AllianceBernstein-Chefvolkswirt: US-Wachstumsprognose auf 5% erhöht

Gastautor: Simon Weiler
21.01.2021, 01:58  |  134   |   |   

„Unser globaler Ausblick ist trotz des alles andere als sonnigen Jahresanfangs durchaus positiv und wir erwarten, dass sich die globale Konjunktur nach einem schwierigen ersten Quartal kräftig erholt. Ein Aufschwung könnte zwar die Weichen für einen Regimewechsel stellen – dennoch dürfte die Inflation in diesem Jahr weiterhin niedrig bleiben, da die Produktionslücken groß und die Inflationserwartungen gedämpft sind.

5 Prozent Wirtschaftswachstum in den USA

Je nachdem, ob Fortschritte bei Impfungen eine Öffnung der Volkswirtschaft ermöglichen, erwarten wir ein anziehendes Wirtschaftswachstum über mehrere Quartale hinweg. Mit den Demokraten im Senat und im Repräsentantenhaus ist auch die Sicherheit zurückgekehrt, dass die Regierung weitere steuerpolitische Stützmaßnahmen in die Wege leiten wird. Diese haben bisher verhindert, dass Einkommen zu drastisch weggebrochen sind. Auch die aufgestaute Nachfrage in Sektoren, die während der Krise in Bedrängnis geraten sind, sollte dem Wachstum starken Schub verleihen. Das hat uns dazu veranlasst, unseren Ausblick für das reale Bruttoinlandsprodukt (BIP) der USA auf fast 5 Prozent Zuwachs heraufzusetzen.

» Jetzt auf e-fundresearch.com weiterlesen

Diesen Artikel teilen


ANZEIGE


Broker-Tipp*

Über Smartbroker, ein Partnerunternehmen der wallstreet:online AG, können Anleger ab null Euro pro Order Wertpapiere erwerben: Aktien, Anleihen, 18.000 Fonds ohne Ausgabeaufschlag, ETFs, Zertifikate und Optionsscheine. Beim Smartbroker fallen keine Depotgebühren an. Der Anmeldeprozess für ein Smartbroker-Depot dauert nur fünf Minuten.

* Wir möchten unsere Leser ehrlich informieren und aufklären sowie zu mehr finanzieller Freiheit beitragen: Wenn Sie über unseren Smartbroker handeln oder auf einen Werbe-Link klicken, wird uns das vergütet.



 


0 Kommentare

Schreibe Deinen Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren. Anmelden | Registrieren

 

Disclaimer

AllianceBernstein-Chefvolkswirt: US-Wachstumsprognose auf 5% erhöht COVID-19 – und seine aggressivere Mutation – dominiert weiterhin die Schlagzeilen. „Auch deshalb haben die japanische und die europäische Zentralbank die Niedrigzinsen auf lange Zeit verankert. In den USA jedoch könnte die Federal Reserve steuerpolitische Stützmaßnahmen als Anlass sehen, die geldpolitische Unterstützung zu reduzieren – obgleich auch hier so schnell keine großen Schritte zu erwarten sind“, sagt Darren Williams, Chefvolkswirt beim Asset Manager AllianceBernstein (AB). Was der Chefökonom für die Märkte erwartet und welche Faktoren Investoren besonders im Blick behalten sollten, lesen Sie hier:

Nachrichten des Autors

Titel
Titel