Anlegerverlag Ballard Power: das wars mit Wasserstoff!

Nachrichtenquelle: Anlegerverlag
19.02.2021, 10:48  |  1484   |   |   

Für Ballard Power sieht es momentan richtig schlecht aus! Das kanadische Unternehmen aus der Wasserstoffbranche kann seinen starken Kurs nicht länger halten und fällt auf ein Langzeittief, das den Anlegern enorm missfallen dürfte. Hiermit hatte wirklich keiner gerechnet, nachdem man sich zwischenzeitlich schon an der Schwelle von 30 Euro etabliert hatte!

Anmerkung der Redaktion: Die Wasserstoff-Aktien brechen aktuell alle Rekorde. Lesen Sie jetzt in unserem aktuellen Sonderreport, warum besonders Unternehmen wie Ballard Power große Gewinnchancen eröffnen. Hier kostenlos abrufen.

Ballard Power gehörte in den vergangenen Wochen eigentlich zu den aufstrebendsten Unternehmen, die der Wertpapiermarkt zu bieten hatte. Nun kam allerdings umso schneller auch wieder der große Absturz, der die Anleger dieser Aktie zum schnellen Handeln zwingt. Denn niemand hatte damit gerechnet, so große Verluste mit Ballard Power einfahren zu müssen!

Das ist wirklich ein harter Schlag für alle, die es mit dem kanadischen Brennstoffzellenhersteller gehalten haben. Wie es weiter geht, steht derzeit noch in den Sternen. Auf jeden Fall ist das Anlegervertrauen weg, denn auch heute muss man krasse Verluste in Höhe von 4,36 Prozent und 1,09 Euro verkraften, die den Kurs auf 23,90 Euro drücken!

Fazit: Ballard Power ist immer noch eines der gefragtesten Unternehmen an der Börse. Doch zählt die Aktie auch zu den gefragtesten für das Jahr 2021? In unserem neuen Sonderreport können Sie lesen, welche Aktien im nächsten Jahr besonders vielversprechend sind. Hier kostenlos abrufen.



Diesen Artikel teilen

0 Kommentare

Schreibe Deinen Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren. Anmelden | Registrieren

 

Disclaimer

Anlegerverlag Ballard Power: das wars mit Wasserstoff! Für Ballard Power sieht es momentan richtig schlecht aus! Das kanadische Unternehmen aus der Wasserstoffbranche kann seinen starken Kurs nicht länger halten und fällt auf ein Langzeittief, das den Anlegern enorm missfallen dürfte. Hiermit hatte wirklich keiner gerechnet, nachdem man sich zwischenzeitlich schon an der Schwelle von 30 Euro etabliert hatte! Anmerkung der Redaktion: Die […]

Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel
Titel