den Erfolg der Energiewende. REPowerEU, Fitfor55 oder andere Initiativen weltweit sollten der Windenergiebranche Rückenwind geben. Auch wenn das – noch? – nicht für die Windenergieanlagenbauer gilt, die mit …

    Schreibe Deinen Kommentar

    Disclaimer