checkAd

    Run, Gold run...  41573
    Anzeige
    Goldpreis erreicht Rekordhöhe! Droht ein Flächenbrand im Nahen Osten?

    Am Freitag überschritt der Goldpreis die Marke von 2.410,- US-Dollar pro Unze und erreichte damit ein neues Rekordhoch.

     

    Sehr geehrte Leserinnen und Leser,

    der jüngste starke Anstieg wurde von einer robusten Nachfrage nach sicheren Anlagen getrieben. Die Bedenken hinsichtlich einer möglichen Verzögerung der Zinssenkungen durch die Fed keimten wieder auf. Zudem verstärkten Händler ihre Goldkäufe, nachdem mehrere Berichte darauf hindeuteten, dass der Iran eine unmittelbare Attacke auf Israel vorbereite. Eine solche Aktion könnte einen Flächenbrand im Nahen Osten entfachen und die bestehenden inflationsbedingten Drücke verschärfen.

    Die jüngsten Ereignisse verdeutlichen die angespannte geopolitische Lage und unterstreichen die Rolle von Gold als sichere Hafenanlage in unsicheren Zeiten. Wird die Weltbühne zum Schauplatz eines Konflikts im Nahen Osten? Und welche Auswirkungen hätte dies auf die globale Wirtschaft? Die Antworten könnten den Goldpreis noch weiter in die Höhe treiben.

    Gerade in Zeiten der Instabilität wird Gold oft als eine Zufluchtsort betrachtet, die unabhängig von geopolitischen Ereignissen Bestand hat. Dabei ist diese einzigartige Kombination aus finanzieller Sicherheit und universellem Wert, die Gold aber auch Gold-Aktien zu einem zeitlosen Anlageinstrument macht.

    – Anzeige – Bitte beachten Sie Interessenkonflikte und Haftungsausschlüsse – Advertorial/Werbung (Auftraggeber: Karora Resources (WKN: A2QAN6)) –

     

     

    Während sich die Märkte weiterentwickeln und die Zukunft ungewiss bleibt, scheint eine Sache sicher zu sein: Gold wird seinen Glanz und seinen Wert behalten, und Anleger werden weiterhin dem goldenen Versprechen vertrauen, das es bietet. Eine optimale Ergänzung oder Ersatz zu physischem Gold sind Aktien von vielversprechenden Goldproduzenten, wie beispielsweise Karora Resources (WKN: A2QAN6). Nach beachtliche Produktionszahlen verkündete dieser Ausnahme-Goldproduzent jetzt noch einen MEGA-Merger, den Sie sich anschauen sollten!

    Nachdem zuvor die Australier Silver Lake und Red 5 ihr Interesse an einem Zusammenschluss bekundet haben gehen nun auch Karora und Westgold zusammen!

     

    TOP-Fusion mischt den Gold-Markt auf!

     

     

    Die eingeleitete Fusion zwischen Karora Resources (WKN: A2QAN6) mit Westgold Resources Ltd. stellt einen bedeutenden Meilenstein in der Geschichte des australischen Goldabbaus dar. Durch die Ausgabe von 2,5241 Westgold Resources Ltd.-Aktien, 0,68 australische Dollar in bar und 0,30 Aktien eines ‚Spin-outs‘, die hauptsächlich aus Karoras Lithium-Interessen besteht soll ein neuer 400.000 Unzen Goldproduzententstehen, mit riesigem organischen Wachstumspotenzial.

    In den ‚Spin-out‘ sollen die Aktienanteile von Kali Metals (ASX: KM1) eigebracht werden, inklusive 5 Mio. CAD Cash und noch dem Zahlungsanspruch, bei einem eventuellen Verkauf des ‚Dumont‘-Projektes. Diese noch junge Gesellschaft wird zu 100 % in den Händen der Karora Resources (WKN: A2QAN6)-Aktionäre gehalten, da hier Westgold und seine Aktionäre außen vor bleiben.

