DGAP-News Northern Data blickt auf ein erfolgreiches 1. Halbjahr und bestätigt Prognose (deutsch)

Nachrichtenagentur: dpa-AFX
30.09.2020, 20:07  |  790   |   |   

Northern Data blickt auf ein erfolgreiches 1. Halbjahr und bestätigt Prognose

^
DGAP-News: Northern Data AG / Schlagwort(e): Halbjahresergebnis Northern Data blickt auf ein erfolgreiches 1. Halbjahr und bestätigt Prognose

30.09.2020 / 20:07
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

---------------------------------------------------------------------------

PRESSEINFORMATION

Northern Data blickt auf ein erfolgreiches 1. Halbjahr und bestätigt Prognose

- Im Fokus: Kundenakquise und Kapazitätsausbau

- Bilanzsumme signifikant auf EUR 241 Mio. erhöht

- Eigenkapital auf EUR 97,7 Mio. erhöht

- Erste Umsatzerlöse aus Kundengeschäft und Bestätigung der Prognose

Frankfurt am Main - 30. September 2020 - Die Northern Data AG (XETRA: NB2, ISIN: DE000A0SMU87) veröffentlichte heute die Zahlen für das erste Halbjahr 2020 und erwartet ein starkes Umsatz- und Ergebniswachstum im zweiten Halbjahr.

Das Jahr 2020 ist das erste Geschäftsjahr der neuen Gesellschaft, die nach dem Zusammenschluss der Vorläufergesellschaft Northern Bitcoin AG mit der amerikanischen Whinstone US, Inc. als Konzern unter dem neuen Namen Northern Data AG firmiert.

Im Fokus stand parallel zur neuen strategischen Ausrichtung der Gruppe die Akquise von Kunden, ebenso wie der schnelle und kosteneffiziente Auf- und Ausbau der entsprechenden Rechenzentrumskapazitäten.

Die dynamische Entwicklung der Gruppe wird durch die erstmalige Konsolidierung der Tochter Whinstone US Inc., besonders deutlich. Deren vollständige Übernahme wurde im ersten Halbjahr erfolgreich abgeschlossen. Infolgedessen wuchs die Bilanzsumme der Gesellschaft auf EUR 241 Mio. zum Bilanzstichtag gegenüber EUR 11,9 Mio. zum 31. Dezember 2019. Zum Bilanzstichtag verfügt die Gesellschaft außerdem über ein positives Eigenkapital in Höhe von EUR 97,7 Mio. gegenüber einem nicht durch Eigenkapital gedeckten Fehlbetrag in Höhe von EUR 8,1 Mio. zum 31. Dezember 2019.

"Operativ war das erste Halbjahr durch den Bau des Großrechenzentrums in Texas, USA, geprägt, dessen Grundstein im November 2019 gelegt worden war. Kurz vor Ende des ersten Halbjahres wurde dort die erste Kundenhardware in Betrieb genommen. Damit hat nach dem Kapazitätsaufbau nun die Phase der Kommerzialisierung begonnen. Als Resultat konnten für die Berichtsperiode bereits erste Umsatzerlöse aus dem Kundengeschäft in Höhe von rund EUR 1,5 Mio. erzielt werden bei einem EBITDA von EUR -4,5 Mio. Im zweiten Halbjahr werden wir Umsätze in Höhe von EUR 120 Mio. bis EUR 140 Mio. sowie ein EBITDA zwischen EUR 45 Mio. und EUR 60 Mio. erzielen und bestätigen damit unsere Prognose", erklärt Northern Data CEO Aroosh Thillainathan, und weiter: "Wir blicken auf ein sehr erfolgreiches erstes Halbjahr zurück, in dem wir eine solide Basis für unser künftiges Wachstum gelegt haben. Unsere Aktivitäten, sowohl was die Inbetriebnahme bestehender Kunden als auch die Akquisition neuer Kunden betrifft, entwickeln sich planmäßig. Wir konzentrieren uns nun im zweiten Halbjahr auf das schnelle Hochfahren der installierten Kapazitäten, den Abschluss weiterer Kundenverträge, die Entwicklung weiterer internationaler Rechenzentrumsstandorte sowie das Sicherstellen der erforderlichen Lieferketten."

Seite 1 von 2
Northern Data Aktie jetzt ab 0€ handeln - auf Smartbroker.de



Diesen Artikel teilen

Schreibe Deinen Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren. Anmelden | Registrieren

 

Disclaimer

Meistgelesene Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel
Titel