checkAd

    AKTIE IM FOKUS  549  0 Kommentare Evonik auf Tradegate gefragt - Analysten loben Cashflow

    Für Sie zusammengefasst
    • Evonik-Aktien legen nach Ausblick auf Tradegate zu: +1,4% auf 17,40 Euro.
    • MDax-Unternehmen erwartet keine schnelle Erholung, aber Ziele nahe Konsensschätzungen.
    • JPMorgan-Analyst lobt starken freien Barmittelzufluss im vierten Quartal 2023.

    FRANKFURT (dpa-AFX Broker) - Die Aktien von Evonik haben am Montag nach dem Ausblick des Chemiekonzerns auf Tradegate zugelegt. Sie stiegen vorbörslich um 1,4 Prozent auf 17,40 Euro.

    Zwar rechnet das MDax-Unternehmen nach einem schwierigen Jahr 2023 nicht mit einer schnellen Erholung im laufenden Jahr, doch sowohl die Ziele für das erste Quartal als auch das Gesamtjahr lägen dicht an den Konsensschätzungen, kommentierte JPMorgan-Analyst Chetan Udeshi.

    Anzeige 
    Handeln Sie Ihre Einschätzung zu MDAX (Performance)!
    Long
    24.356,59€
    Basispreis
    1,78
    Ask
    × 14,58
    Hebel
    Short
    27.436,69€
    Basispreis
    1,78
    Ask
    × 14,58
    Hebel
    Präsentiert von

    Den Basisprospekt sowie die Endgültigen Bedingungen und die Basisinformationsblätter erhalten Sie bei Klick auf das Disclaimer Dokument. Beachten Sie auch die weiteren Hinweise zu dieser Werbung.

    Das sollte ihm zufolge für Zuversicht sorgen. Zudem lobte er - wie auch das Analysehaus Jefferies - den starken freien Barmittelzufluss im vierten Quartal 2023, "der viel besser ausgefallen ist als erwartet"./ck/zb

    -----------------------
    dpa-AFX Broker - die Trader News von dpa-AFX
    -----------------------

    Evonik Industries

    +0,21 %
    +0,81 %
    +12,91 %
    +12,65 %
    -1,93 %
    -36,47 %
    -29,51 %
    -31,57 %
    -41,82 %
    ISIN:DE000EVNK013WKN:EVNK01




    Diskutieren Sie über die enthaltenen Werte


    dpa-AFX
    0 Follower
    Autor folgen
    Mehr anzeigen
    Die Nachrichtenagentur dpa-AFX zählt zu den führenden Anbietern von Finanz- und Wirtschaftsnachrichten in deutscher und englischer Sprache. Gestützt auf ein internationales Agentur-Netzwerk berichtet dpa-AFX unabhängig, zuverlässig und schnell von allen wichtigen Finanzstandorten der Welt.

    Die Nutzung der Inhalte in Form eines RSS-Feeds ist ausschließlich für private und nicht kommerzielle Internetangebote zulässig. Eine dauerhafte Archivierung der dpa-AFX-Nachrichten auf diesen Seiten ist nicht zulässig. Alle Rechte bleiben vorbehalten. (dpa-AFX)
    Mehr anzeigen

    Verfasst von dpa-AFX
    AKTIE IM FOKUS Evonik auf Tradegate gefragt - Analysten loben Cashflow Die Aktien von Evonik haben am Montag nach dem Ausblick des Chemiekonzerns auf Tradegate zugelegt. Sie stiegen vorbörslich um 1,4 Prozent auf 17,40 Euro. Zwar rechnet das MDax-Unternehmen nach einem schwierigen Jahr 2023 nicht mit einer …

    Schreibe Deinen Kommentar

    Disclaimer