checkAd

DZ BANK – Jungheinrich hebt seine Ziele noch höher

Anzeige
Autor: DZ BANK
07.05.2021, 17:22  |  273   |   

Werbung

//assets.wallstreet-online.de/_media/12255/2021/05/07/822afceea43224da0844f9427b8b35aa-0.noext

Jungheinrich ist schwungvoll in das neue Geschäftsjahr gestartet. Die Lösungen des Unternehmens zur Optimierung von innerbetrieblichen Warenflüssen sind stark gefragt. Es blickt deshalb noch optimistischer auf das Gesamtjahr und erhöhte seine Ziele für Umsatz und Gewinn.

Breites Intralogistikportfolio

Der SDAX-Konzern Jungheinrich gehört zu den weltweit führenden Anbietern im Bereich Intralogistik. Die 1953 gegründete Gesellschaft ist vor allem bekannt für ihre Gabelstapler. Einen großen Stellenwert nehmen dabei die elektrisch betriebenen Geräte ein. Das Unternehmen setzt hier seit einigen Jahren verstärkt auf die Lithium-Ionen-Technologie. Diese Hochleistungsenergiezellen sind im Vergleich zu klassischen Blei-Säure-Batterien leistungsstärker, wartungsärmer und schneller zu laden. Die hohe Energiekompetenz, die konsequent in den eigenen Flurförderzeugen zum Einsatz kommt, bewerten wir als technologischen Wettbewerbsvorteil. Wir gehen davon aus, dass speziell in der Intralogistik die Elektromobilität einen zunehmenden Stellenwert einnehmen wird.

Zudem hat der Konzern unserer Einschätzung nach grundsätzlich ein breites Intralogistikportfolio, das Flurförderzeuge, Automatiksysteme und dazugehörende Dienstleistungen (Service, Ersatzteile, Zubehör) umfasst. Zu den Lösungen gehören neben den unterschiedlichsten Arten von Gabelstaplern u.a. Hubwagen, Kommissionierer, Schlepper, fahrerlose Transportsysteme, Regale, Regalbedienungsgeräte und Fördertechnik. Ergänzend kommen Energiesysteme (Batterien, Ladegeräte), individuelle Branchenlösungen sowie Software für die Digitalisierung der Prozesse (z.B. Lagerverwaltung, Flottenmanagement) hinzu.

 

Attraktiver Nischenanbieter

Das Unternehmen ist für uns somit ein attraktiver Nischenanbieter, der mit seinen Produkten und Dienstleistungen Wachstumstrends adressiert. Dazu gehört der wachsende Stellenwert des Internethandels. Darüber hinaus zeichnet sich in vielen Branchen eine Fragmentierung der Produktion ab. Aus diesen Entwicklungen resultiert ein steigender Bedarf an effizienten Lösungen für den innerbetrieblichen Transport von Waren. Dabei spielt gleichzeitig die digitale Vernetzung eine zunehmende Rolle. Jungheinrich hat sich unserer Einschätzung nach bereits gut positioniert, um die sich bietenden Wachstumschancen zu nutzen. Dabei kann der Konzern auf die langjährigen Erfahrungen bei Automationslösungen zurückgreifen, wodurch er ein gefragter Partner für die Abnehmer ist, die nun verstärkt auf die „Intralogistik 4.0“ setzen. Diesen kann er passgenaue Lösungen aus einer Hand anbieten.

Die weltweit etablierte Marke sowie die international starke Präsenz erachten wir als weitere Pluspunkte, um auch mit neuen Produkten Marktanteile zu gewinnen. Außerdem gehen wir davon aus, dass durch die geplante Expansion des Service- und Vertriebsnetzes mittelfristig die Rentabilität zunehmen wird. Die Maßnahmen zur Optimierung der Produktion, die Kooperation im chinesischen Mietgeschäft (Anhui Heli) sowie die Partnerschaft mit Caterpillar im Bereich Stapler sehen wir als weitere Katalysatoren, die das profitable Wachstum unterstützen dürften.

