Edelmetallaktien Ein Super-Merger, aber (noch) kein Startschuss für eine Übernahmewelle

Nachrichtenquelle: Smart Investor
02.11.2020, 17:58  |  793   |   |   

„Super-Merger“ – so titelten Australiens Finanzzeitungen Anfang Oktober: Denn da hatten Northern Star und Saracen Minerals ihren Zusammenschluss bekannt gegeben.

Die beiden Goldproduzenten schmieden eine mächtige Allianz und rücken mit einer jährlichen Produktion von 1,6 Mio. Unzen Gold in die welt weite Top Ten auf. Der neue Konzern verfügt über Reserven von 19 Mio. Unzen und eine Ressourcenbasis von weiteren 49 Mio. Unzen. Der Börsenwert lag zum Stichtag bei kumuliert 16 Mrd. AUD. Darüber hinaus scheint der Zusammenschluss sinnvoll. Gemeinsam will man in den kommenden Jahren die Produktion auf 2 Mio. Unzen erhöhen und hofft auf Synergien von 1,5 Mrd. bis 2 Mrd. AUD bis zum Ende der Dekade. Zudem verfügt man über jede Menge Finanz-Feuerkraft für weitere Zukäufe. Die Fusion kam bei Anlegern zunächst gut an, beide Aktien sprangen in Down Under nach Bekanntgabe des Deals um rund 10% in die Höhe. Die Transaktion ist aber nur ein erster Lichtblick und rettet ein wenig die miserable Übernahmestatistik in diesem Jahr – denn zuvor lag man laut Bloomberg-Daten deutlich unter dem Rekordwert von rund 26 Mrd. USD im Jahr 2019.

Reserven gehen zur Neige

Analysten halten es derzeit allerdings für unwahrscheinlich, dass die Märkte wie im vierten Quartal 2018 noch einmal einen echten Endspurt bei den Übernahmen sehen werden. Möglich sind solche Deals unter Goldproduzenten zwar allemal, denn da lassen sich die Finanz- und Produktionszahlen auch im Homeoffice leichter prü fen – doch die meisten Konzerne schauen derzeit vor allem nach sogenannten Gold-Developern, die man aufkaufen kann. Dazu gehören alle Goldprojekte, die in einer überschaubaren Zeit von wenigen Jahren in Produktion gebracht werden können und mindestens über Ressourcen mit 2 Mio., besser 5 Mio. Unzen aufwärts verfügen. Die großen Produzenten müssen nämlich nach Jahren mit geringen Investitionen ihre Goldreserven aufstocken. Analysten sehen unter den Top- Konzernen vor allem die Kanadier Agnico Eagle Mines (WKN: 860325) und Kinross Gold (WKN: A0DM94; IK), die russische Polymetal (WKN: A1JLWT) sowie [...]

Den Rest des Artikels sowie zahlreiche weitere interessante Texte finden Sie auf www.smartinvestor.de .

Northern Star Resources Aktie jetzt über den Testsieger (Finanztest 11/2020) handeln, ab 0 € auf Smartbroker.de

Diesen Artikel teilen
Seite 1 von 2

0 Kommentare

Schreibe Deinen Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren. Anmelden | Registrieren

 

Disclaimer

Edelmetallaktien Ein Super-Merger, aber (noch) kein Startschuss für eine Übernahmewelle "Super-Merger“ – so titelten Australiens Finanzzeitungen Anfang Oktober: Denn da hatten Northern Star und Saracen Minerals ihren Zusammenschluss bekannt gegeben. Die beiden Goldproduzenten schmieden eine mächtige Allianz und rücken mit einer jährlichen Produktion von 1,6 Mio. Unzen Gold in die welt weite Top Ten auf