DAX-0,57 % EUR/USD-0,09 % Gold+0,16 % Öl (Brent)-0,30 %

Anlegerverlag Zalando: Schwache Zahlen, starke Aktie – wieso?

Nachrichtenquelle: Anlegerverlag
08.05.2018, 16:06  |  867   |   |   

Der Umsatz des Online-Händlers Zalando (ISIN: DE000ZAL1111) stieg im ersten Quartal 2018 um 22 Prozent gegenüber dem Vorjahresquartal und damit im Rahmen dessen, was seitens der Analysten großenteils erwartet wurde. Was den Gewinn anging, sah das indes ganz anders aus. Da fiel netto ein satter Verlust von 15 Millionen an, während im Vorjahresquartal noch ein Gewinn von gut fünf Millionen erzielt wurde. Und das war so ganz und gar nicht erwartet worden. Die überraschende Reaktion der Marktteilnehmer: man greift zu. Zalando steht am Nachmittag ganz oben in der Gewinnerliste des MDAX. Aber wieso?

Das Minus basierte auf einem laut Zalando ungewöhnlich späten Start des Frühjahr/Sommer-Geschäfts. Die Gewinnmarge fiel im deutschsprachigen Raum deutlich auf nur noch 3,3 Prozent. Und im Rest Europas gelang es zwar, aufzuholen, doch dort liegt die Marge mit -3,1 Prozent immer noch im negativen Bereich, sprich: man zahlt noch drauf. Das klingt alles nicht nach einem guten Grund, jetzt optimistisch zuzugreifen. Kann man diesem Kursanstieg trauen?

 

Gratis Exklusiv-Anleitung: „Wie Sie mit Dividenden ein Vermögen aufbauen“. Einfach hier klicken.

 

Zalando selbst teilte mit, man sehen die gesteckten Ziele für 2018 bislang nicht gefährdet, habe die Wachstumsziele „fest im Blick“. Skeptiker werden zu Recht sagen, dass das noch lange nicht bedeutet, dass sie auch erreicht werden. Möglich ist, dass eine Kombination aus Optimismus insofern, als man erwartet, dass diese Delle im laufenden Quartal aufgeholt wird, weil das Frühjahresgeschäft jetzt umso intensiver laufen könnte und der charttechnischen Situation der Aktie die Käufe ausgelöst hat:

Ende April war es gelungen, das im März bei 41,67 Euro markierte, bisherige Jahrestief zu verteidigen. Von dort aus zog Zalando wieder an, lief am vergangenen Freitag über die wichtigen gleitenden Durchschnitte der letzten 20 und 200 Börsentage, setzte dorthin am Montag zurück und zieht heute mit diesen beiden Linien als Sprungbrett wieder an. Wäre hier der Faktor Hoffnung nicht relativ groß, wäre das eine tadellos bullishe Konstellation. So aber sollte man zumindest mit Vorsicht und wenn, dann mit konsequenten Stoppkursen an diese überraschende Rallye der Optimisten herangehen.

 

Wie Sie mit Dividenden ein Vermögen aufbauen“. Lesen Sie hier die exklusive Anleitung. Völlig kostenlos

 

Wertpapier
Zalando


0 Kommentare

Schreibe Deinen Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren. Anmelden | Registrieren

 

Disclaimer

Meistgelesene Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel
Titel