DAX+1,41 % EUR/USD-0,28 % Gold+0,57 % Öl (Brent)0,00 %

Wirecard 3 Zahlen des Horrors, eine für...

Nachrichtenquelle: Nebenwerte Magazin
15.01.2020, 06:49  |  5788   |   |   
TecDAX | Wirecard: 3 Zahlen des Horrors, eine für...
Wirecard mit festem Hebel folgen [Werbung]
Ich erwarte, dass der Wirecard steigt...
Ich erwarte, dass der Wirecard fällt...

Verantwortlich für diese Werbung ist die Deutsche Bank AG. Die Wertpapierprospekte und Basisinformationsblätter zu diesen Produkten erhalten Sie über www.xmarkets.db.com. Disclaimer

Wirecard AG (ISIN: DE0007472060) überwindet souverän den Widerstand bei 115,00 EUR und steigt bis 118,90 EUR - Tagessieger im DAX - Gründe? Vielleicht...

sind Drei Zahlen nicht unwesentlich für die weitere Entwicklung, die gestern thematisiert worden sind. Die Erste: 0,75% Guthabenzins. Mit dieser Marketingwaffe auf alle Girokontoguthaben bis zu 10.000,00 EUR wird Wirecard bestimmt - in Zeiten in denen flatex beispielsweise ab dem ersten EURO Negativzinsen von 0,5% auf dem Geldmarktkonto erhebt - den etablierten Banken, aber insbesondere den Onlinebanken Kunden und Equity abjagen. boon planet der Bankenkiller ist scharf geschaltet ab dem 2. Februar. Horrorszenario für die Konkurrenz? Vielleicht etwas übertrieben, aber wenn Geiz geil ist, dann wird boon planet hohe Kundenzuwächse verbuchen können - Paymentservices PLUS Dienstleistung als kontoführende Bank, Versicherer und Kreditgeber - Zusatzeinnahmen wie in Vision 2025 versprochen. Horror für die, die auf fallende Wirecard-Kurse gesetzt haben vielleicht eher.

Die ZWEITE Zahl: 19,9 %

aller Wirecard Aktien sollen leerverkauft sein, so schreibt gestern das Handelsblatt laut eines "renommierten US-Datenanbieters". Eigentlich jedem ist klar, dass neben den offiziell beim Bundesanzeiger gemeldeten - ab 0,50% meldepflichtigen - Shortpositionen von in der Summe unter 5% weitere wesentliche Aktien leerverkauft sein müssen. Hinweise geben beispielsweise allein die Summe der Rückübertragungsansprüche großer Wirecard-Aktionäre. Diese allein sind: 

DIE aktuelle Analyse zu Wirecard. Wie geht es weiter? Wird Wirecard je zur Ruhe kommen, warum ist gerade Wirecard gezielt "Opfer" der Leerverkäufer - natürlich auch der rasanten Firmenentwicklung und Geschichte geschuldet.

Morgan Stanley ist mit 4,02% der Stimmrechte aus Rückübertragungsanspruch an Wirecard-Aktien dabei, Bank of America mit die Rückübertragungsansprüchen über 1,92% der Wirecard-Aktien, Blackrock hält 2,42% Rückübertragungsansprüche; Goldman Sachs hat Rückübertragungsansprüche über 4,91% aller Aktien, und diese Daten liegen nur vor, weil diese Banken Beteiligungsschwellen von 3% der Wirecard Aktien in der Summe überschreiten, alle anderen Depotführenden Banken betreiben ebenfalls Aktienleihe - in der Summe wesentlich mehr als die bei der Bundesbank aufgeführten knapp 5%.

Seite 1 von 2
Wirecard Aktie jetzt für 4€ handeln - auf Smartbroker.de



Diesen Artikel teilen
Wertpapier

Mehr zum Thema
Klicken Sie auf eines der Themen und seien Sie stets dazu informiert. Mehr Informationen hier.
AktienBankenDAXEURShort Squeeze


0 Kommentare

Schreibe Deinen Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren. Anmelden | Registrieren

 

Disclaimer

Meistgelesene Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel
Titel