Zuletzt hatte Jungheinrich Zahlen für das erste Quartal vorgelegt und die Ziele für das Gesamtjahr angehoben. Das zeugt von der aktuellen Branchenstärke. Das spiegelt sich auch in einer positiven Kursentwicklung wider. Dadurch sind die Bewertungsrelationen gestiegen, was vor diesem Hintergrund den Spielraum für weitere Preissteigerungen bei der Aktie begrenzt.

Zu den grundsätzlichen Risiken gehört die konjunkturelle Entwicklung. Jungheinrich ist dabei in erster Linie von den europäischen Kernmärkten abhängig, weil mit etwa 87% der Großteil der Umsätze in Europa erwirtschaftet wird. Ebenfalls ein Risiko sind weitere weitreichende Lockdown-Maßnahmen, wenn sie zu einer längeren Störung der Lieferketten führen. Beschaffungsseitig stellen die steigenden Rohstoffpreise eine Herausforderung dar, weil dadurch die Gewinnmargen unter Druck kommen könnten.

 

Produktidee: Discount-Zertifikat Classic auf Jungheinrich

Eine interessante Alternative zur Direktanlage in die Aktie sind Discount-Zertifikate. Anlegern steht eine breite Auswahl an entsprechenden Produkten der DZ BANK auf den Basiswert Jungheinrich AG (Vorzüge) zur Verfügung. Ein Beispiel ist ein Discount-Zertifikat, das am 24.06.2022 fällig wird (Rückzahlungstermin) und aktuell mit einem Discount von rund 8% zum Kurs der Aktie der Jungheinrich AG (Vorzüge) notiert. Der Anleger erhält keine sonstigen Erträge (z.B. Dividenden) und hat keine weiteren Ansprüche aus dem Basiswert. Die Höhe der möglichen Rückzahlung wird durch den Cap bei 50,00 EUR begrenzt.

Für die Rückzahlung des Zertifikats gibt es zwei Möglichkeiten:
1. Liegt der Schlusskurs der Aktie der Jungheinrich AG (Vorzüge) an der Börse XETRA Frankfurt am 17.06.2022 (Referenzpreis) auf oder über dem Cap, erhält der Anleger den Höchstbetrag von 50,00 EUR.
2. Liegt der Referenzpreis unter dem Cap, erhält der Anleger einen Rückzahlungsbetrag, der dem Referenzpreis multipliziert mit dem Bezugsverhältnis entspricht. Der Anleger erleidet einen Verlust, wenn der Rückzahlungsbetrag unter dem Erwerbspreis des Produkts liegt.

Ein gänzlicher Verlust des eingesetzten Kapitals ist möglich (Totalverlustrisiko). Ein Totalverlust tritt ein, wenn der Referenzpreis null ist. Ein Totalverlust des eingesetzten Kapitals ist auch möglich, wenn die DZ BANK als Emittent ihre Verpflichtungen aus dem Zertifikat aufgrund behördlicher Anordnungen oder einer Insolvenz (Zahlungsunfähigkeit/Überschuldung) nicht mehr erfüllen kann.

Das vorliegend beschriebene Discount-Zertifikat richtet sich an Anleger, die einen Anlagehorizont bis zum 24.06.2022 haben und davon ausgehen, dass der Basiswert Jungheinrich AG (Vorzüge) am 17.06.2022 auf oder über 50,00 EUR liegen wird.

 

Risikobeschreibung
Eine ausführliche Erläuterung der genannten Fachbegriffe finden Sie in unserem Glossar.

Stand: 07.05.2021
Emittentin: DZ BANK AG / Online-Redaktion

Discount 50 2022/06: Basiswert Jungheinrich

DV2HW9
// Quelle: DZ BANK: Geld 07.05. 17:21:40, Brief 07.05. 17:21:40
39,16 EUR 39,20 EUR -0,41% Basiswertkurs: Basiswertkurs: 42,620 EUR
Geld in EUR Brief in EUR Diff. Vortag in % Quelle: 17:05:05
Max Rendite 27,55% Max Rendite in % p.a. 23,99% p.a.
Discount in % 8,07% Cap 50,00 EUR
Abstand zum Cap in % 17,26% Bezugsverhältnis (BV) / Bezugsgröße 1,00

Wenn Sie regelmäßig Informationen von der DZ BANK erhalten möchten, so können Sie sich kostenlos zu den verschiedenen Veröffentlichungen rund um Trading und Geldanlage anmelden:

Ein gänzlicher Verlust des eingesetzten Kapitals (Totalverlust) ist möglich. Sie sind dem Risiko der Insolvenz, das heißt einer Überschuldung oder Zahlungsunfähigkeit der DZ BANK ausgesetzt (Emittentenrisiko).

