DAX+0,53 % EUR/USD-0,27 % Gold+0,40 % Öl (Brent)-0,86 %

Sensation - Eine neue Dimension tut sich auf! Der Top Performance Dog der Cannabisaktien schmiedet ein neues Eisen! 450% oder 950%??

Anzeige
Nachrichtenquelle: Inult
21.03.2019, 05:48  |  19069   |   

Kaum ein anderes Unternehmen kann die Branche derzeit so begeistern. Der Kurs strebt beharrlich von einem Hoch zum nächsten! Heute gibt man bekannt, dass man auf einem neuen Pfad wandeln will – gemeinsam mit einem Partner, der nicht besser ausgesucht hätte sein können.

AgraFlora ist derzeit in aller Munde! – Kein Wunder, wenn man einen Blick auf den Chart wirft. Erst gestern (Mittwoch) wurde mit 0,70 CAD ein neues Allzeithoch markiert. Allein in den letzten Wochen konnten Anleger einen Kursgewinn von rund 700% erzielen. Aber offensichtlich geht es jetzt erst richtig los:

Jetzt! Eine News, die es in sich hat –

AgraFlora Organics and Dixie Brands to Explore Partnership Targeting the European Union

 

AgraFlora und Dixie Brands Inc.* (WKN: A2N9J1), die Aktie, die sehr wahrscheinlich am meisten von dieser gemeinsam veröffentlichten News profitieren wird, möchten zusammen den europäischen Markt “erobern” und evaluieren die Möglichkeiten. Dies ist nun schon die zweite News dieser Art von Dixie Brands Inc.* (WKN: A2N9J1, CSE: DIXI.U), nachdem man auch ein Joint Venture mit Khiron Live Sciences (WKN: A2JMZC, CSE: KHRN), einem bekannten aufstrebenden Cannabisunternehmen, bekannt gegeben hatte. Warum die derzeit zweite Garde hinter Canopy, Aurora, Aphria und Co. ausgerechnet Dixie Labs als Partner haben will, ist für uns sonnenklar:

Kaum ein anderes Unternehmen kann mit einer Erfahrung von fast 10 Jahren [!!!] im Bereich der mit Cannabis versetzten Lebensmittel glänzen – außer Dixie Brands!

Dixie Brands ist ein Pionier und verfügt über einige der wenigen wirklich bekannten und etablierten Markennamen im Cannabissektor. Kaum jemand anderes als Dixie kann, eben durch den langen Erfahrungszeitraum bedingt, so gut abschätzen, was der Markt mag oder benötigt und vor allen Dingen, was er ablehnt.

Dies ist kein Vorhaben, das in ferner Zukunft liegt, denn AgraFlora ist anscheinend eben jetzt dabei, in Europa zu expandieren und hat dazu den Chefverhandler nach Europa entsannt, wie ein Tweet in der Timeline von David Parry, Vorstand von Propagation Services Canada, dem Joint Venture zwischen Houwelings Tomaten und AgraFlora und zudem Hauptverantwortlicher für die Entwicklung des Cannabisbereiches bei AgraFlora, belegt:

Nicht nur AgraFlora baut auf Dixie, sondern auch Khiron

Dixie Brands and Khiron Life Sciences to bring more than 100 market-proven products to the Latin American cannabis market

Der auch in Deutschland gut bekannte Cannabis-Shootingstar Khiron Live Sciences (WKN: A2JMZC, CSE: KHRN) gründet mit Dixie Brands Inc. ein Joint Venture-Unternehmen (50:50) namens Dixie Khiron JV Corp.  Bei dem neu gegründeten Unternehmen vereinigen sich die Stärken der beiden Unternehmen perfekt: gute Position beim Cannabisanbau in Lateinamerika + langjährige Markterfahrung bei “Cannabis-Lebensmitteln”.

Khiron und AgraFlora könnten keinen besseren Partner als Dixie auswählen!

Dixie Brands steht für 150 verschiedene Cannabisprodukte!

Bonbons, Fruchtgummi, Getränke, Schokolade und vieles mehr! Insgesamt werden über 150 “Cannabisprodukte” angeboten und in 500 Shops in den USA verkauft.

Für 2019 erwartet das Dixie-Management einen Umsatz zwischen 65 und 75 Mio. US-Dollar, für 2020 bereits 140 bis 160 Mio. US-Dollar (bei einem EBITDA zwischen 20 und 25 Prozent vom Umsatz). Die Aktie von Dixie Brands kaufen Sie aktuell an der kanadischen Börse für rund 84 Cents (US), und somit deutlich unter dem Kurs des Börsendebüts Ende November bei 1,18$ (US).