     

    Quelle: Westgold

     

    Nach Abschluss dieses Mergers werden die Westgold-Aktionäre 50,10 % der fusionierten Gesellschaft halten, während die Karora (WKN: A2QAN6)-Aktionäre 49,90 % besitzen werden. Mit einem Börsenwert von rund 2,2 Mrd. AUD und einer erwarteten Jahresproduktion zwischen 390.000 und 415.000 Unzen Gold zu Gesamtförderkosten (‚AISC‘) von 2.010,- bis 2.203,- AUD (rund 1.333,- USD bis 1.461,- USD) ist die neue Gesellschaft nicht nur bestens positioniert, um langfristigen Erfolg zu erzielen, sondern zudem noch sehr günstig bewertet.

     

    Quelle: Westgold

     

    Dieses unterbreitete Angebot stellt eine Prämie von 10 % gegenüber dem Karora-Schlusskurs vom vergangenen Freitag und eine Prämie in Höhe von einem Viertel basierend auf den 20-tägigen volumengewichteten Durchschnittskursen von Karora und Westgold dar. Vorbehaltlich der Zustimmung der Karora-Aktionäre, den Aufsichtsbehörden und anderen nötigen Genehmigungen wird die Fusion voraussichtlich gegen Ende Juli abgeschlossen werden. Diese Fusion bietet nicht nur Vorteile für beide Unternehmen, sondern schafft auch einen mittelgroßen Goldproduzenten mit klarem Fokus auf Effizienz und Wachstum.

     

    Quelle: Westgold

     

    Durch die Zusammenführung ihrer in Summe vier Verarbeitungsanlagen auf fünf Projekten, 13 Millionen Unzen Gold in den Ressourcen und 3,2 Millionen Unzen Gold in den Reserven und der geballten Expertise können Karora (WKN: A2QAN6) und Westgold Synergien in Höhe von bis zu einer halben Milliarde AUD realisieren und seine Flexibilität durch die rund 1.900 Mitarbeiter deutlich erhöhen!

     

    Quelle: Westgold

     

    Ausgestattet ist die fusionierte Firma mit rund 160 Mio. AUD an Cash! Den Cashbestand hochgefahren hat Karora zuvor noch durch seine herausragenden Produktionszahlen erhöht, denen sogar Wetterkapriolen, ein Stromausfall und eine Reparatur kaum etwas anhaben konnten.

     

    MEGA-Quartalszahlen trotz Widrigkeiten!

     

    Karora (WKN: A2QAN6) verzeichnete nämlich im ersten Quartal 2024 trotz der oben genannten widrigen Umstände eine beeindruckende konsolidierte Quartals-Goldproduktion in Höhe von 36.147 Unzen sowie den Verkauf von 40.343 Unzen zu deutlich höheren Preisen als die, die in den Vorquartalen realisiert wurden. Aufgrund der starken Verkäufe zu hohen Preisen konnte eine noch ungeprüfte konsolidierte Bargeldbilanz zum 31. März 2024 von rund 87,3 Mio. US-Dollar ausgewiesen werden, rund 4,8 Mio. US-Dollar mehr als zum Ende des vierten Quartals 2023.

    Der charismatische Vorsitzende und CEO Paul Andre Huet von Karora, äußerte zeigt sich extrem optimistisch und sagte:

    „Trotz zwei Wochen extremen Regenwetters, das alle Produzenten in der Region beeinträchtigte, haben die Betriebe ‚Beta Hunt‘ und ‚Higginsville‘ gute Leistungen erbracht. Zusätzlich gab es eine regionale zweiwöchige Unterbrechung der Stromversorgung, die die ‚Lakewood‘-Mühle beeinträchtigte. Der Hochlauf der Produktion auf ‚Beta Hunt‘ verläuft weiterhin planmäßig, und wir sind zuversichtlich, unser Jahresziel für die Goldproduktion von 170.000 bis 185.000 Unzen zu Kosten von 1.250,- USD bis 1.375,- USD je verkaufte Feinunze zu erreichen. Wir freuen uns auch über die Fortschritte bei der Erschließung eines Erkundungsstollens im südlichen Teil der neuen ‚Fletcher‘-Zone, wo wir sehr starke Erkundungsbohrergebnisse gemeldet haben. Die ersten Schürfungen in der ‚Fletcher‘-Zone sind für die zweite Jahreshälfte geplant.“

     

    Fazit:

    Wir stehen dem Zusammenschluss positiv gegenüber, da es ist wichtig ist, nicht den Anschluss nach obenzu verlieren und gerade in Zeiten des „passiven Investierens“ eine höhere Börsenbewertung und eine gute Liquidität in der Aktie sehr wichtig sind. Und genau das bietet diese Fusion, inklusive einer soliden Grundlage für zukünftiges Wachstum sowie eine attraktive Chance für Investoren.

