DAX-0,61 % EUR/USD+0,02 % Gold-0,08 % Öl (Brent)+0,03 %
Deutsche Anleihen: Zehnjahreszins auf tiefstem Stand seit Mai
Foto: Frank Rumpenhorst - dpa

Deutsche Anleihen Zehnjahreszins auf tiefstem Stand seit Mai

Nachrichtenagentur: dpa-AFX
20.12.2018, 09:16  |  536   |   |   

FRANKFURT (dpa-AFX) - Am deutschen Anleihemarkt sind die Renditen am Donnerstag zu Handelsbeginn gefallen. Der Zins für zehnjährige Bundesanleihen fiel mit 0,20 Prozent auf den tiefsten Stand seit Ende Mai. Der Terminkontrakt Euro-Bund-Future lag am Morgen bei 163,75 Punkten.

Marktteilnehmer erklärten die Zinsreaktion vor allem mit den Entscheidungen der US-Notenbank vom Mittwochabend. Zwar hob die Federal Reserve ihren Leitzins abermals an. Für 2019 senkte sie jedoch ihre Leitzinsprognose von drei auf zwei Anhebungen. Dies habe am Anleihemarkt die Renditen fallen lassen, hieß es.

Am Donnerstag entscheidet auch in Großbritannien die Notenbank über ihren geldpolitischen Kurs. Fachleute erwarten angesichts der immensen Brexit-Risiken keine Änderungen. Die japanische Zentralbank beließ ihre Geldpolitik am Donnerstagmorgen unverändert locker./bgf/elm/fba

Diskussion: Euro-Bund-Future
Wertpapier
BUND Future


0 Kommentare

Schreibe Deinen Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren. Anmelden | Registrieren

 

Disclaimer

Meistgelesene Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel
Titel