Quarantäneschiffe für „Flüchtlinge“ kosten viel Geld, bei den Bürgern kommen Corona-Hilfen nicht an

17.07.2020, 14:11  |  5912   |   |   

Man kann es auch so ausdrücken: Im Ausnahmezustand befand sich Italien bereits vor dem Ausbruch der Pandemie. Die Wirtschaft stagnierte, die Conte-II-Regierung mit den Sozialisten und der Fünfsterne-Bewegung verbrachte – nachdem Salvinis Lega freiwillig von Bord gegangen war – , mehr Zeit damit, sich über Richtungswechsel heiß zu diskutieren und die Häfen wieder unkontrolliert zu

Der Beitrag Quarantäneschiffe für „Flüchtlinge“ kosten viel Geld, bei den Bürgern kommen Corona-Hilfen nicht an erschien zuerst auf Tichys Einblick.

Ein Beitrag von Giovanni Deriu.

Diesen Artikel teilen


0 Kommentare

Schreibe Deinen Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren. Anmelden | Registrieren

 

Disclaimer

Meistgelesene Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel
Titel