    Durch die Zusammenführung ihrer Ressourcen und ihres ‚Know-hows‘ schaffen Karora (WKN: A2QAN6) und Westgold einen mittelgroßen Goldproduzent mit klarem Fokus auf Westaustralien. Dies stärkt nicht nur ihre Position auf dem Markt, sondern eröffnet neue Chancen für organisches Wachstum und hohen Effizienzsteigerungen.

     

    Quelle: Westgold

     

    Mit einer breiteren Marktabdeckung und einer stärkeren Präsenz an den australischen und kanadischen Börsen sollten die Aktien des fusionierten Unternehmens eine deutlich höhere Liquidität erfahren. Darüber hinaus bieten die betrieblichen Synergien im Volumen von fast einer halben Milliarden AUD und die verbesserte Finanzposition des neuen Unternehmens eine solide Basis für die Umsetzung von Wachstumsstrategien und der Maximierung von ‚Shareholder Value‘.

    Durch die Schaffung dieses mittelgroßen Goldproduzenten mit einem klaren Fokus auf Effizienz und Wachstum werden neue Maßstäbe gesetzt und die Grundlage für langfristigen Erfolg gelegt. Für Investoren bietet diese Fusion eine vielversprechende Gelegenheit, von den Chancen eines gestärkten und wettbewerbsfähigen Unternehmens zu profitieren. Insgesamt ist die Fusion von Karora und Westgold eine spannende Entwicklung, die die Zukunft beider Unternehmen nachhaltig prägen wird.

     

    Viele Grüße und maximalen Erfolg bei Ihren Investments,

    Ihr

    JS Research-Team

     

     

    Quellen: Karora Resources, Wallstreet online, Finanzen.net, eigener Research und eigene Berechnungen. Bild-Quellen: Westgold, Intro-Bild: stock.adobe.com

    Dieser Werbeartikel wurde am 11. April 2024 durch Jörg Schulte, Geschäftsführer der JS Research GmbH erstellt. Gemäß §84 WPHG ist die Tätigkeit der JS Research GmbH bei der BaFin angezeigt!

    Risikohinweise und Haftungsausschluss: Wir weisen ausdrücklich darauf hin, dass wir keine Haftung für die Inhalte externer Verlinkungen übernehmen. Jedes Investment in Wertpapiere ist mit Risiken behaftet. Aufgrund von politischen, wirtschaftlichen oder sonstigen Veränderungen kann es zu erheblichen Kursverlusten kommen. Dies gilt insbesondere bei Investments in (ausländische) Nebenwerte sowie in Small- und Microcap-Unternehmen; aufgrund der geringen Börsenkapitalisierung sind Investitionen in solche Wertpapiere höchst spekulativ und bergen ein extrem hohes Risiko bis hin zum Totalverlust des investierten Kapitals. Darüber hinaus unterliegen die bei JS Research GmbH vorgestellten Aktien teilweise Währungsrisiken. Die von JS Research GmbH für den deutschsprachigen Raum veröffentlichten Hintergrundinformationen, Markteinschätzungen und Wertpapieranalysen wurden unter Beachtung der österreichischen und deutschen Kapitalmarktvorschriften erstellt und sind daher ausschließlich für Kapitalmarktteilnehmer in der Republik Österreich und der Bundesrepublik Deutschland bestimmt; andere ausländische Kapitalmarktregelungen wurden nicht berücksichtigt und finden in keiner Weise Anwendung. Die Veröffentlichungen von JS Research GmbH dienen ausschließlich zu Informationszwecken und stellen ausdrücklich keine Finanzanalyse dar, sondern sind Promotiontexte rein werblichen Charakters zu den jeweils besprochenen Unternehmen, welche hierfür ein Entgelt bezahlen.

