checkAd

DGAP-News Evotec und Exscientia geben klinische Studie mit neuartigem Immunonkologie-Wirkstoff bekannt

Nachrichtenquelle: EQS Group AG
09.04.2021, 07:30  |  283   |   |   

DGAP-News: Evotec SE / Schlagwort(e): Sonstiges
Evotec und Exscientia geben klinische Studie mit neuartigem Immunonkologie-Wirkstoff bekannt

09.04.2021 / 07:30
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Handeln Sie Ihre Einschätzung zu Evotec SE!
Long
Basispreis 32,00€
Hebel 14,79
Ask 0,25
Short
Basispreis 36,45€
Hebel 14,31
Ask 0,26

Den Basisprospekt sowie die Endgültigen Bedingungen und die Basisinformationsblätter erhalten Sie bei Klick auf das Disclaimer Dokument. Beachten Sie auch die weiteren Hinweise zu dieser Werbung.


  • DER SELEKTIVE, NEUARTIGE A2A-REZEPTOR-ANTAGONIST IST DAS AM WEITESTEN FORTGESCHRITTENE ASSET DES JOINT VENTURES ZWISCHEN EVOTEC UND EXSCIENTIA
  • EXSCIENTIA FÜHRT KLINISCHE ENTWICKLUNG DURCH
  • EVOTEC BEHÄLT WÄHREND DER KLINISCHEN ENTWICKLUNG IHRE RECHTE ALS CO-OWNER


Hamburg, 09. April 2021:
Evotec SE (Frankfurter Wertpapierbörse: EVT, MDAX/TecDAX, ISIN: DE0005664809) gab heute bekannt, dass das am weitesten fortgeschrittene Asset aus ihrem Joint Venture mit Exscientia in die klinische Entwicklung überführt wurde. Der A2a-Rezeptor-Antagonist, der für erwachsene Patienten mit fortgeschrittenen soliden Tumoren entwickelt wird, ging aus der gemeinsamen Forschung und Entwicklung von Exscientia und Evotec hervor. Dabei wurde unter anderem Centaur Chemist(R) von Exscientia eingesetzt, eine evolutionäre 3-D AI-Designplattform der nächsten Generation. Durch seine hohe Selektivität für den Zielrezeptor hat der Wirkstoffkandidat das Potenzial für best-in-class-Eigenschaften. Er vereint die potenziellen Vorteile geringerer systemischer Nebenwirkungen mit einer minimalen Exposition des Gehirns, um mögliche unerwünschte, zentral vermittelte Nebenwirkungen zu vermeiden.

Tumorzellen produzieren eine hohe Konzentration von Adenosin, welches ihnen hilft, der Entdeckung durch das Immunsystem zu entgehen. Adenosin bindet an den A2a-Rezeptor der T-Zellen und verringert so deren Fähigkeit den Krebs zu bekämpfen. Der hochselektive A2a-Rezeptor-Antagonist wird daher auf seine Fähigkeit untersucht, die Bindung von Adenosin an den T-Zell-Rezeptor zu verhindern und damit potenziell die Anti-Tumor-Aktivität der T-Zellen zu fördern.

Dr. Craig Johnstone, Chief Operating Officer von Evotec, kommentierte: "Wir schätzen unsere ausgesprochen kooperative und produktive Partnerschaft mit Exscientia sehr. Daher freuen wir uns, den Start der klinischen Entwicklung unseres co-owned A2a- Antagonisten mit Exscientia bekanntzugeben. Wir hoffen, die Früchte unserer Zusammenarbeit in Zukunft auch für Patienten nutzbar zu machen."

Seite 1 von 4
Evotec Aktie jetzt über den Testsieger (Finanztest 11/2020) handeln, ab 0 € auf Smartbroker.de



Diesen Artikel teilen

Diskussion: Ist EVOTEC eine Blase?
Wertpapier



0 Kommentare

Schreibe Deinen Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren. Anmelden | Registrieren

 

Disclaimer

DGAP-News Evotec und Exscientia geben klinische Studie mit neuartigem Immunonkologie-Wirkstoff bekannt DGAP-News: Evotec SE / Schlagwort(e): Sonstiges Evotec und Exscientia geben klinische Studie mit neuartigem Immunonkologie-Wirkstoff bekannt 09.04.2021 / 07:30 Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich. DER …

Community

Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel
Titel