Wenn wir von einem für die Branche doch eher sehr konservativen KUV von 10 ausgehen, müsste das Unternehmen bei Einhaltung der Prognosen bis zum Ende des Fiskaljahres 2019 mit mindestens 650 Mio. US-Dollar und bis zum Ende des Fiskaljahres 2020 mit mindestens 1,4 Mrd. US-Dollar bewertet sein. 

Man darf somit auf einen Börsenkurs der Aktie (175 Mio. voll verwässert) von 3,70$ (US) bzw. 8,00$ (US) spekulieren, was einem Kurspotential von 450% bzw. 950% entspricht.

Dixie Brands Inc.*

WKN: A2N9J1
Börsenplätze: Frankfurt (Deutschland); CSE (Kanada, Heimatbörse)

 

Die letzte News: DIXIE BRANDS TO INTRODUCE CANNABIS-INFUSED PRODUCTS IN MICHIGAN BY END OF MARCH

Der Bundesstaat Michigan gilt als einer DER neuen Märkte für Cannabisprodukte, den es frühzeitig zu erobern gilt. Dixie Labs, die mit ihren Produkten schon in Kalifornien, Colorado, Maryland und Nevada in den Regalen präsent ist, gibt nun bekannt, dass wenige Wochen, nachdem die Absichtserklärung mit Choice Labs unterzeichnet wurde, mit der Produktion begonnen wurde.Bis zum Ende des Monats will man mit dem Verkauf an potentiell 300.000 Marihuanapatienten in Michigan beginnen.

Die Produktion für den Markt in Michigan umfasst fast die komplette Produktpalette: Gummis, Elixiere, Pillen, Bonbons, Tinkturen und Cremes. Diese werden in ALLEN Bereitstellungszentren in Michigan erhältlich sein. In den anderen Märkten, in denen Dixie Labs auch tätig ist, hat man schon eine Präsenz von 80% in den Geschäften.

Gleichzeitig gibt man auch bekannt, dass Michigan der erste von sechs zusätzlichen Bundesstaaten ist, in denen man mit den etablierten Produkten im Jahr 2019 Fuß fassen möchte.

Über Choice Labs, den Partner in Michigan.

Dies ist kein frisch gegründetes “No Name”-Unternehmen. Choice Labs ist ein führendes Unternehmen für medizinisches Marihuana, das vom Staat Michigan zum Anbau, für die Verarbeitung und den Verkauf von Cannabis zugelassen ist. Choice ist der erste vertikal integrierte Cannabisproduzent in Michigan, der eine Züchteranlage, eine Verarbeitungsanlage und mehrere Bereitstellungszentren betreibt.  Die neue Fertigungsstätte wurde auf dem 10 Hektar großen Campus von Choice in Jackson errichtet und nutzt nun auch Dixies bewährtes “GMP” (Good Manufacturing Practices).

Umsatzschätzung Dixie Brands – 140 und 160 Mio. USD Umsatz für 2020 erwartet

Während zahlreiche börsennotierte Unternehmen der aufstrebenden Marihuanabranche Schwierigkeiten haben, ihre teilweise exorbitant hoch erscheinenden Bewertungen mit Umsätzen und rechtfertigen, verfügt Dixie Brands schon heute über eine Reihe zahlreicher Produkte, die bereits am Markt verkauft werden. Das wundert nicht, sind schon vor Börsengang fast zehn Jahre vergangen, in welchen man die diversen Produkte und letztlich auch die Marke entwickeln konnte. Es handelt sich bei den Produkten um komplexe Formeln, die neue Mitbewerber sicherlich nicht mal eben schnell nachahmen können. Anleger haben also bei Dixie Brands im direkten Vergleich zu den meisten Mitbewerbern einen enormen Zeitvorteil.

Viele sprechen davon, bald einmal oder irgendwann neue Produkte auf Markt zu bringen. Bei Dixie Brands ist dies schon lange geschehen und es kommen weiterhin Produkte dazu! Somit sehen wir Dixie Brands als eines der wenigen Unternehmen überhaupt am Markt, das tatsächlich gut aufgestellt ist, um an dem weltweit extrem wachsenden Markt für THC- und CBD-Produkte zu partizipieren, wenn nicht sogar sich zu einem der großen Marktführer zu etablieren, sollte das Unternehmen nicht schon vorher durch eine Übernahme wieder vom Kurszettel der Börse verschwinden.

20,2 Mrd. US-Dollar Markt in 2021 – Forbes

Das Forbes-Magazin spricht allein für die Vereinigten Staaten im Jahr 2021 von einem Gesamtmarkt von 20,2 Milliarden US-Dollar! Das Wachstum der Branche übersteigt somit sogar das der Internetbranche der Dot-Com-Zeit. Für medizinische Zwecke darf Marihuana in den USA bereits in 30 Bundesstaaten legal verwendet werden. Für Erwachsene ist auch der “Freizeitkonsum” bereits in neun Bundesstaaten der USA erlaubt, seit Oktober 2018 auch in ganz Kanada.

