DAX+0,36 % EUR/USD-0,07 % Gold+0,04 % Öl (Brent)0,00 %

Anlegerverlag Evotec: Und jetzt rennen die Bären!

Nachrichtenquelle: Anlegerverlag
22.05.2018, 10:22  |  1185   |   |   

Genau solche Nachrichten sind es, die die Evotec-Aktie (ISIN: DE0005664809) so faszinierend machen … und zu einem sehr gefährlichen Terrain für die Bären. Gestern Abend, eine halbe Stunde vor US-Handelsende, wurde mitgeteilt, dass das große US-Biotechunternehmen Celgene mit Evotec eine strategische Partnerschaft im Bereich Onkologie eingehen wird. Evotec erhält dafür eine sagenhafte Vorabzahlung von 65 Millionen US-Dollar (i.e. ca. 55 Millionen Euro) und hat zudem Anspruch auf Meilensteinzahlungen und Umsatzbeteiligungen. Das ist eine Nachricht, die einschlägt. Denn damit wird deutlich:

Evotecs Wachstumskurs ist klug und außerordentlich effektiv. Erst kürzlich wurde eine große Kooperation mit dem französischen Pharmakonzern Sanofi eingegangen, jetzt kommt Celgene hinzu. Wenn man sich überlegt, dass der Umsatz bei Evotec im gesamten ersten Quartal 79 Millionen Euro betrug, kann man sich ausrechnen, dass diese erneute Kooperation ein wichtiger, weiterer Schritt nach vorne ist. Und ein immenser Tritt in die Kniekehle der bärischen Leerverkäufer, die sich zuvor wohl recht sicher waren, dass sie die Aktie im Zuge des Ende März begonnenen Abwärtstrends an und ggf. auch unter die wichtige Unterstützungszone 11,28/11,50 Euro drücken können. Und jetzt?

 

 

Jetzt müssen sie blitzschnell ihre Leerverkäufe eindecken, denn durch den Kurssprung zum Handelsstart, den diese Nachricht auslöste, hat die Aktie nicht nur eine Mini-Bodenbildung vollendet, sondern ist auch über gleich mehrere wichtige charttechnische Hürden gesprungen: über die Tiefs vom Februar und März bei 13,02/13,29 Euro ebenso wie März-Abwärtstrendlinie und die 20-Tage-Linie. Das Problem für das Bären-Lager:

Eindeckungen von Leerverkäufen heißt, die Aktie zu kaufen, nur so stellt sich ein Leerverkäufer neutral und kann weitere Verluste begrenzen. Aber genau das bringt nur umso mehr Leerverkäufer in die Bredouille, die Aktie zieht umso schneller an. Wenn es den Bären jetzt nicht gelingen sollte, diesen Anstieg zu stoppen und umzukehren, was ihnen bei derart positiven Nachrichten schwerfallen dürfte, kann Evotec schnell in den Bereich der 15,35 Euro verlaufenden 200-Tage-Linie laufen … und womöglich auch darüber hinaus, denn die Perspektiven für das Unternehmen gäben deutlich höhere Kurse her.

 

Evotec: Grandiose Perspektiven“. Lesen Sie hier die exklusive Sonderanalyse – natürlich kostenlos!

 

Wertpapier
Evotec


0 Kommentare

Schreibe Deinen Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren. Anmelden | Registrieren

 

Disclaimer

Meistgelesene Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel