Ölgigiant BP: Zeitalter steigender Ölnachfrage ist vorbei
Foto: Pichit Boonhuad - 123rf Stockfoto

Ölgigiant BP Zeitalter steigender Ölnachfrage ist vorbei

Nachrichtenagentur: dpa-AFX
14.09.2020, 10:42  |  2035   |   |   

LONDON (dpa-AFX) - Als erster Branchengigant hat der Ölkonzern BP das Zeitalter der unablässig steigenden Ölnachfrage für beendet erklärt. Der Verbrauch werde vielleicht nie wieder auf das Niveau zurückkehren, das er vor dem Ausbruch der Corona-Krise erreicht hatte, hieß es im "Energie Ausblick 2020" von BP, der in der Nacht zu Montag veröffentlicht wurde. Mit dieser Einschätzung steht der Konzern Beobachtern zufolge bislang noch weitgehend alleine da.

Selbst die optimistischste Schätzung für die nächsten zwei Jahrzehnte sieht die Nachfrageentwicklung laut Unternehmensangaben "weitgehend stagnierend", da die Welt sich im Zuge der Energiewende immer mehr von fossilen Brennstoffen verabschiede. BP-Vorstandschef Bernard Looney hatte bereits im August angekündigt, fünf Milliarden US-Dollar jährlich in den Aufbau des Geschäfts mit erneuerbaren Energien zu investieren und die Öl- und Gasproduktion in den nächsten zehn Jahren um 40 Prozent zu senken. Die neue Unternehmensstrategie sieht zudem vor, den Netto-Kohlendioxid-Ausstoß des Konzerns bis spätestens 2050 auf null zu senken./ssc/eas/stk

Seite 1 von 2
Kohlendioxid jetzt ab 0€ handeln - auf Smartbroker.de

Diesen Artikel teilen

Schreibe Deinen Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren. Anmelden | Registrieren

 

Kommentare

Avatar
14.09.20 16:17:27
Ich schaue mir gerade den Webcast der BP week an. Fragestunde mit "Spencer Dale", group chief economist. Man hat das Gefühl Extinction Rebellion hat BP übernommen. Angstszenarien, Pseudozahlen, fragwürdige Klimaanalysen unwürdig für ein internationales Unternehmen. Spinnern und Sekten vertraue ich mein Geld nicht an. Meine Prognose für BP: Die gehen schneller unter als dass der Meeresspiegel 1cm ansteigt.

Disclaimer

Meistgelesene Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel
Titel