DAX-1,45 % EUR/USD+0,44 % Gold+0,60 % Öl (Brent)-1,07 %

Ratingagentur Scope Scope Alternative Investment Awards in Berlin verliehen

Gastautor: Scope Analysis
30.11.2018, 10:25  |  457   |   |   

Die europäische Ratingagentur Scope hat gemeinsam mit dem Handelsblatt am 29. November die Alternative Investment Awards vergeben. In insgesamt 16 Kategorien wurden die besten Asset Manager im Bereich alternativer Investments ausgezeichnet.

Die Scope Alternative Investment Awards wurden in diesem Jahr zum 13. Mal vergeben. „Wirkungsgrad und Kontinuität des Alternative Investment Awards verdeutlichen die Bedeutung, die der Analyse alternativer Assets bei der Ratingagentur Scope zukommt“, so Florian Schoeller, CEO und Gründer der Scope Group, anlässlich der Verleihung. „Diese korrespondiert mit der steigenden Relevanz alternativer Investments für institutionelle Investoren.“

In der feierlichen Preisverleihung skizzierte Dr. Florian Feltes in seiner Keynote Speech die Herausforderungen für erfolgreiches Führen im digitalen Zeitalter. Zu den Laudatoren gehörten Baki Irmak von The Digital Leaders Fund, Selina Zehden von Rent 24, Matthias Streit vom Handelsblatt, Christian Nieswandt von der HSH Nordbank sowie Ralph Rettler von der Bold Group. Die Veranstaltung im Berliner Humboldt Carré mit 120 geladenen Gästen wurde von Jessica Schwarzer moderiert.

Doppelpreisträger - Union Investment Real Estate

Die 16 Awards wurden an insgesamt 15 Asset Manager vergeben. Ein Preisträger nahm gleich zwei Awards entgegen. Sowohl in der Kategorie „Institutional Real Estate Germany“ als auch „Institutional Real Estate Operator-Run Properties“ hieß der Gewinner Union Investment Real Estate. „Die Union Investment beeindruckt durch ihre klar definierte und kontinuierlich weiterentwickelte Nachhaltigkeitsausrichtung sowie durch die Innovationskultur des Unternehmens allgemein“, so Sonja Knorr, Head of Alternative Investments bei der Ratingagentur Scope.

Der Scope Award „Innovation“ ging in diesem Jahr an Art-Invest. Der Asset Manager konnte die Jury mit einem Digitalisierungskonzept für ein Immobilienportfolio überzeugen.

Zu den weiteren Preisträgern gehören: Catella Residential, Commerz Real, Deka Immobilien, Deutsche Finance, DWS, HEH Hamburger Emissionshaus, HKA Hanseatische Kapitalverwaltung, Invesco Real Estate, Pegasus Capital Partners, Quadoro Doric / Vontobel, REAL I.S., WealthCap sowie Wertgrund.

Die Award-Gewinner sämtlicher Kategorien auf www.scope-awards.com

Das Handelsblatt zu den Scope Alternative Investment Awards

Schreibe Deinen Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren. Anmelden | Registrieren

 

Disclaimer

Meistgelesene Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel