DAX+0,72 % EUR/USD-0,47 % Gold+0,30 % Öl (Brent)+0,36 %
Marktkommentar: Tilmann Galler (J.P. Morgan): Economic Update – 9. Dezember 2019
Foto: www.assetstandard.de

Marktkommentar Tilmann Galler (J.P. Morgan): Economic Update – 9. Dezember 2019

Nachrichtenquelle: Asset Standard
12.12.2019, 10:00  |  139   |   |   

Die Übersicht "Economic Update" vom 09.12.2019 analysiert Veränderungen der konjunkturellen Daten und Kapitalmärkte.

Wachstum

Die deutsche Industrie ist weiter in schlechter Form: Im Oktober sank die Produktion gegenüber dem Vormonat um 1,7%. Besserung ist vorerst nicht in Sicht: Bei den Neuaufträgen verbuchte die Industrie ein Minus von 0,4% gegenüber Vormonat. Ohne die schwankungsanfälligen Großaufträge betrug der Rückgang sogar 1,4%. Auch der Einzelhandel erlitt im Oktober Umsatzeinbußen (-0,6%) nach einem Rückgang von 0,2% im Vormonat, der Einzelhandel der Eurozone setzte 1,9% weniger um. Die Aussichten stabilisieren sich allerdings: Im November legte der Ifo-Geschäftsklimaindex von 94,7 auf 95,0 zu, nachdem er im Oktober fast stagniert hatte. Die Unternehmen bewerteten ihre aktuelle Lage wie die Aussichten etwas besser. Der Einkaufsmanagerindex (PMI) der Eurozone stagnierte im November.

Jobs

Der deutsche Arbeitsmarkt bleibt trotz Konjunkturschwäche robust. Im November sank die Zahl der Arbeitslosen gegenüber Vormonat um 24.000, saisonbereinigt ergab sich ein Rückgang um 16.000. Die Arbeitslosenquote blieb bei 4,8%. Die Zahl der Erwerbstätigen stieg im Oktober gegenüber Vormonat saisonbereinigt um 30.000.  In der Eurozone ging die Arbeitslosenquote im Oktober von 7,6% auf 7,5% zurück, das war der niedrigste Stand seit Juli 2008.

Gewinne

In den USA haben 479 Unternehmen aus dem Index S&P 500 Zahlen für das 3. Quartal  vorgelegt. 74% davon übertrafen die Gewinnerwartungen, 46% die Umsatzerwartungen. Der Gewinn pro Aktie dürfte gegenüber Vorjahresquartal um 2,8% sinken. Dämpfend wirken ein stärkerer Dollar, das schwächere globale Wachstum und der Vergleich mit dem robusten 3. Quartal 2018.  Aus dem europäischen Index Stoxx 600 haben 313 Unternehmen Zahlen vorgelegt. 56% übertrafen die Gewinn- und 63% die Umsatzerwartungen. Für das 3. Quartal 2019 wird mit einem Gewinnrückgang gegenüber Vorjahresquartal um 4,5% gerechnet, ohne den Energiesektor beträgt der Rückgang nur 1,5%. Der Umsatz soll 1,4% zulegen (ohne Energiesektor: 3,9%).

Inflation

In Deutschland hat die Inflationsrate im November voraussichtlich mit 1,1% gegenüber Vorjahr stagniert. Sie lag damit so niedrig wie zuletzt vor fast drei Jahren. Die Kernteuerung (ohne Energie und Nahrungsmittel) dürfte mit 1,6% ebenfalls gleich geblieben sein. In der Eurozone legte die Inflationsrate im November deutlich von 0,7% auf 1,0% zu. Die Energiepreise gingen weiter zurück. Die Kernrate stieg von 1,1% auf 1,3%.

Zinsen

Die US-Zentralbank (Fed) hat ihren Leitzinskorridor um 25 Basispunkte auf 1,50%-1,75% gesenkt. Es war die dritte Zinssenkung im laufenden Jahr. Als Grund nannte die Zentralbank eine schwächere globale Konjunktur und Risiken im Zuge der Handelspolitik. Laut Fed-Chef Jerome Powell sind weitere Zinssenkungen nicht zwingend. Hierfür müsste sich das makroökonomische Umfeld schlechter entwickeln als bisher angenommen.



Rechtliche Hinweise
Das “Market Insights“ Programm bietet umfassende Informationen und Kommentare zu den globalen Märkten auf produktneutraler Basis. Das Programm analysiert die Auswirkungen der aktuellen Wirtschaftsdaten und veränderten Marktbedingungen, um Kunden einen besseren Einblick in die Märkte zu vermitteln und fundierte Anlageentscheidungen zu fördern. Für die Zwecke von MiFID II sind das J.P. Morgan Asset Management „Market Insights“ und „Portfolio Insights“ Programm eine Marketingkommunikation und fallen nicht unter MiFID II / MiFIR Anforderungen, die in Zusammenhang mit Research stehen. Darüber hinaus wurden das J.P. Morgan Asset Management „Market Insights“ und „Portfolio Insights“ Programm als nicht unabhängiges Research nicht in Übereinstimmung mit den gesetzlichen Anforderungen erstellt, die zur Förderung der Unabhängigkeit von Research dienen. Sie unterliegen auch keinem Handelsverbot vor der Verbreitung von Research. Die in diesem Dokument geäußerten Meinungen stellen weder eine Beratung noch eine Empfehlung für den Kauf oder Verkauf von Anlageinstrumenten dar, noch sichert J.P. Morgan Asset Management oder eine seiner Tochtergesellschaften zu, sich an einer der in diesem Dokument erwähnten Transaktionen zu beteiligen.



Finden Sie hier Informationen zu den Vermögensverwaltenden Fonds und Produkten von J.P. Morgan Asset Management.


Seite 1 von 2
JPM Europe Equity Abs Alpha A acc CHF-h jetzt für 4€ handeln - auf Smartbroker.de



Diesen Artikel teilen
Wertpapier

Mehr zum Thema
Klicken Sie auf eines der Themen und seien Sie stets dazu informiert. Mehr Informationen hier.
EuroEurozoneEnergieEnerAsset Management


0 Kommentare

Schreibe Deinen Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren. Anmelden | Registrieren

 

Disclaimer

Aus der Community
LUS Wikifolio-Index Performance von Kryptowährungen Index Zertifikat Open-End (LASW)
Chart: arniarni

Jetzt Fonds ohne Ausgabeaufschlag handeln und dauerhaft Depotgebühren bei comdirect sparen!

  • über 13.000 Investmentfonds ohne Ausgabeaufschlag
  • kostenlose Depotführung
  • über 450 Fonds für Sparpläne ohne Ausgabeaufschlag
  • Sonderkonditionen für Transaktionen

Sie haben bereits ein Depot bei comdirect?

Kein Problem. Ein einfacher kostenloser Vermittlerwechsel genügt und Sie können auch von den günstigen Konditionen profitieren.

Meistgelesene Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel
Titel