DAX-0,16 % EUR/USD+0,08 % Gold+0,03 % Öl (Brent)-0,43 %

Erste wiederaufladbare Protonen-Batterie der Welt Ist Teslas Powerwall bald für den Schrott?

09.03.2018, 14:16  |  43087   |   |   

Australische Forscher haben die erste wiederaufladbare Protonen-Batterie der Welt entwickelt. Sie hat eine sehr hohe Energiedichte und ist zudem noch umweltfreundlicher als konventionelle Lithium-Ionen-Akkus. Sie benötigt nur Kohlenstoff und Wasser und verursacht keine direkten Emissionen. Naht das Ende des Lithium-Akkus?

Wissenschaftler haben die erste wiederaufladbare Protonen-Batterie der Welt entwickelt. Die Batterie ist sehr umweltfreundlich und könnte in Zukunft mehr Energie speichern als heutige Lithium-Ionen-Batterien, so die Forscher der RMIT University im australischen Melbourne.

Statt Lithium nutzt die Protonen-Batterie Wasser und Kohlenstoff. Sie produziert keine Kohlenstoffemissionen und kann problemlos Strom aus erneuerbaren Energien speichern, so The Guardian. Der leitende Forscher des Projektes, Professor John Andrews, sagte:  „Unser jüngster Fortschritt ist ein entscheidender Schritt auf dem Weg zu billigen, nachhaltigen Protonen-Batterien, die dazu beitragen können, unseren zukünftigen Energiebedarf zu decken, ohne unsere bereits fragile Umwelt weiter zu schädigen.“

Das Experiment der Forscher zeigt, dass auch sehr kleine Protonen-Batterien viel Energie speichern können. Obwohl der Prototyp der Forscher kleiner als eine 20 Cent Münze ist, ist die Energiedichte bereits so hoch wie bei im Handel erhältliche Lithium-Ionen-Batterien.

Die Protonen-Batterie könnte innerhalb von fünf bis zehn Jahren im Handel erhältlich sein, so The Guardian. Und sie könnte sogar Teslas Batterien Konkurrenz machen. Andrews: "Wenn sie im Handel erhältlich ist, wäre sie ein Konkurrent für die Tesla Powerwall und schließlich hoffen wir, dass wir Anwendungen in der Größenordnung der riesigen Tesla-Batterie finden (in Südaustralien) oder sogar noch größer."

Quellen:
TheGuardian: „Look, no lithium! First rechargeable proton battery created“
RMIT: „All power to the proton: researchers make battery breakthrough“

 



0 Kommentare

Schreibe Deinen Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren. Anmelden | Registrieren

 

Disclaimer

Meistgelesene Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel
Titel