DAX+0,72 % EUR/USD-0,47 % Gold0,00 % Öl (Brent)0,00 %

Original-Research DEAG Deutsche Entertainment AG (von Montega AG): Kaufen

Nachrichtenagentur: dpa-AFX
03.12.2019, 14:01  |  137   |   |   

^

Original-Research: DEAG Deutsche Entertainment AG - von Montega AG

Einstufung von Montega AG zu DEAG Deutsche Entertainment AG

Unternehmen: DEAG Deutsche Entertainment AG
ISIN: DE000A0Z23G6

Anlass der Studie: Update
Empfehlung: Kaufen
seit: 03.12.2019
Kursziel: 6,00
Kursziel auf Sicht von: 12 Monaten
Letzte Ratingänderung: -
Analyst: Henrik Markmann

DEAG nach guten Q3-Zahlen den Jahreszielen deutlich näher
DEAG hat Ende letzter Woche 9M-Zahlen veröffentlicht und vor dem Hintergrund der erfreulichen operativen Entwicklung in Q3 auch die Jahresziele bestätigt.

Umsatzwachstum von rund 70% yoy: Bereits im Rahmen der H1-Zahlen hatte DEAG aufgrund von Umsatzverschiebungen durch einzelne Großveranstaltungen (u.a. Ed Sheeran, Böhse Onkelz) für das dritte Quartal ein Umsatzniveau von 55 Mio. Euro in Aussicht gestellt. Diese Prognose konnte das Unternehmen mit Erlösen i.H.v. 59,2 Mio. Euro (+69,7% yoy) nun sogar noch leicht übertreffen. Wenngleich DEAG einen 9M-Umsatz unter Vorjahrsniveau ausweist (-19,5% yoy), erwartet das Management aufgrund der aktuell hohen Veranstaltungsdichte sowie intensiver Vorverkäufe ein starkes Jahresschlussquartal.

Deutliche Margenverbesserung setzt sich fort: Das EBITDA verbesserte sich in Q3 signifikant von 0,9 Mio. Euro auf 4,9 Mio. Euro. Zurückzuführen ist dies u.E. auf die zunehmende Fokussierung auf margenstärkere Events sowie den steigenden Anteil an Tickets, die über die eigene Ticketing-Plattform MyTicket verkauft werden. Darüber hinaus dürfte DEAG durch die seit Anfang Q3 laufende Zusammenarbeit mit SecuTix die Kostenbasis der Plattform nachhaltig reduziert haben.

Da einige Events neuer Beteiligungen einen erfolgreichen Verlauf zeigten, die vorhandenen steuerlichen Verlustvorträge im Konsolidierungskreis aber teilweise nicht verrechenbar sind, ist der Steueraufwand in Q3 deutlich gestiegen (1,4 Mio. Euro vs. 0,1 Mio. im Vj.). Das Periodenergebnis vor Anteilen Dritter verbesserte sich dennoch von -0,6 Mio. Euro im Vorjahr auf nun 1,0 Mio. Euro spürbar. Durch die gute Entwicklung einiger Mehrheitsbeteiligungen haben sich jedoch auch die Anteile Dritter signifikant erhöht (2,2 Mio. Euro vs. 0,2 Mio. Euro im Vj.). Das Periodenergebnis nach Minderheiten liegt daher mit -1,2 Mio. Euro unter Vorjahr (-0,8 Mio. Euro). Auf der anderen Seite wirken die geringer als von uns antizipierten Investitionsauszahlungen (-6,2 Mio. Euro vs. MONe -10,7 Mio. Euro) positiv auf den Cashflow. Unser Bewertungsmodell haben wir aufgrund der etwas veränderten Konzernstruktur für 2019 ff. überarbeitet.

Seite 1 von 2
DEAG Deutsche Entertainment Aktie jetzt für 4€ handeln - auf Smartbroker.de



Diesen Artikel teilen
Mehr zum Thema
Klicken Sie auf eines der Themen und seien Sie stets dazu informiert. Mehr Informationen hier.
EuroInvestorenDAXAnlageberatungRating


0 Kommentare
Rating: Kaufen
Analyst:
Kursziel: 6,00 Euro

Schreibe Deinen Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren. Anmelden | Registrieren

 

Disclaimer

Aus der Community
LUS Wikifolio-Index Performance von Kryptowährungen Index Zertifikat Open-End (LASW)
Chart: arniarni

Meistgelesene Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel

Diskussionen zu den Werten

ZeitTitel
18.01.20