checkAd

    Elke Limmer und die Kunst des Zahlenverstehens  137  0 Kommentare Wie das relevante praktische Wissen und die passende Software Handwerksbetriebe rettet (FOTO)

    0 Follower
    Autor folgen
    Regensburg (ots) - In einer Zeit, in der Digitalisierung und Vernetzung in aller
    Munde sind, sind Zahlen entscheidender denn je. Das gilt besonders für kleine
    und mittlere Unternehmen (KMU) im Handwerk. Hier bietet Elke Limmer mit ihrer
    Firma Zahlwerk ein ganzheitliches Konzept an, das sich aus zwei wesentlichen
    Säulen zusammensetzt: einem praktischen Seminarprogramm und einer
    spezialisierten Software .

    Die Methode richtet sich an Betriebe, die zwar in ihrem Kerngeschäft exzellent
    sind, aber in betriebswirtschaftlichen Fragen noch Nachhilfe benötigen. Wie
    beispielsweise die Handwerksbetriebe, die trotz voller Auftragsbücher am
    Monatsende enttäuscht das Konto checken und feststellen müssen: kein Geld da .

    Lernen, bevor man lenkt: Seminare als Grundstein für den Erfolg

    "Versteh Deine Zahlen und hol sie an Deinen Tisch", lautet das Credo von Elke
    Limmer. Neben speziellen Tools, die Unternehmen die Möglichkeit geben, ihre
    Zahlen zu managen, legt Elke Limmer den Grundstein durch praxisnahe Seminare.
    Hier werden Unternehmer geschult, ihre Finanzen zu verstehen, proaktive
    Entscheidungen zu treffen und so den Unternehmenserfolg zu steuern. Das
    Seminarangebot reicht dabei von der Interpretation vergangener Geschäftsdaten
    aus der Buchhaltung bis zur vorausschauenden Finanz- und Liquiditätsplanung und
    der Entwicklung passgenauer Kalkulationen.

    Von der Theorie zur Praxis: Software als Instrument zur Umsetzung des erlernten
    Wissens

    Nachdem das Fundament im Seminar gelegt wurde, kommt die spezialisierte Software
    von Zahlwerk ins Spiel. Der BWA-Chefplaner ermöglicht es den Unternehmern, das
    im Seminar erlernte Wissen sofort in die Praxis umzusetzen. Fragen wie "Welchen
    Umsatz benötige ich, um alle meine Kosten zu decken und Gewinn zu machen?" oder
    "Wie entwickelt sich mein Bankkonto?" können damit einfach, schnell und
    effizient beantwortet werden.

    Proaktive Unternehmenssteuerung

    Ein häufiges Problem ist, dass die meisten Unternehmen im Handwerk nicht
    vorausschauend und proaktiv agieren. Hier setzt der BWA-Chefplaner an. Er bietet
    den Unternehmern ein praxisorientiertes Instrument, das ihnen ihre finanziellen
    Stellschrauben aufzeigt und sagt, wo sie wie zu drehen haben. Damit sind sie in
    der Lage, gewinnbringend zu kalkulieren und ihre Verhandlungsspielräume,
    insbesondere gegenüber Kunden, Geschäftspartnern und Banken zu erweitern.

    Das Besondere an dieser Software ist die Individualisierung. Neben einer
    Schnittstelle zur Buchhaltung des Unternehmens erfolgt die Auslieferung der
    Software bereits mit den unternehmenseigenen Zahlen. Zugleich können
    Auswertungen an die Bedürfnisse jedes einzelnen Unternehmens angepasst werden.
    Seite 1 von 2


    news aktuell
    0 Follower
    Autor folgen
    Verfasst von news aktuell

    Elke Limmer und die Kunst des Zahlenverstehens Wie das relevante praktische Wissen und die passende Software Handwerksbetriebe rettet (FOTO) In einer Zeit, in der Digitalisierung und Vernetzung in aller Munde sind, sind Zahlen entscheidender denn je. Das gilt besonders für kleine und mittlere Unternehmen (KMU) im Handwerk. Hier bietet Elke Limmer mit ihrer Firma Zahlwerk ein …

    Schreibe Deinen Kommentar

    Disclaimer