DAX-0,47 % EUR/USD+0,38 % Gold+0,50 % Öl (Brent)0,00 %

Adidas, offene Immobilienfonds und Gold – das Beste der Anderen

Gastautor: Daniel Saurenz
29.11.2015, 13:00  |  1541   |   |   

Börse_Frankfurt_Immobilien_3Mischfonds und offene Immobilienfonds – auch jetzt werden sie wieder verstärkt nachgefragt, gern genommen. Nichts gelernt aus den Jahren 2008 und folgende? Es ist uns wirklich unerklärlich, warum Anleger immer wieder zu diesen Sparkassen-Kundenfängerprodukten greifen. Man kann Zertifikaten oder ETFs ja viel vorwerfen und natürlich waren auch sie in und nach der Krise 2008 nicht perfekt. Aber sie sind meist stetig handelbar, bilden bei Trackerpapieren den Index ab und man weiß, welche Risiken bestehen, kennt Verlust- und Gewinnpotenzial. Immobilienfonds und Mischfonds aber sind die Black-Box geblieben, die sie schon lange waren. Wie gesagt – es ist nicht zu erklären, es kann nur am “Talent” mancher Berater liegen, denen das Wort “ETF” oder “Indexzertifikat” allein schon aufgrund ihres Margenvorteils wohl kaum über die Lippen käme …

Das Elend mit den Immobilienfonds

Panne oder Großorder – Kurskapriolen ereilen Hapag-Lloyd

Sportartikelhersteller setzen auf Hightech

Bezahldienst Paydirekt – Banken starten Paypal-Konkurrenz

McDonald’s in der Krise – Billig geht das Geschäft zugrunde

So lange müssen Europäer für eine Wohnung sparen

Die dümmsten Prognosen der Wirtschaftsgeschichte

Neues Stühlerücken im MDax und SDax

Fondsmanager warnt – “Verlieben Sie sich nie in Ihre Aktien!”

Ungleiche Einkommen – Mittelschicht droht der Abstieg

Gold Falls to Lowest Since 2010 as Rising Dollar Curbs Demand



0 Kommentare

Schreibe Deinen Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren. Anmelden | Registrieren

 

Disclaimer

Weitere Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel
Titel