DAX-0,59 % EUR/USD+0,10 % Gold+0,05 % Öl (Brent)+2,26 %
Deutsche Anleihen: Kursverluste nach Powell-Äußerungen
Foto: Frank Rumpenhorst - dpa

Deutsche Anleihen Kursverluste nach Powell-Äußerungen

Nachrichtenagentur: dpa-AFX
27.02.2018, 18:23  |  639   |   |   

FRANKFURT (dpa-AFX) - Deutsche Bundesanleihen sind am Dienstag unter Druck geraten. Im Gegenzug stiegen die Renditen an. Ähnlich verlief die Entwicklung in vielen anderen Euroländern. Ausnahmen bildeten Italien und Griechenland, wo die Anleihekurse stiegen.

Der für den deutschen Markt richtungweisende Euro-Bund-Future fiel bis zum Abend um 0,09 Prozent auf 159,22 Punkte. Die Rendite der zehnjährigen Bundesanleihe stieg leicht auf 0,67 Prozent.

Am Markt wurden die Kursverluste an den Rentenmärkten vieler Euroländer mit Vorgaben aus den USA erklärt. Dort stiegen die Kapitalmarktzinsen spürbar. Händler erklärten dies mit Äußerungen des neuen Notenbankchefs in den USA, Jerome Powell. Vor einem Ausschuss des Repräsentantenhauses zeigte sich Powell zuversichtlich für die wirtschaftliche Entwicklung der Vereinigten Staaten und deutete weitere moderate Zinsanhebungen an.

An den Finanzmärkten wird gegenwärtig mit drei, vielleicht sogar vier Zinsanhebungen im laufenden Jahr gerechnet. In den vergangenen Wochen sind die Renditen am amerikanischen Anleihemarkt bereits deutlich gestiegen. Laut Unicredit sind US-Anleihen derzeit "fair", also angemessen bewertet. In dem aktuellen Renditeniveau dürfte damit schon ein Großteil der zu erwartenden Fed-Politik eingepreist sein./bgf/jsl/jha/

Depot Vergleich
Anzeige

Diskussion: Euro-Bund-Future
Wertpapier
BUND Future


0 Kommentare

Schreibe Deinen Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren. Anmelden | Registrieren

 

Disclaimer

Meistgelesene Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel
Titel