Rund 18 Mio. US-Dollar sollen in diesem Jahr in die Expansion der Geschäfte investiert werden, weshalb das Management auch mit seinen Umsatzprognosen für 2019 und 2020 keineswegs zurückhaltend ist, wenngleich in unseren Augen auch nicht zu offensiv.

Für 2019 erwartet das Dixie-Management zwischen 65 und 75 Mio. US-Dollar, für 2020 bereits 140 bis 160 Mio. US-Dollar (hier bei einem EBITDA zwischen 20 und 25 Prozent vom Umsatz). Die Aktie von Dixie Brands kaufen Sie aktuell an der kanadischen Börse für rund 88 Cents (US), und somit deutlich unter dem Kurs des Börsendebüts Ende November bei 1,18$ (US).

Wenn wir von einem für die Branche doch eher sehr konservativem KUV von 10 ausgehen, müsste das Unternehmen bei Einhaltung der Prognosen bis zum Ende des Fiskaljahres 2019 mit mindestens 650 Mio. US-Dollar und bis zum Ende des Fiskaljahres 2020 mit mindestens 1,4 Mrd. US-Dollar bewertet sein.

2019 komplett durchfinanziert – kein weiteres Geld benötigt!
Rechnung: KUV 10 und Managementprognosen = Aktienkurs von 11,21$ (letzter Kurs 0,84$)

Wenn wir von einem für die Branche doch eher sehr konservativem KUV von 10 ausgehen, müsste das Unternehmen, bei Einhaltung der Prognosen, bis zum Ende des Fiskaljahres 2019 mit mindestens 650 Mio. US-Dollar und bis zum Ende des Fiskaljahres 2020 mit mindestens 1,4 Mrd. US-Dollar bewertet sein.

Man darf somit auf einen Börsenkurs der Aktie (175 Mio. voll verwässert) von 3,70$ (US) bzw. 8,00$ (US) spekulieren, was ein Kurspotential von 450% bzw. 950% repräsentiert.

So lange wir auch suchen, wir finden aktuell kein vergleichbares Unternehmen in einem vergleichbaren Stadium mit einer solch geringen Bewertung und zugleich einem solch enormen Upsidepotenzial. Dieses Unternehmen verkauft bereits aktiv seine Produkte: Die in den USA angebotenen THC-Produkte werden schon per Stand Ende 2018 in mehr als 500 Shops angeboten. Diese Zahl soll sich nun im Fiskaljahr 2019 verdoppeln.

Root-Beer gehört zu den besonders beliebten Sodas in den USA

Wir meinen, dass der Einstiegzeitpunkt für Anleger in die Aktie von Dixie Brands nicht günstiger sein könnte und wittern in der Tat bereits kurz- bis mittelfristig “Tenbagger-Potenzial”.

Unser Tipp:

Nach der soeben lancierten Meldung sollte die Aktie von Dixie Brands heute weiter in den Fokus der weltweiten Cannabisanleger rücken. Wir rechnen mit einer insgesamt erneut sehr starken Reaktion des Marktes und sehen zudem echtes “Tenbagger-Potenzial” für Anleger, die auf den Erfolg der Expansionspläne setzen, die allesamt für 2019 schon durchfinanziert sind.

Die Umsatzprognosen sowohl für 2019 als auch für 2020 sind im Kontext mit der derzeit vergleichsweise doch sehr niedrigen Bewertung der Dixie Brands-Aktie mehr als nur rosig und lassen auf überproportional hohe Gewinnmöglichkeiten hoffen. Daher unsere Meinung: Dixie Brands jetzt ins Depot!

Sehen Sie sich unbedingt auch dieses Video an, um sich ein genaueres Bild von Dixie Brands machen zu können:

 

 

 

Informieren Sie sich selbst über Dixie Brands:
Webseite: http://dixieelixirs.com
Filings (Börsenbehörden Kanada): www.sedi.ca

Mit besten Empfehlungen

Ihnen wie immer viel Erfolg!

Ihr inult-Team
www.inult.com

HIER geht es zum Aktienkurs von Dixie Brands.

