checkAd

Wirecard - Top oder Flop

eröffnet am 01.05.08 15:13:34 von
neuester Beitrag 05.05.22 17:16:45 von

ISIN: DE0007472060 | WKN: 747206 | Symbol: WDI
0,052
15.11.21
Frankfurt
-32,90 %
-0,025 EUR

Beitrag zu dieser Diskussion schreiben


  • 1
  • 16609

Begriffe und/oder Benutzer

 

Fragen

 Ja Nein
Avatar
05.05.22 17:16:45
Beitrag Nr. 166.083 ()
Wenigstens auch die von Braun!
Wirecard | 0,038 €
Avatar
05.05.22 12:39:37
Beitrag Nr. 166.082 ()
Wirecard macht mich fick und fertig!
Nicht nur der Aktienverlust, jetzt wird auch noch Dividende zurückgefordert!!
Wirecard | 0,036 €
Avatar
05.05.22 11:06:34
Beitrag Nr. 166.081 ()
Alle ehemaligen Dididendenprofiteure sollten schon mal Geld für eine Rückzahlung zur Seite legen.
https://www.welt.de/wirtschaft/article238563043/Skandalkonze…

Der Artikel sagt zwar, das die ehemaligen Kleinaktionäre schwer zu finden wären. Aber zumindest diejenigen, die Klagen kennt das Gericht ja. Und die Banken fragen kann man ja auch. Das ist ja alles dokumentiert. Kann ja wohl nicht schwer sein.

Schön zu sehen, dass die Gerichte den Fall Stück für Stück aufklären und Gerechtigkeit gesprochen wird! :)
Wirecard | 0,040 €
Avatar
26.04.22 17:09:05
Beitrag Nr. 166.080 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 71.388.386 von Highflighr am 20.04.22 18:15:13
Zitat von Highflighr: „...Zwei Münchner Staatsanwälte seien daraufhin am vergangenen Dienstag nach Berlin gereist, um in der BND-Zentrale die geheimen Marsalek-Akten einzusehen, schreibt das Blatt. Darunter befänden sich ein BND-Bericht aus Moskau und ein weiteres Dokument, das beweise, dass der BND das Kanzleramt über den Fluchtort des Betrügers informiert hatte. Auch ein vormaliges Angebot der Russen, dass die deutschen Ermittler Marsalek verhören dürften, befinde sich in diesen Akten...


Ein heute erschienener, wiederum exquisiter, Artikel „Bundesregierung mauert im Fall Marsalek“ von Thomas Steinmann im Capital

https://www.capital.de/wirtschaft-politik/wirecard-skandal--…

bringt es bereits im Titel auf den Punkt. No comment. Bitte durchlesen.

Etwas dazu, warum angeblich der BND das Angebot aus Moskau, Marsalek verhören zu können, abgelehnt hatte (siehe auch Zitat oben). So schreibt Steinmann:

Infolge der jüngsten Berichterstattung ließen informierte Kreise verlauten, man habe Anfang 2021 befürchtet, dass das Angebot der Russen eine Falle sein könnte – etwa um den BND mit einer vermeintlichen Nähe zu dem flüchtigen mutmaßlichen Finanzverbrecher Marsalek zu kompromittieren. Deshalb habe man die Offerte nicht angenommen.

oder der Spiegel:
https://www.spiegel.de/wirtschaft/fall-jan-marsalek-bnd-verz…

Aus Angst vor einer Falle hat der Bundesnachrichtendienst (BND) ein angebliches Angebot ausgeschlagen, mit dem Ex-­Wirecard-Manager Jan Marsalek zu sprechen.

oder die FAZ:
https://www.faz.net/aktuell/wirtschaft/wirecard-spur-fuehrt-…

Letztlich wurde das Treffen vom BND abgelehnt, weil man eine Instrumentalisierung durch den FSB befürchtete.


Äääh?

Ist der BND ein Kochklub oder ein Verein für gemeinschaftliches Stricken? Die Jungs vom BND zittern, haben Angst, dass böse Gerüchte entstehen, falls bekannt wird, dass sie Kontakt zu Marsalek haben? Dass sie vielleicht sogar sonstig mit ihm zusammenarbeiten könnten, was doch überhaupt nicht stimmt? Da würden sie dann ganz schief angekuckt werden in Deutschland? Könnten sich nirgendwo mehr blicken lassen, weil man über sie tuschelte, über die „bösen, bösen Jungs“? Und eine öffentliche Klarstellung wäre sowieso zwecklos weil die keiner glaubte?

Das geht aber voll in die Fr***e der betrogenen Wirecard Anleger! Ein potentielles Gerücht soll für Kanzleramt und BND eine höhere Priorität haben als die Aufklärung des größten Wirtschaftsbetrugs Deutschlands? Da war und ist also alles nur Show, dass international nach Marsalek gesucht wird, dass Bürger über Plakate und Sendungen zur Hilfe aufgerufen werden? Und währenddessen sitzt man im Kanzleramt und BND und verheimlicht uns das brisante Wissen und handelt nicht? ..... Wow!


Ich sage: Alles Lüge!

und, naja, ihr wisst schon...
Wirecard | 0,035 €
Avatar
24.04.22 15:06:25
!
Dieser Beitrag wurde von CloudMOD moderiert. Grund: unerlaubte Werbung, gegen Boardregel 9.3.9
Avatar
24.04.22 15:05:46
!
Dieser Beitrag wurde von CloudMOD moderiert. Grund: unerlaubte Werbung, gegen Boardregel 9.3.9
Avatar
22.04.22 13:31:38
Beitrag Nr. 166.077 ()
https://finanzbusiness.de/nachrichten/banken/article13941090…

VON SONJA INGERL
Veröffentlicht: 22.04.22 11:35 Uhr

BaFin-Exekutivdirektorin Béatrice Freiwald kämpft gegen drohenden Rauswurf

Nachdem ihr nach dem Wirecard-Skandal die Zuständigkeiten bis auf ein Minimum entzogen wurden, spitzt sich der Zoff in der Behörde weiter zu, berichtet ein Insider FinanzBusiness. Doch Freiwald will nicht gehen.

