checkAd

DAX: Wohin geht die Reise?

Gastautor: Holger Steffen
08.05.2020, 07:55  |  1756   |   |   

Nach dem Rückschlag zu Wochenbeginn versucht der DAX, sich wieder nach oben zu orientieren. Die Meldungslage steht dem im Weg, aber es gibt auch zwei positive Aspekte.

Die Wirtschaft ist wegen der Corona-Pandemie in einer tiefen Krise. Der Auftragseingang der Industrie aus dem März, der um 15,6 Prozent unter dem Vorjahreswert gelegen hat, spricht Bände. Ebenso wie der IFO-Index, der von 85,9 auf 74,3 Punkte abgeschmiert ist, ein historisches Tief.

Handeln Sie Ihre Einschätzung zu DAX Performance!
Short
Basispreis 16.273,36€
Hebel 14,99
Ask 10,14
Long
Basispreis 14.275,00€
Hebel 14,98
Ask 10,49

Den Basisprospekt sowie die Endgültigen Bedingungen und die Basisinformationsblätter erhalten Sie bei Klick auf das Disclaimer Dokument. Beachten Sie auch die weiteren Hinweise zu dieser Werbung.

Dafür hält sich der DAX eigentlich ganz gut, immerhin wurden die Zugewinne der ersten Erholungswelle bislang weitgehend verteidigt.

Und zwei Argumente sprechen dafür, dass es perspektivisch eher weiter nach oben als deutlich nach unten geht: Erstens dürfte der Tiefpunkt von Frühindikatoren wie dem IFO-Index - auch dank der deutlichen Lockerung der Corona-Einschränkungen - erreicht sein, und mit deren Erholung steigt oft auch die Börse. Und zweitens weisen Sentiment-Umfragen einen sehr hohen Anteil von pessimistischen Anlegern aus, damit gibt es ein großes Käuferreservoir.

Natürlich ist das keine Garantie, dass der DAX nicht doch noch das zweite Bein der Baisse ausbildet. Aber wenn sich die aktuelle kurzfristige Seitwärtskonsolidierung nach oben auflöst, sollte das auch niemanden überraschen. Generell gilt für uns: Nach dem Crash sind das trotz aller schlechter Nachrichten aus der Wirtschaft Kaufzeiten an der Börse, und keine Verkaufzeiten. Für Anleger, die noch Pulver trocken haben, empfehlen sich über einen längeren Zeitraum gestreckte Käufe in kleinen Tranchen.

DAX jetzt über den Testsieger (Finanztest 11/2020) handeln, ab 0 € auf Smartbroker.de



Diesen Artikel teilen


Anzeige


Broker-Tipp*

Über Smartbroker, ein Partnerunternehmen der wallstreet:online AG, können Anleger ab null Euro pro Order Wertpapiere handeln: Aktien, Anleihen, 18.000 Fonds ohne Ausgabeaufschlag, ETFs, Zertifikate und Optionsscheine. Beim Smartbroker fallen keine Depotgebühren an. Der Anmeldeprozess für ein Smartbroker-Depot dauert nur fünf Minuten.

* Wir möchten unsere Leser ehrlich informieren und aufklären sowie zu mehr finanzieller Freiheit beitragen: Wenn Sie über unseren Smartbroker handeln oder auf einen Werbe-Link klicken, wird uns das vergütet.


Anzeige


Diskussion: DAX-Werte im Chartcheck

Diskussion: Tages-Trading-Chancen am Freitag den 08.05.2020
Wertpapier



0 Kommentare

Schreibe Deinen Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren. Anmelden | Registrieren

 

Disclaimer

DAX: Wohin geht die Reise? Nach dem Rückschlag zu Wochenbeginn versucht der DAX, sich wieder nach oben zu orientieren. Die Meldungslage steht dem im Weg, aber es gibt auch zwei positive Aspekte. Die Wirtschaft ist wegen der Corona-Pandemie in einer tiefen Krise. Der …

Community