    Zwischen dem Leser und den Autoren bzw. dem Herausgeber kommt durch den Bezug der JS Research GmbH -Publikationen kein Beratungsvertrag zu Stande. Sämtliche Informationen und Analysen stellen weder eine Aufforderung noch ein Angebot oder eine Empfehlung zum Erwerb oder Verkauf von Anlageinstrumenten oder für sonstige Transaktionen dar. Jedes Investment in Aktien, Anleihen, Optionen oder sonstigen Finanzprodukten ist – mit teils erheblichen – Risiken behaftet. Die Herausgeberin und Autoren der JS Research GmbH-Publikationen sind keine professionellen Investmentberater!!! Deshalb lassen Sie sich bei ihren Anlageentscheidungen unbedingt immer von einer qualifizierten Fachperson (z.B. durch Ihre Hausbank oder einen qualifizierten Berater Ihres Vertrauens) beraten. Alle durch JS Research GmbH veröffentlichten Informationen und Daten stammen aus Quellen, die wir zum Zeitpunkt der Erstellung für zuverlässig und vertrauenswürdig halten. Hinsichtlich der Korrektheit und Vollständigkeit dieser Informationen und Daten kann jedoch keine Gewähr übernommen werden. Gleiches gilt für die in den Analysen und Markteinschätzungen von JS Research GmbH enthaltenen Wertungen und Aussagen. Diese wurden mit der gebotenen Sorgfalt erstellt. Eine Verantwortung oder Haftung für die Richtigkeit und Vollständigkeit der in dieser Publikation enthaltenen Angaben ist ausgeschlossen. Alle getroffenen Meinungsaussagen spiegeln die aktuelle Einschätzung der Verfasser wider, die sich jederzeit ohne vorherige Ankündigung ändern kann. Es wird ausdrücklich keine Garantie oder Haftung dafür übernommen, dass die in den von JS Research GmbH-Veröffentlichungen prognostizierten Kurs- oder Gewinnentwicklungen eintreten.

    Angaben zu Interessenskonflikten: Die Herausgeber und verantwortliche Autoren erklären hiermit, dass folgende Interessenskonflikte hinsichtlich des in dieser Veröffentlichung besprochenen Unternehmen, Karora Resources, zum Zeitpunkt der Veröffentlichung bestehen: I. Autoren und die Herausgeberin sowie diesen nahestehende Consultants und Auftraggeber halten zum Zeitpunkt der Veröffentlichung keine Aktienbestände in den zuvor genannten Unternehmen, behalten sich aber vor, zu jedem Zeitpunkt und ohne Ankündigung Aktien zu kaufen und zu verkaufen. II. Autoren oder die Herausgeberin oder Auftraggeber sowie diesen nahestehende Consultants unterhalten zum Zeitpunkt der Veröffentlichung kein direktes Beratungsmandat mit Karora Resources, erhalten aber für die Berichterstattung ein Entgelt, vom Unternehmen. III. Autoren und die Herausgeberin wissen nicht, ob andere Börsenbriefe, Medien oder Research-Firmen die Aktien von Karora Resources im gleichen Zeitraum besprechen, weshalb es in diesem Zeitraum zur symmetrischen Informations- und Meinungsgenerierung kommen kann. IV. Es handelt sich bei dieser Veröffentlichung der JS Research GmbH ausdrücklich nicht um eine Finanzanalyse, sondern um eine Veröffentlichung eines ganz deutlichen und eindeutig werblichen Charakters im Auftrag des besprochenen Unternehmens und ist somit als Werbung/Marketingmitteilung zu verstehen.

