DAX-0,13 % EUR/USD-0,16 % Gold+0,13 % Öl (Brent)-2,57 %

Alt-Anteile von Investmentfonds: Fondsanteile verschenken und Freibeträge vervielfachen

Nachrichtenquelle: FondsDISCOUNT
04.10.2019, 11:51  |  98   |   |   
Die Kursgewinne von Alt-Anteilen sollten ursprünglich „für immer“ steuerfrei sein. Dieses Versprechen hat nicht einmal zehn Jahre gehalten. Wer sein Vermögen in der Familie aufteilt, kann die Folgen der steuerlichen Kehrtwendung begrenzen.

Seit Einführung der Abgeltungsteuer im Jahr 2009 sind nicht nur die laufenden Erträge von Investmentfonds, sondern auch Veräußerungsgewinne steuerpflichtig. Für Anteile, die vor 2009 erworben wurden, gab es einen Bestandsschutz. Demnach waren realisierte Kursgewinne weiterhin unbegrenzt steuerfrei, sobald die Spekulationsfrist von einem Jahr abgelaufen war. Mit der Reform des Investmentsteuergesetzes wurde diese Steuerfreiheit seit 2018 abgeschafft. Damit die meisten Anleger jedoch weiterhin steuerfreie Veräußerungsgewinne mit diesen Anteilen erzielen können, wurde ein Freibetrag in Höhe von 100.000 Euro eingeführt, erläutert Andreas Beys, Vorstand des Kölner Vermögensverwalters Sauren. Erst wenn dieser Freibetrag ausgeschöpft ist, sind entsprechende realisierte Wertveränderungen seit 2018 für Anleger steuerpflichtig.



Den vollständigen Artikel lesen ...

Diesen Artikel teilen
Mehr zum Thema
Klicken Sie auf eines der Themen und seien Sie stets dazu informiert. Mehr Informationen hier.
AnlegerVermögenKursgewinneFondsInvestmentfonds


0 Kommentare

Schreibe Deinen Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren. Anmelden | Registrieren

 

Disclaimer

Meistgelesene Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel
wallstreet:online KOSTENLOS AM PULS DER BÖRSE

Behalten Sie den Durchblick im Gebühren-Dschungel

Kostenlos & Exklusiv

Hiermit informieren wir Sie über die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten durch die wallstreet:online AG und die Ihnen nach der Datenschutz-Grundverordnung (DS-GVO) zustehenden Rechte. Zu den Informationen


(siehe https://www.wallstreet-online.de/newsletter)

Jetzt abonnieren