DAX+1,53 % EUR/USD-0,36 % Gold-0,13 % Öl (Brent)+1,07 %

Deutsche Bank-Aktie Ist etwas dran an den Vorwürfen?

Anzeige
Gastautor: Robert Sasse
09.03.2018, 18:55  |  669   |   

Liebe Leser,

nach dem Streit um Manipulationen des Interbanken-Zinssatzes soll sich die Deutsche Bank bereit erklärt haben, eine Geldsumme in Höhe von 240 Millionen Dollar zu zahlen. Dieses Angebot ist vom Gericht bisher aber noch nicht angenommen worden und wird derzeit geprüft. Laut Medienberichten sind auch andere Banken betroffen. Stimmt der Vorwurf? Warum sonst sollte ein Unternehmen eine derartige Summe zahlen, wenn es sich keiner Schuld bewusst ist?

Aktuelle Einschätzungen zur Aktie: Ankeraktionär für DWS-Tochter!

Laut Medienberichten wolle sich ein japanischer Investor Anteile an der Fondsgesellschaft DWS sichern. Die Deutsche Bank-Tochter sieht den Einstieg eines solchen Investors als Erfolg an. Offen bleibt jedoch, ob der japanische Investor über sein Investment hinaus Kooperationen mit der DWS oder der Deutschen Bank plant. Unternehmensseitig gab es noch keine Äußerungen hierzu.

Charttechnische Analyse der Aktie: Eine einzige Talfahrt!

Die 200-Tage-Linie der Deutschen Bank-Aktie ist längst unterschritten worden und der Börsenkurs gleicht momentan einer einzigen Talfahrt. Zwar liefert uns die Stochastik annähernd ein Kaufsignal, jedoch ist dieses leider nicht eindeutig.

Diese Aktien machen Sie REICH mit nur 1.000 Euro!

REICHTUM an der Börse – vergessen Sie Apple oder Tesla. DAS sind die wahren REICHMACH-Aktien, die jetzt JEDER in seinem Depot haben sollte! Es reicht schon eine kleine Depotgröße, um richtig abzukassieren. Worauf warten Sie? Handeln Sie jetzt!

>>Klicken Sie HIER! Erfahren Sie GRATIS, welche Aktien Sie unfassbar REICH machen!

Ein Beitrag von Johannes Weber.

Diskussion: siebtlingsgeburt: SIEBTLINGSGEBURT
Wertpapier
Deutsche Bank


Disclaimer