Wirecard AG Wirecard: starke Nachrichten – starke Aktien-Performance

Anzeige
Gastautor: Jörg Schulte
28.01.2020, 04:03  |  28771   |   

Die Kurssteigerungen sind zum einen auf die Unterbewertung des Unternehmens im Vergleich zur Branche, aber auch auf eine gute Nachrichtenlage aus dem Unternehmen selbst zurückzuführen.

 

Als wir das letzte Mal am 06.01.2020 über die Wirecard AG (ISIN: DE0007472060) berichtet und die Ankündigungen guter Nachrichten des CEOs Dr. Braun hervorgehoben haben, notierten die Aktien noch bei rund 110,- EUR. Heute halten wir fest, dass der CEO schon einige seiner gemachten Versprechen eingelöst hat. Daher kommt auch die rasante Aktienkursentwicklung nicht sonderlich überraschend. Alleine innerhalb der vergangenen Handelswoche kletterten die Wirecard Aktien von 128,80 EUR auf annähernd 141,- EUR, also ein Wochenplus von mehr als 9 %. Seit unserem letzten Bericht stand bei einem Kurs von 141,- EUR sogar ein Plus von etwa 29 % zu Buche.

 

Die Kurssteigerungen sind zum einen auf die Unterbewertung des Unternehmens im Vergleich zur Branche, aber auch auf eine gute Nachrichtenlage aus dem Unternehmen selbst zurückzuführen. Denn erst vor Kurzem wurde ein strategisch wichtiger Wechsel in der Aufsichtsratsspitze vollzogen. Im Zeitplan voraus liegt vermutlich die von Wirecard in Auftrag gegebene Sonderprüfung der Bilanzen durch die Wirtschaftsprüfer der KPMG. Diese Sonderprüfung wurde eingeleitet, um die immer wiederkehrenden Vorwürfe der Financial Times bezüglich der Bilanzierung zu entkräften.

 

Auch operativ wächst der Konzern stetig. So wurde jüngst eine strategische Partnerschaft mit UZE Mobility eingegangen. Wirecard soll die Zahlungs- und Geolokalisierungstechnologien miteinander verbinden, die dann auch die Bereiche ‚New Mobility‘ und ‚Commerce on the Move‘ deutlich forcieren sollen. Mit dem neuen Angebot von UZE Mobility werden seit vergangenem Jahr Städte mit Fahrzeugen für ‚Carsharing‘-Zwecke versorgt, wobei Wirecard Zahlungspartner für Transaktionen auf dem UZE-Marktplatz sein wird.

 

Anhand von Geolokalisierungsdaten kann zudem eine einzigartige Werbefläche an den Fahrzeugen genutzt werden. Diese Art der digitalen Werbung bietet Unternehmen die Möglichkeit, die Aufmerksamkeit für deren Produkte und Dienstleistungen zielgerichtet auf bestimmte demographische Gebiete bzw. einen gewünschten Zielmarkt zu lenken. Die Straßenzulassung für die ‚UZE Ads Kits‘ wurde bereits erteilt. Noch in diesem Jahr sollen bis zu 1.000 dieser Systeme in der ‚DACH‘-Region eingesetzt werden. Zusätzlich wird die Plattform ‚Mobility Digital out of Home‘ um weitere Display-Anbieter erweitert. Doch damit noch nicht genug. UZE Mobility will in Europa, aber auch international entsprechend skalieren. So sollen sich unter anderem Metropolregionen wie Mexiko-Stadt und San Francisco an den Daten- und Werbeplattformen des Unternehmens beteiligen.

 

Interessant in diesem Zusammenhang ist der Zenith Media-Bericht aus dem vergangenen Jahr. Demnach sind die Ausgaben für Außenwerbung weltweit kontinuierlich angestiegen. Nach über 38,5 Mrd. USD in 2019 soll bis 2021 ein weiterer Anstieg auf 42,2 Mrd. USD erfolgen.

 

Wirecard-Chef Braun zeigte sich bisher sehr zufrieden mit dem neuen Jahr, das bis dato gute Ergebnisse für sein Unternehmen gebracht habe. Zudem gab er sich kämpferisch und sagte, dass man auch für weitere Veränderungen bereit sei. Erneuerungen kündigte er explizit für die Bereiche ‚Corporate Governance‘ und ‚Compliance‘ an, um hier mehr Transparenz zu schaffen. Darüber hinaus rechnet er weiterhin mit starken Finanz- und Geschäftszahlen. Das sind wahrscheinlich auch die Gründe, weshalb sich die Analysten nicht beirren lassen und an ihren Kurszielen von bis zu 230,- EUR festhalten.

