DAX+0,20 % EUR/USD+0,31 % Gold+0,26 % Öl (Brent)+0,38 %

Commerzbank Aktie Wochenanalyse von Finanztrends!

Anzeige
Gastautor: Robert Sasse
09.03.2018, 14:29  |  736   |   

Liebe Leser,

die Commerzbank notiert am Freitagvormittag und im Vergleich zur Vorwoche leicht im Minus. Da die Aktie allerdings mit einem leichten Down-Gap eröffnete, steht gegenüber dem Eröffnungskurs aus dieser Woche ein leichtes Plus zu Buche. Zusammengefasst kann man also der Aktie kaum eine Veränderung innerhalb der letzten fünf Handelstage attestieren. Charttechnisch betrachtet notiert sie immer noch unterhalb des sekundären Aufwärtstrends, der in der vergangenen Woche bereits das zweite Mal innerhalb der letzten vier Wochen unterschritten wurde. Die Wahrscheinlichkeit einer Top-Bildung und weiterer Abgaben steigt damit also. Sollte sich das bewahrheiten, könnte die Aktie in Richtung 10 Euro korrigieren, wo aktuell der 200-Wochen-Durchschnitt verläuft.

Gesamtmarktumfeld sendet mehrere Risiken aus

In der vergangenen Woche trennten sich Anleger von der Aktie, da das Gesamtmarktumfeld mehrere Risiken anzeigte. Zum einen fielen die deutschen Konjunkturdaten erstmals seit Langem schwächer als erwartet aus. Zum anderen belastete die politische Situation in Deutschland sowie die anstehenden Wahlen in Italien. Und zu guter Letzt dürften auch die Sorgen über einen möglichen Handelskrieg auf die Stimmung der Anleger gedrückt haben.

Goldman Sachs hebt Kursziel an

Positiv hingegen entwickelte sich die Situation rund um den Verkauf der ETF-Sparte. Die Banken Goldman Sachs sowie Societe Generale haben ihre Angebote abgegeben. Die Bank Goldman Sachs hat zudem in dieser Woche die Bewertung der Aktie auf “Neutral” belassen, aber das Kursziel auf 11,75 von zuvor 10,50 Euro je Aktie angehoben.

Börsenumsätze bei strukturierten Produkten steigen im Februar

Ebenfalls positiv dürften die aktuellen Zahlen der DVV zu den gesamten Börsenumsätzen der Emmitenten von strukturierten Produkten per Monat Februar sein, die die Stabilität der Aktie begünstigten. Hier zeigte sich, dass die Umsätze mit diesen Produkten im Februar deutlich nach oben geschnellt sind und die Commerzbank die Deutsche Bank vom ersten Platz, gemessen am Umsatz, verdrängt hat. Für aufkommende Schwäche gegen Ende der Woche dürften allerdings teilweise die Aussagen des EZB-Präsidenten während der Pressekonferenz gesorgt haben.

Diese 3 Bunker-Aktien sind unfassbar sicher – und schlagen den DAX!

Packen Sie Ihr Geld jetzt in den Börsen-Bunker! Wenn Sie in diese 3 Aktien investieren, ist Ihr Geld nicht nur unfassbar sicher und vor allen Krisen geschützt – Sie schlagen dann sogar den DAX! Ja, das können wirklich nur diese 3 Aktien – handeln Sie JETZT! Das dürfen Sie sich nicht entgehen lassen …

>>Klicken Sie HIER für GRATIS-DOWNLOAD! Für 12 Stunden GRATIS – diese 3 Aktien sind unfassbar sicher und schlagen den DAX!

Ein Beitrag von David Iusow.

Disclaimer