*Beachten Sie zwingend nachfolgende Hinweise zu den bei inult definitiv bestehenden Interessenkonflikten hinsichtlich dieser Veröffentlichung sowie unsere Riskohinweise und unseren Haftungsausschluss

Risikohinweise und Haftungsausschluss

Wir weisen ausdrücklich darauf hin, dass wir keine Haftung für die Inhalte externer Verlinkungen übernehmen.
Jedes Investment in Wertpapiere ist mit Risiken behaftet. Aufgrund von politischen, wirtschaftlichen oder sonstigen Veränderungen kann es zu erheblichen Kursverlusten kommen. Dies gilt insbesondere bei Investments in (ausländische) Nebenwerte sowie in Small- und Microcap-Unternehmen; aufgrund der geringen Börsenkapitalisierung sind Investitionen in solche Wertpapiere höchst spekulativ und bergen ein hohes Risiko bis hin zum Totalverlust des investierten Kapitals. Darüber hinaus unterliegen die bei inult vorgestellten Aktien teilweise Währungsrisiken.

Die von inult für den deutschsprachigen Raum veröffentlichten Hintergrundinformationen, Markteinschätzungen und Wertpapieranalysen wurden unter Beachtung der österreichischen und deutschen Kapitalmarktvorschriften erstellt und sind daher ausschließlich für Kapitalmarktteilnehmer in der Republik Österreich und der Bundesrepublik Deutschland bestimmt; andere ausländische Kapitalmarktregelungen wurden nicht berücksichtigt und finden in keiner Weise Anwendung. Die Veröffentlichungen von inult dienen ausschließlich zu Informationszwecken und stellen ausdrücklich keine Finanzanalyse dar, sondern sind Promotiontexte rein werblichen Charakters zu den jeweils besprochenen Unternehmen, welche hierfür ein Entgelt zahlen. Zwischen dem Leser und den Autoren bzw. dem Herausgeber kommt durch den Bezug der inult-Publikationen kein Beratungsvertrag zu Stande.

Sämtliche Informationen und Analysen stellen weder eine Aufforderung noch ein Angebot oder eine Empfehlung zum Erwerb oder Verkauf von Anlageinstrumenten oder für sonstige Transaktionen dar. Jedes Investment in Aktien, Anleihen, Optionen oder sonstigen Finanzprodukten ist – mit teils erheblichen – Risiken behaftet. Die Herausgeberin und Autoren der inult-Publikationen sind keine professionellen Investmentberater; deshalb lassen Sie sich bei ihren Anlageentscheidungen unbedingt immer von einer qualifizierten Fachperson (z.B. durch Ihre Hausbank oder einen qualifizierten Berater Ihres Vertrauens) beraten.

Alle durch inult veröffentlichten Informationen und Daten stammen aus Quellen, die wir zum Zeitpunkt der Erstellung für zuverlässig und vertrauenswürdig halten. Hinsichtlich der Korrektheit und Vollständigkeit dieser Informationen und Daten kann jedoch keine Gewähr übernommen werden. Gleiches gilt für die in den Analysen und Markteinschätzungen von inult enthaltenen Wertungen und Aussagen; diese wurden mit der gebotenen Sorgfalt erstellt. Eine Verantwortung oder Haftung für die Richtigkeit und Vollständigkeit der in dieser Publikation enthaltenen Angaben ist ausgeschlossen.

Alle getroffenen Meinungsaussagen spiegeln die aktuelle Einschätzung der Verfasser wider, die sich jederzeit ohne vorherige Ankündigung ändern kann. Es wird ausdrücklich keine Garantie oder Haftung dafür übernommen, dass die in den inult-Veröffentlichungen prognostizierten Kurs- oder Gewinnentwicklungen eintreten.

Angaben zu Interessenskonflikten 

Die Herausgeberin und verantwortliche Autoren erklären hiermit, dass folgende Interessenskonflikte hinsichtlich des in dieser Veröffentlichung des besprochenen Unternehmens Dixie Brands zum Zeitpunkt der Veröffentlichung bestehen:

I. Autoren und die Herausgeberin sowie diesen nahestehende Consultants und Auftraggeber halten zum Zeitpunkt der Veröffentlichung Aktienbestände in Dixie Brands und behalten sich vor, diese zu jedem Zeitpunkt und ohne Ankündigung zu verkaufen oder neue Positionen in Dixie Brands einzugehen.

II. Autoren und die Herausgeberin und Auftraggeber sowie diesen nahestehende Consultants unterhalten zum Zeitpunkt der Veröffentlichung ein Beratungsmandat mit Dixie Brands und erhalten hierfür ein Entgelt.

Autoren und die Herausgeberin wissen, dass andere Börsenbriefe, Medien oder Research-Firmen die Aktie von Dixie Brands im gleichen Zeitraum besprechen. Daher kommt es in diesem Zeitraum zur symmetrischen Informations- und Meinungsgenerierung.

Es handelt sich bei dieser Veröffentlichung von inult ausdrücklich nicht um eine Finanzanalyse, sondern um eine Veröffentlichung eines ganz deutlich und eindeutig werblichen Charakters im Auftrag der besprochenen Unternehmen.

– Werbung –

Disclaimer

Meistgelesene Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel
Titel