checkAd

DGAP-News Schaltbau Holding AG: Bezugsfrist für Pflichtwandelanleihe beginnt am 1. April 2021 (deutsch)

Nachrichtenagentur: dpa-AFX
31.03.2021, 09:00  |  549   |   |   

Schaltbau Holding AG: Bezugsfrist für Pflichtwandelanleihe beginnt am 1. April 2021

^
DGAP-News: Schaltbau Holding AG / Schlagwort(e): Kapitalmaßnahme Schaltbau Holding AG: Bezugsfrist für Pflichtwandelanleihe beginnt am 1. April 2021

31.03.2021 / 09:00
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

---------------------------------------------------------------------------

Schaltbau Holding AG: Bezugsfrist für Pflichtwandelanleihe beginnt am 1. April 2021

NICHT ZUR VERÖFFENTLICHUNG, VERBREITUNG ODER WEITERLEITUNG IN DIE BZW. INNERHALB DER VEREINIGTEN STAATEN VON AMERIKA, KANADA, AUSTRALIEN ODER JAPAN ODER EINER ANDEREN JURISDIKTION, IN DER DIE VERÖFFENTLICHUNG UNRECHTMÄSSIG WÄRE

Bezugsangebot an Aktionärinnen und Aktionäre der Schaltbau Holding AG für die mit 0,5 % p.a. verzinste Pflichtwandelschuldverschreibung 2021/2022
EUR 60 Mio. Gesamtvolumen, 60.000 Teilschuldverschreibungen zu je EUR 1.000
Bezugsfrist vom 1. bis 16. April 2021, 12.00 Uhr (MESZ) Wesentlicher Anteil des erwarteten Nettoemissionserlöses von rund EUR 57,4 Mio. wird mit Bau der "NExT-Factory" strategische Expansion in neue Märkte wie New Energy, New Industry und E-Mobility unterstützen München, 31. März 2021 - Die Schaltbau Holding AG (ISIN: DE000A2NBTL2) bietet ihren Aktionärinnen und Aktionären vom 1. bis 16. April 2021, 12 Uhr (MESZ) die Pflichtwandelschuldverschreibung 2021/2022 (ISIN: DE000A3E5FV1) mit einem Gesamtvolumen von EUR 60 Mio. zum Bezug an. Die mit 0,5 % verzinste Anleihe hat eine Laufzeit bis zum 30. September 2022. Angeboten werden 60.000 Teilschuldverschreibungen zu je EUR 1.000, die zu einem anfänglichen Wandlungspreis von EUR 29,00 je Aktie in insgesamt bis zu 2.068.965 Aktien der Gesellschaft wandelbar sein werden. Mit dem überwiegenden Teil (ca. 50-60 %) des erwarteten Nettoemissionserlöses von rund EUR 57,4 Mio. soll der Bau der neuen Produktionsanlage in Velden ("NExT Factory") finanziert werden, mit der die Gesellschaft die strategische Expansion in neue Märkte wie New Energy, New Industry und E-Mobility vorantreiben will. Darüber hinaus soll der Emissionserlös für selektive kleinere Akquisitionen in den Bereichen Schienenfahrzeuge und Schieneninfrastruktur genutzt werden, um das Produktportfolio abzurunden und das profitable Wachstum in diesen Geschäftsbereichen zu unterstützen (ca. 15-20 %). Des Weiteren will die Gesellschaft Bankverbindlichkeiten tilgen, um die Bilanzstruktur zu stärken und die Flexibilität für strategische Investitionen zu erhöhen (ca. 25-30 %). Die Platzierung der Anleihe ist durch eine Vorabplatzierungsvereinbarung mit verschiedenen Investorengruppen bereits vollständig abgesichert.


Seite 1 von 4
Schaltbau Holding Aktie jetzt über den Testsieger (Finanztest 11/2020) handeln, ab 0 € auf Smartbroker.de





0 Kommentare

Schreibe Deinen Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren. Anmelden | Registrieren

 

Disclaimer

DGAP-News Schaltbau Holding AG: Bezugsfrist für Pflichtwandelanleihe beginnt am 1. April 2021 (deutsch) Schaltbau Holding AG: Bezugsfrist für Pflichtwandelanleihe beginnt am 1. April 2021 ^ DGAP-News: Schaltbau Holding AG / Schlagwort(e): Kapitalmaßnahme Schaltbau Holding AG: Bezugsfrist für Pflichtwandelanleihe beginnt am 1. April 2021 …

Community

Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel
Titel