DAX-0,41 % EUR/USD0,00 % Gold+1,24 % Öl (Brent)0,00 %

Wirtschaft JSR-Wochenrückblick KW 18-2017

Anzeige
Gastautor: Jörg Schulte
08.05.2017, 20:24  |  1520   |   

Der Dow Jones Index konnte in der vergangenen Woche 0,3 % zulegen, während der DAX ein Plus von 3,3 % schaffte.

Sehr geehrte Leserinnen und Leser,

während sich die Standartwerte in der verkürzten Handelswoche wieder einmal sehr robust präsentierten erwischte es die Rohstoffe und Rohstoffunternehmen heftig.

 

Die laufende europäische Q1-Bilanzsaison verläuft ebenfalls so solide wie die in den USA. Steigende Umsätze und Gewinne dominieren. So konnte der Dow Jones Index in der vergangenen Woche 0,3 % zulegen, während der DAX ein Plus von 3,3 % schaffte. Ein Wahlsieg von Emmanuel Marcon, dem Eurobefürworter, wurde schon eingepreist.

 

Die Edelmetalle hingegen kannten in der vergangenen Woche wieder nur eine Richtung, die nach unten. Dafür sorgte nicht zuletzt auch die FED, die zwar vergangenen Mittwoch den Leitzins nicht veränderte, aber erneut eine Zinserhöhung im Juni ins Spiel führte. Somit verlor das Papiergold auf Wochenbasis 3,1 % und Silber sogar 5,1 % Der Golbugs-Index verlor wie auch der Goldpreis 3,1 %.

 

Bessere Nachrichten gab es von den Unternehmen, über die wir berichten. Deshalb hier der Rückblick auf die interessantesten Berichte der Redaktion aus der vergangenen Woche.

 

Rye Patchs ‚Florida Canyon‘-Mine startet Goldgewinnung

Rye Patch Gold hat im April erstmals Gold von den neuen Laugungsmatten der im Juli vergangenen Jahres erworbenen und erst kürzlich wieder in Betrieb genommenen Florida Canyon-Mine im Nordwesten Nevadas gewonnen.

Lesen Sie mehr.

 

Peruanische Sierra Metals-Tochter verdreifacht Umsatz im 1. Quartal

Wie der Betreiber der westperuanischen ‚Yauricocha‘-Mine mitteilte, stieg der Umsatz im 1. Quartal gegenüber dem Vorjahr um mehr als 200 % auf 38,5 Mio. USD an. Zudem konnte auch der bereinigte Gewinn vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (‚EBITDA‘) von 0,9 Mio. auf 20,5 Mio. USD ausgebaut werden.

Lesen Sie mehr.

 

Sierra Metals entdeckt neue Zone und trifft auf außergewöhnlich mächtige Bohrabschnitte

Die neue Entdeckung auf ‚Esperanza North’ repräsentiert eine wichtige neue hochgradige, mit Silber vererzte Struktur in einem Gebiet, in dem noch nie gebohrt wurde.

Lesen Sie mehr.
 

Endeavour Silver in Q1 mit deutlicher Gewinnsteigerung trotz Produktionsrückgang

Wesentlich besser als gedacht, fielen die in dieser Woche vorgelegten Finanzergebnisses des kanadischen Edelmetallproduzenten Endeavour Silver für das 1. Quartal 2017 aus. Nachdem das hauptsächlich in Mexiko operierende Unternehmen Mitte April noch einen massiven Produktionsrückgang um 28 % auf rund 1,9 Mio. Unzen Silberäquivalent vermelden musste, konnte es nun u.a. mit einer überraschenden Steigerung des Nettogewinns um 230 % auf 6 Mio. USD bzw. 5 US-Cents pro Aktie aufwarten, womit man die Prognosen der meisten Analysten klar übertraf.

Lesen Sie mehr.

 

Wann erkennt der Markt EnWaves-Potenzial?

Positiv fällt derzeit das kanadische Technologieunternehmen EnWave auf. Seit Anfang April konnten die Aktien des Nahrungsmittel-Trocknungsspezialist rund 10 % an Wert gewinnen. Gründe für diese durchaus positive Entwicklung sehen wir in den neuen unterzeichneten Abkommen. Die einzigartige Trocknungs-Technologie setzt sich scheinbar weiter durch und zieht immer mehr Kunden an, wobei aber auch Bestandskunden ihre Lizenzabkommen erweitern und neue Maschinen ordern, bzw. bereits vorhandene Maschinen erweitern.

Lesen Sie mehr.

 

Alabama Graphite hat mit der Produktion von rund 150 kg Hochleistungsgraphit begonnen

Alabama Graphite Corp. gab die erste rund 150 kg Produktion seines beschichteten sphärisch gereinigten Graphits, ‚Coated Spherical Purified Graphite’ (‚CSPG’) bekannt. Dieser Graphit ist ein Hochleistungsgraphit, der Batterien wesentlich effizienter macht.

Lesen Sie mehr.