 

Viele Grüße

Ihr

Jörg Schulte

 

 

 

 

 

 

Gemäß §34 WpHG weise ich darauf hin, dass Jörg Schulte, JS Research UG (haftungsbeschränkt) oder Mitarbeiter des Unternehmens jederzeit eigene Geschäfte in den Aktien der vorgestellten Unternehmen erwerben oder veräußern (z.B. Long- oder Shortpositionen) können. Das gilt ebenso für Optionen und Derivate, die auf diesen Wertpapieren basieren. Die daraus eventuell resultierenden Transaktionen können unter Umständen den jeweiligen Aktienkurs des Unternehmens beeinflussen. Die auf den „Webseiten“, dem Newsletter oder den Research-Berichten veröffentlichten Informationen, Empfehlungen, Interviews und Unternehmenspräsentationen werden von den jeweiligen Unternehmen oder Dritten (sogenannte „third parties“) bezahlt. Zu den „third parties“ zählen z.B. Investor Relations- und Public Relations-Unternehmen, Broker oder Investoren. JS Research UG (haftungsbeschränkt) oder dessen Mitarbeiter können teilweise direkt oder indirekt für die Vorbereitung, elektronische Verbreitung und andere Dienstleistungen von den besprochenen Unternehmen oder sogenannten „third parties“ mit einer Aufwandsentschädigung entlohnt werden. Auch wenn wir jeden Bericht nach bestem Wissen und Gewissen erstellen, raten wir Ihnen bezüglich Ihrer Anlageentscheidungen noch weitere externe Quellen, wie z.B. Ihre Hausbank oder einen Berater Ihres Vertrauens, hinzuzuziehen. Deshalb ist auch die Haftung für Vermögensschäden, die aus der Heranziehung der hier behandelten Ausführungen für die eigenen Anlageentscheidungen möglicherweise resultieren können, kategorisch ausgeschlossen. Die Depotanteile einzelner Aktien sollten gerade bei Rohstoff- und Explorationsaktien und bei gering kapitalisierten Werten nur so viel betragen, dass auch bei einem Totalverlust das Gesamtdepot nur marginal an Wert verlieren kann. Besonders Aktien mit geringer Marktkapitalisierung (sogenannte "Small Caps") und speziell Explorationswerte sowie generell alle börsennotierten Wertpapiere sind zum Teil erheblichen Schwankungen unterworfen. Die Liquidität in den Wertpapieren kann entsprechend gering sein. Bei Investments im Rohstoffsektor (Explorationsunternehmen, Rohstoffproduzenten, Unternehmen die Rohstoffprojekte entwickeln) sind unbedingt zusätzliche Risiken zu beachten. Nachfolgend einige Beispiele für gesonderte Risiken im Rohstoffsektor: Länderrisiken, Währungsschwankungen, Naturkatastrophen und Unwetter (z.B. Überschwemmungen, Stürme), Veränderungen der rechtlichen Situation (z.B. Ex- und Importverbote, Strafzölle, Verbot von Rohstoffförderung bzw. Rohstoffexploration, Verstaatlichung von Projekten), umweltrechtliche Auflagen (z.B. höhere Kosten für Umweltschutz, Benennung neuer Umweltschutzgebiete, Verbot von diversen Abbaumethoden), Schwankungen der Rohstoffpreise und erhebliche Explorationsrisiken.

 

Disclaimer: Alle im Bericht veröffentlichten Informationen beruhen auf sorgfältiger Recherche. Die Informationen stellen weder ein Verkaufsangebot für die besprochenen Aktien, noch eine Aufforderung zum Kauf oder Verkauf von Wertpapieren dar. Dieser Bericht gibt nur die persönliche Meinung von Jörg Schulte wider und ist auf keinen Fall mit einer Finanzanalyse gleichzustellen. Bevor Sie irgendwelche Investments tätigen, ist eine professionelle Beratung durch ihre Bank unumgänglich. Den Ausführungen liegen Quellen zugrunde, die der Herausgeber und seine Mitarbeiter für vertrauenswürdig erachten. Für die Richtigkeit des Inhalts kann trotzdem keine Haftung übernommen werden. Für die Richtigkeit der dargestellten Charts und Daten zu den Rohstoff-, Devisen- und Aktienmärkten wird keine Gewähr übernommen. Die Ausgangssprache (in der Regel Englisch), in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle, autorisierte und rechtsgültige Version. Diese Übersetzung wird zur besseren Verständigung mitgeliefert. Die deutschsprachige Fassung kann gekürzt oder zusammengefasst sein. Es wird keine Verantwortung oder Haftung: für den Inhalt, für die Richtigkeit, der Angemessenheit oder der Genauigkeit dieser Übersetzung übernommen. Aus Sicht des Übersetzers stellt die Meldung keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar! Lesen Sie hier - https://www.js-research.de/disclaimer-agb/ -. Bitte beachten Sie auch, falls vorhanden, die englische Originalmeldung. Bildquelle: Wirecard AG

 

 

Wirecard Aktie jetzt für 4€ handeln - auf Smartbroker.de

Diesen Artikel teilen
Wertpapier

Mehr zum Thema
Klicken Sie auf eines der Themen und seien Sie stets dazu informiert. Mehr Informationen hier.
AktienEURWertpapiereExplorationUmweltschutz


Disclaimer

Meistgelesene Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel
Titel