    Gemäß §85 WpHG weise ich darauf hin, dass Jörg Schulte, JS Research GmbH oder Mitarbeiter des Unternehmens keine Aktien von Karora Resources halten aber jederzeit eigene Geschäfte in den Aktien dem Unternehmen (z.B. Long- oder Shortpositionen) eingehen können. Auf einen Interessenkonflikt weisen wir ausdrücklich hin. Das gilt ebenso für Optionen und Derivate, die auf diesen Wertpapieren basieren. Die daraus eventuell resultierenden Transaktionen können unter Umständen den jeweiligen Aktienkurs des Unternehmens beeinflussen. Die auf den „Webseiten“, dem Newsletter oder den Research-Berichten veröffentlichten Informationen, Empfehlungen, Interviews und Unternehmenspräsentationen werden von den jeweiligen Unternehmen bezahlt. JS Research GmbH oder dessen Mitarbeiter können direkt oder indirekt für die Vorbereitung, elektronische Verbreitung und andere Dienstleistungen von dem besprochenen Unternehmen mit einer Aufwandsentschädigung entlohnt werden. Auch wenn wir jeden Artikel nach bestem Wissen und Gewissen erstellen, raten wir Ihnen bezüglich Ihrer Anlageentscheidungen noch weitere externe Quellen, wie z.B. Ihre Hausbank oder einen Berater Ihres Vertrauens, hinzuzuziehen. Deshalb ist auch die Haftung für Vermögensschäden, die aus der Heranziehung der hier behandelten Ausführungen für die eigenen Anlageentscheidungen möglicherweise resultieren können, kategorisch ausgeschlossen. Die Depotanteile einzelner Aktien sollten gerade bei Rohstoff- und Explorationsaktien und bei gering kapitalisierten Werten nur so viel betragen, dass auch bei einem Totalverlust das Gesamtdepot nur marginal an Wert verlieren kann. Besonders Aktien mit geringer Marktkapitalisierung (sogenannte "Small Caps") und speziell Explorationswerte sowie generell alle börsennotierten Wertpapiere sind zum Teil erheblichen Schwankungen unterworfen. Die Liquidität in den Wertpapieren kann entsprechend gering sein. Bei Investments im Rohstoffsektor (Explorationsunternehmen, Rohstoffproduzenten, Unternehmen die Rohstoffprojekte entwickeln) sind unbedingt zusätzliche Risiken zu beachten. Nachfolgend einige Beispiele für gesonderte Risiken im Rohstoffsektor: Länderrisiken, Währungsschwankungen, Naturkatastrophen und Unwetter (z.B. Überschwemmungen, Stürme), Veränderungen der rechtlichen Situation (z.B. Ex- und Importverbote, Strafzölle, Verbot von Rohstoffförderung bzw. Rohstoffexploration, Verstaatlichung von Projekten), umweltrechtliche Auflagen (z.B. höhere Kosten für Umweltschutz, Benennung neuer Umweltschutzgebiete, Verbot von diversen Abbaumethoden), Schwankungen der Rohstoffpreise und erhebliche Explorationsrisiken.

    Disclaimer: Alle im Artikel veröffentlichten Informationen beruhen auf sorgfältiger Recherche. Die Informationen stellen weder ein Verkaufsangebot für die besprochenen Aktien noch eine Aufforderung zum Kauf oder Verkauf von Wertpapieren dar. Dieser Artikel gibt nur die persönliche Meinung von Jörg Schulte wieder und ist auf keinen Fall mit einer Finanzanalyse gleichzustellen. Bevor Sie irgendwelche Investments tätigen, ist eine professionelle Beratung durch ihre Bank unumgänglich. Den Ausführungen liegen Quellen zugrunde, die der Herausgeber und seine Mitarbeiter für vertrauenswürdig erachten. Für die Richtigkeit des Inhalts kann trotzdem keine Haftung übernommen werden. Für die Richtigkeit der dargestellten Charts und Daten zu den Rohstoff-, Devisen- und Aktienmärkten wird keine Gewähr übernommen. Die Ausgangssprache (in der Regel Englisch), in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle, autorisierte und rechtsgültige Version. Diese Übersetzung wird zur besseren Verständigung mitgeliefert. Die deutschsprachige Fassung kann gekürzt oder zusammengefasst sein. Es wird keine Verantwortung oder Haftung: für den Inhalt, für die Richtigkeit, der Angemessenheit oder der Genauigkeit dieser Übersetzung übernommen. Aus Sicht des Übersetzers stellt die Meldung keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar!