Sie hat im Wirecard-Skandal kein gutes Bild abgegeben und doch ist sie noch da: BaFin-Exekutivdirektorin Béatrice Freiwald. Dabei hätte sie, wenn es nach den Verantwortlichen für den Umbau der Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin) geht, schon längst gehen sollen, berichtet ein Insider FinanzBusiness.

Man will sie loswerden. Sie ist eine schwierige Person
Heißt es aus Kreisen
Wirecard | 0,040 €
Avatar
20.04.22 18:21:24
Beitrag Nr. 166.076 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 71.388.386 von Highflighr am 20.04.22 18:15:13Die Behauptung, dass der Aufenthaltsort Russland sei nicht bekannt gewesen ist offensichtlicher unsinn und wichtigtuerrei einer Zeitung. Tatsache ist, dass das Handelsblatt dies recht schnell - so ca. September 2020 - als möglicher Aufenthaltsort des psychopatischen Verbrechers verlauten ließ. Das war aber mehr spekulation. Mittlerweise waren wohl Zielverhander im Einsatz und habe das verifiziert.
Wirecard | 0,035 €
Avatar
20.04.22 18:15:13
Beitrag Nr. 166.075 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 68.273.608 von Highflighr am 22.05.21 00:38:10
Zitat von Highflighr: Frau Dr. Anglea Merkel, Sie tragen eine weitreichende, vielschichtige Verantwortung im Wirecard Betrugsskandal, und, Sie sind die politisch Hauptverantwortliche.

Der Grad Ihrer Verantwortung gehörte durchaus etwas mehr von der Presse ausgeleuchtet.


Gestern wurde vermeldet, die StA München hätte von Russland die Auslieferung Marsaleks verlangt

https://www.berliner-zeitung.de/news/deutsche-justiz-verlang…

Für weitergehende Infos siehe:

https://www.berliner-zeitung.de/wirtschaft-verantwortung/wir…

Im gestrigen Artikel werden Anfang 2021 stattgefundene skandalöse Vorgänge bestätigt:

„...Laut „Bild“ sollen die Münchner Ermittler aber nicht eingeweiht, sondern erst durch die Enthüllungen der Zeitung von Marsaleks Aufenthaltsort erfahren haben.
Zwei Münchner Staatsanwälte seien daraufhin am vergangenen Dienstag nach Berlin gereist, um in der BND-Zentrale die geheimen Marsalek-Akten einzusehen, schreibt das Blatt. Darunter befänden sich ein BND-Bericht aus Moskau und ein weiteres Dokument, das beweise, dass der BND das Kanzleramt über den Fluchtort des Betrügers informiert hatte. Auch ein vormaliges Angebot der Russen, dass die deutschen Ermittler Marsalek verhören dürften, befinde sich in diesen Akten. Über dieses angebliche russische Angebot hatte „Bild“ bereits vor einer Woche berichtet.“

In den stundenlangen Wirecard Untersuchungsausschuss Befragungen von Frau Merkel, Herrn Röller (Merkels Wirtschaftsberater) Herrn Scholz und Herrn Kahl (Chef vom BND) kam dieses konkrete Wissen zu Marsaleks Aufenthalt in Moskau nicht zur Sprache, auch nicht, dass der BND Marsalek hätte verhören können.

Also, dies vor der Öffentlichkeit inkl. den betrogenen Anlegern zu verheimlichen, wo schon die pure Existenz des Wirecard PUA das große öffentliche Interesse verdeutlichte, ist so ziemlich das heftigste, was mir hinsichtlich des Umgangs von Politik und Behörden mit dem Wählervolk untergekommen ist.

Wirecard ist nicht nur der größte Wirtschaftsbetrug Deutschlands, Wirecard ist aus meiner Sicht auch der größte Politikskandal Deutschlands. Mit der Besonderheit, alles ist so still wie zur Heiligen Nacht.

Und wieder nehmen die Medien/Journalisten ihre Verantwortung nicht wahr (siehe oben). Wieder kein Aufschrei, kein Beim-Namen-Nennen und kein Konfrontieren der Genannten mit den Fakten. Stattdessen werden obige Meldungen nicht einmal mehr flächendeckend in den TV Abend Nachrichten ausgestrahlt, die sind mir zumindest nicht untergekommen. Vielleicht bestätigt genau das die gigantische Dimension dieses Skandals. Umso mehr Beteiligte, umso weniger wollen Aufklärung. Offenbar stehen dann enorme Ressourcen für die Vertuschung zur Verfügung.

Sollte Marsalek ausgeliefert werden, lässt das alles, nur keine Aufklärung erwarten. Dann nämlich hätte der Bock eine weitere „potentiell gefährliche Plaudertasche“ in seiner Gewalt.

Entschädigung her, sofort!
Wirecard | 0,035 €
2 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Avatar
19.04.22 14:16:57
Beitrag Nr. 166.074 ()
….. unglaublich was sich hier tut ?!
Wirecard | 0,043 €
  • 1
  • 16609
 DurchsuchenBeitrag schreiben


Wirecard - Top oder Flop