DAX+1,79 % EUR/USD-0,09 % Gold-0,17 % Öl (Brent)+1,00 %

MARKTAUSBLICK EUR/USD: Befreiungsschlag gescheitert!

Nachrichtenquelle: GKFX Brokerhaus
01.08.2018, 09:35  |  1010   |   |   

Der Euro bewegte sich zu Beginn unseres Betrachtungszeitraums, am Montag der letzten Handelswoche im Bereich von 1,1750. Dieses Niveau konnte er in den Folgetagen allerdings nicht halten und so rutschte der Kurs folgerichtig bis auf die 1,1620, wo er erneut einen Erholungsversuch unternommen hatte.

Aktuell notiert der EUR bei 1,1680, eine klare Tendenz ist weiterhin nicht zu erkennen. Für etwas mehr Schwung dürfte die heutige Fed-Sitzung sorgen.

Charttechnik:

Am gestrigen Tag hat der EUR voller Elan die Widerstandszone vom 17. Juli bei 1,1744 angelaufen. Leider hat da oben die Kraft nicht mehr ausgereicht, um in den Aufwärtsmodus zu schalten. Somit ist auch der dritte Versuch gescheitert, dieses Hoch nachhaltig zu überwinden. Der Kurs hat im Anschluss die Fahrt gen Süden aufgenommen und befindet sich derzeit auf dem Weg in Richtung 1,1620. Sollte dieses Level unterschritten werden, wäre die Marke von 1,1574 als nächstes Anlaufziel zu sehen.

EUR/USD vom 01.08.2018

Im Tageschart bleibt unsere Gemeinschaftswährung in der Seitwärtsrange gefangen - die Parameter haben sich nicht verändert. Auf der Oberseite müssen wir die Hochs bei 1,1790 und 1,1851 im Blick behalten. Auf der Unterseite liefert die Supportzone bei 1,1553 den Longis die letzte Chance, das Ruder an sich zu reißen.

Viel Erfolg bei Ihren Investments wünscht Ihnen

Ihr GKFX-Team

The GKFX Trading Sessions


Disclaimer:
CFD sind komplexe Instrumente und gehen wegen der Hebelwirkung mit dem Risiko einher, schnell Geld zu verlieren. 82% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter. Sie sollten überlegen, ob Sie verstehen, wie CFD funktionieren, und ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren. Weitere Informationen finden Sie in unseren Risikohinweisen und AGB.
Wertpapier
EUR/USD


0 Kommentare

Schreibe Deinen Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren. Anmelden | Registrieren

 

Disclaimer

Meistgelesene Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel
Titel