    Die JS Research GmbH übernimmt keine Garantie dafür, dass eine angedeutete Rendite oder genannte Kursziele erreicht werden. Veränderungen in den relevanten Annahmen, auf denen dieses Dokument beruht, können einen materiellen Einfluss auf die angestrebten Renditen haben. Eine Aktualisierungspflicht durch die den Herausgeber oder der JS Research GmbH besteht nicht. Das Einkommen aus Investitionen unterliegt Schwankungen. Anlageentscheidungen bedürfen stets der Beratung durch einen Anlageberater. Somit kann das vorliegende Dokument keine Beratungsfunktion übernehmen. Aktienkurse können variieren und der Unternehmenswert kann steigen/fallen. Jeder Hinweis auf die bisherige Wertentwicklung ist nicht unbedingt ein Indikator für die kommenden Entwicklungen.

    Der Leser sollte jede Investition in eines der genannten Unternehmen im Lichte seiner eigenen professionellen Beratung, Umstände und Anlageziele bewerten. Die Empfehlung des Autors / der Autoren ist es, einen qualifizierten Fachberater zu den spezifischen finanziellen Risiken und den gesetzlichen, offiziellen, kredit-, steuerlichen und abwicklungsbedingten Folgen zu konsultieren. Es ist durchaus möglich, dass die Emittenten der hier genannten Wertpapiere im Widerspruch zum hier in genannten Fall fallbringend gehandelt haben, ohne dass der Autor / die Autoren dieser Research Note von dieser Entwicklung Kenntnis hat.

    Kein Vertrieb außerhalb der Bundesrepublik Deutschland! Der vorliegende Artikel wurde unter Beachtung der deutschen Kapitalmarktvorschriften erstellt und ist daher ausschließlich für Kapitamarktteilnehmer in der Bundesrepublik Deutschland bestimmt. Ausländische Kapitalmarktregelungen wurden nicht berücksichtigt und finden in keiner Weise Anwendung. Die Publikation darf, sofern sie in der UK vertrieben wird, nur solchen Personen zugänglich gemacht werden, die im Sinne des Financial Services Act 1986 als ermächtigt oder befreit gelten, oder Personen gemäß Definition §9(3) des Financial Services Act 1986 (Investment Advertisement) bzw. Exemptions Erlass 1988 und darf an andere Personen oder Personengruppen weder direkt noch indirekt übermittelt werden. Dieses Dokument darf nicht in die Vereinigten Staaten von Amerika oder in deren Territorien gebracht werden. Die Verteilung dieses Dokuments in Kanada, Japan oder anderen Gerichtsbarkeiten kann durch Gesetz beschränkt sein und Personen, in deren Besitz diese Publikation gelangt, sollten sich über etwaige Beschränkungen informieren und diese erhalten. Eine Missachtung dieser Beschränkungen kann eine Verletzung der US- amerikanischen, kanadischen oder japanischen Wertpapiergesetzte oder der Gesetze einer anderen Gerichtsbarkeit darstellen. Durch die Annahme dieses Dokuments akzeptieren Sie jeglichen Haftungsausschluss und die vorgenannten Beschränkungen.

    Die Urheberrechte der einzelnen Artikel liegen bei dem Herausgeber. Der Nachdruck und/oder kommerzielle Weiterverbreitung sowie die Aufnahme in kommerzielle Datenbanken ist nur mit ausdrücklicher Genehmigung des Herausgebers erlaubt. Die Nutzung der Veröffentlichungen ist nur zu privaten Zwecken erlaubt. Eine professionelle Verwertung ist entgeltpflichtig und nur mit vorheriger schriftlicher Zustimmung des Herausgebers zulässig. Lesen Sie hier mehr - https://www.js-research.de/disclaimer-agb/ -.

    Jörg Schulte
    0 Follower
    Autor folgen
    Mehr anzeigen
    Jörg Schulte beschäftigt sich seit 1999 nebenberuflich mit Börse und Trading. Seit 2005 richtet er sein Augenmerk auf Explorations- und Bergbauunternehmen und analysiert täglich die Märkte. Seit Januar 2006 ist Jörg Schulte als Community-Mitglied auf wallstreet:online aktiv.
    Mehr anzeigen

    Verfasst von Jörg Schulte
    Run, Gold run... Goldpreis erreicht Rekordhöhe! Droht ein Flächenbrand im Nahen Osten? Am Freitag überschritt der Goldpreis die Marke von 2.410,- US-Dollar pro Unze und erreichte damit ein neues Rekordhoch.