 

Klondex Mines legt Finanzergebnisse für das 1. Quartal 2017 vor

Zwar konnte damit das Vorjahresergebnis um rund 14 % übertroffen werden, angesichts einer Gesamtfördermenge von 107.519 Tonnen mit einem Goldäquivalentgehalt von ca. 57.633 Unzen wäre jedoch unter normalen Umständen mit Sicherheit ein noch besseres Produktionsergebnis möglich gewesen.

Lesen Sie mehr.

 

Viele Grüße

Ihr

Jörg Schulte


 


 

Gemäß §34 WpHG weise ich darauf hin, dass JS Research oder Mitarbeiter des Unternehmens jederzeit eigene Geschäfte in den Aktien der vorgestellten Unternehmen erwerben oder veräußern (z.B. Long- oder Shortpositionen) können. Das gilt ebenso für Optionen und Derivate, die auf diesen Wertpapieren basieren. Die daraus eventuell resultierenden Transaktionen können unter Umständen den jeweiligen Aktienkurs des Unternehmens beeinflussen. Die auf den "Webseiten", dem Newsletter oder den Research-Berichten veröffentlichten Informationen, Empfehlungen, Interviews und Unternehmenspräsentationen werden von den jeweiligen Unternehmen oder Dritten (sogenannte "third parties") bezahlt. Zu den "third parties" zählen z.B. Investor Relations- und Public Relations-Unternehmen, Broker oder Investoren. JS Research oder dessen Mitarbeiter können teilweise direkt oder indirekt für die Vorbereitung, elektronische Verbreitung und andere Dienstleistungen von den besprochenen Unternehmen oder sogenannten "third parties" mit einer Aufwandsentschädigung entlohnt werden. Auch wenn wir jeden Bericht nach bestem Wissen und Gewissen erstellen, raten wir Ihnen bezüglich Ihrer Anlageentscheidungen noch weitere externe Quellen, wie z.B. Ihre Hausbank oder einen Berater Ihres Vertrauens, hinzuzuziehen. Deshalb ist auch die Haftung für Vermögensschäden, die aus der Heranziehung der hier behandelten Ausführungen für die eigenen Anlageentscheidungen möglicherweise resultieren können, kategorisch ausgeschlossen. Die Depotanteile einzelner Aktien sollten gerade bei Rohstoff- und Explorationsaktien und bei gering kapitalisierten Werten nur so viel betragen, dass auch bei einem Totalverlust das Gesamtdepot nur marginal an Wert verlieren kann.

Besonders Aktien mit geringer Marktkapitalisierung (sogenannte "Small Caps") und speziell Explorationswerte sowie generell alle börsennotierten Wertpapiere sind zum Teil erheblichen Schwankungen unterworfen. Die Liquidität in den Wertpapieren kann entsprechend gering sein. Bei Investments im Rohstoffsektor (Explorationsunternehmen, Rohstoffproduzenten, Unternehmen die Rohstoffprojekte entwickeln) sind unbedingt zusätzliche Risiken zu beachten. Nachfolgend einige Beispiele für gesonderte Risiken im Rohstoffsektor: Länderrisiken, Währungsschwankungen, Naturkatastrophen und Unwetter (z.B. Überschwemmungen, Stürme), Veränderungen der rechtlichen Situation (z.B. Ex- und Importverbote, Strafzölle, Verbot von Rohstoffförderung bzw. Rohstoffexploration, Verstaatlichung von Projekten), umweltrechtliche Auflagen (z.B. höhere Kosten für Umweltschutz, Benennung neuer Umweltschutzgebiete, Verbot von diversen Abbaumethoden), Schwankungen der Rohstoffpreise und erhebliche Explorationsrisiken.

Disclaimer: Alle im Bericht veröffentlichten Informationen beruhen auf sorgfältiger Recherche. Die Informationen stellen weder ein Verkaufsangebot für die besprochenen Aktien, noch eine Aufforderung zum Kauf oder Verkauf von Wertpapieren dar. Dieser Bericht gibt nur die persönliche Meinung von Jörg Schulte wider und ist auf keinen Fall mit einer Finanzanalyse gleichzustellen. Bevor Sie irgendwelche Investments tätigen, ist eine professionelle Beratung durch ihre Bank unumgänglich. Den Ausführungen liegen Quellen zugrunde, die der Herausgeber und seine Mitarbeiter für vertrauenswürdig erachten. Für die Richtigkeit des Inhalts kann trotzdem keine Haftung übernommen werden. Für die Richtigkeit der dargestellten Charts und Daten zu den Rohstoff-, Devisen- und Aktienmärkten wird keine Gewähr übernommen. Die Ausgangssprache (in der Regel Englisch), in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle, autorisierte und rechtsgültige Version. Diese Übersetzung wird zur besseren Verständigung mitgeliefert. Die deutschsprachige Fassung kann gekürzt oder zusammengefasst sein. Es wird keine Verantwortung oder Haftung: für den Inhalt, für die Richtigkeit, der Angemessenheit oder der Genauigkeit dieser Übersetzung übernommen. Aus Sicht des Übersetzers stellt die Meldung keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar! Bitte beachten Sie die englische Originalmeldung.

Disclaimer

Weitere Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel
Titel