DAX+0,26 % EUR/USD+0,17 % Gold+0,11 % Öl (Brent)-1,29 %

Anlegerverlag ADVA Optical Networking: Klappt es im zweiten Anlauf?

Nachrichtenquelle: Anlegerverlag
23.01.2018, 10:28  |  1186   |   |   

Der Dow Jones markiert einen Rekord nach dem anderen, der DAX zog heute Früh mit erheblicher Verspätung nach, das macht zuversichtlich. Eine Konsequenz daraus: Die Aktie von ADVA Optical Networking (ISIN: DE0005103006) zieht wieder an und startet den zweiten Versuch, eine mittelfristig relevante charttechnische Wende in trockene Tücher zu bringen. Mit guten Erfolgschancen?

Grundsätzlich ja, denn aus charttechnischer Sicht läuft dieser zweite Anlauf nicht nur ordentlich, sondern schlicht perfekt ab. Sie sehen im Chart, dass sich die Bullen im Vorfeld durch die Widerstandszone 6,39/6,96 Euro gekämpft hatten. Damit wurde ein Doppeltief vollendet und eine vorgelagerte konsolidierende Flagge nach oben verlassen. Alles passte – nur an der allerletzten Hürde, der 200-Tage-Linie, drehte die Aktie erst einmal wieder ab. Aber der daran anschließende Rücksetzer wurde innerhalb der vorgenannten, jetzt zur Unterstützung mutierten Zone 6,39/6,96 Euro abgefangen, die dort verlaufende 20-Tage-Linie entpuppte sich als funktionsfähige Unterstützung, an der die Akteure wieder zugriffen. Jetzt klopft ADVA erneut an die 200-Tage-Linie. Und mit dieser „Vorgeschichte“ steht die Chance gut, dass die Linie im zweiten Anlauf überwunden wird. Soweit sehr gut, aber:

Man sollte einen solchen Befreiungsschlag, so er denn gelingt, als Trading-Chance einordnen, nicht als in Stein gemeißelte, dauerhafte Wende nach oben. Denn noch sind die „bad news“ des Sommers, konkret kassierte Prognosen, Stellenabbau und enttäuschende Quartalsbilanzen, nicht ausgeräumt. Die Hoffnung, dass sich die Lage bei ADVA in diesem Jahr wieder deutlich aufhellen wird, ist bislang nicht durch Zahlen unterfüttert, die Bilanz zum vierten Quartal soll erst in etwa vier Wochen kommen. Derzeit zehren die Bullen von der Erkenntnis, dass der Hedgefonds Teleios Capital sich im Herbst kräftig an ADVA beteiligt hat. Aber das bedingt natürlich nicht automatisch, dass die Lage des Unternehmens sich im Handumdrehen wieder ins Positive verkehrt, daher wäre es angebracht, hier mit der gebotenen Vorsicht zu agieren.

 

Kennen Sie schon unseren Exklusiv-Report zur laufenden DAX-Hausse? Darin lesen Sie, welche Aktien von der Rallye am meisten profitieren. Einfach hier herunterladen!

 



0 Kommentare

Schreibe Deinen Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren. Anmelden | Registrieren

 

Disclaimer

Meistgelesene Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel
Titel