Die Informationen richten sich ausschließlich an Personen, die ihren Wohn-/Geschäftssitz in Deutschland haben.

Mit freundlichen Grüßen
Ihr DZ BANK Sales Team

Kontakt
DZ BANK AG
+49(0)69-7447-7035
wertpapiere@dzbank.de
www.dzbank-derivate.de

Sie sind im Begriff, ein Produkt zu erwerben, das nicht einfach ist und schwer zu verstehen sein kann. Die vollständigen Angaben zu den oben genannten Produkten, insbesondere zu den verbindlichen Bedingungen, Risiken sowie Angaben zur DZ BANK können dem jeweils maßgeblichen Prospekt entnommen werden.

Die gemäß gesetzlicher Vorgaben von der DZ BANK bezüglich des öffentlichen Angebots erstellten Basisprospekte sowie etwaige Nachträge und die jeweils zugehörigen Endgültigen Bedingungen sind auf der Internetseite der DZ BANK www.dzbank-derivate.de veröffentlicht und können unter www.dzbank-derivate.de/DV2HW9 (dort unter „Dokumente“) abgerufen werden. Sie sollten den Prospekt lesen, bevor Sie eine Anlageentscheidung treffen, um die potenziellen Risiken und Chancen der Entscheidung, in die Wertpapiere zu investieren, vollends zu verstehen. Die Billigung des Prospekts von der zuständigen Behörde ist nicht als Befürwortung der angebotenen oder zum Handel an einem geregelten Markt zugelassenen Wertpapiere zu verstehen. Die von der DZ BANK jeweils erstellten Basisinformationsblätter ist in der jeweils aktuellen Fassung ebenfalls auf der Internetseite der DZ BANK www.dzbank-derivate.de/DV2HW9 (dort unter „Dokumente“) abrufbar. Dies gilt, solange das Produkt für Privatanleger verfügbar ist.

Rechtliche Hinweise:
Dieses Dokument ist eine Werbemitteilung und dient ausschließlich Informationszwecken. Dieses Dokument ist durch die DZ BANK AG Deutsche Zentral-Genossenschaftsbank („DZ BANK“) erstellt und zur Verteilung in der Bundesrepublik Deutschland bestimmt. Dieses Dokument richtet sich nicht an Personen mit Wohn- und/oder Gesellschaftssitz und/oder Niederlassungen im Ausland, vor allem in den Vereinigten Staaten von Amerika, Kanada, Großbritannien oder Japan. Dieses Dokument darf im Ausland nur in Einklang mit den dort geltenden Rechtsvorschriften verteilt werden und Personen, die in den Besitz dieser Informationen und Materialien gelangen, haben sich über die dort geltenden Rechtsvorschriften zu informieren und diese zu befolgen. Dieses Dokument stellt weder ein öffentliches Angebot noch eine Aufforderung zur Abgabe eines Angebotes zum Erwerb von Wertpapieren oder Finanzinstrumenten dar. Die DZ BANK ist insbesondere nicht als Anlageberater oder aufgrund einer Vermögensbetreuungspflicht tätig. Dieses Dokument ist keine Finanzanalyse. Dieses Dokument stellt eine unabhängige Bewertung der entsprechenden Emittentin bzw. Wertpapiere durch TraderFox im Auftrag der DZ BANK dar. Alle hierin enthaltenen Bewertungen, Stellungnahmen oder Erklärungen sind diejenigen des Verfassers und stimmen nicht notwendigerweise mit denen der Emittentin oder dritter Parteien überein. Die DZ BANK hat die Informationen, auf die sich das Dokument stützt, aus als zuverlässig erachteten Quellen übernommen, ohne jedoch alle diese Informationen selbst zu verifizieren. Dementsprechend gibt die DZ BANK keine Gewährleistungen oder Zusicherungen hinsichtlich der Genauigkeit, Vollständigkeit oder Richtigkeit der hierin enthaltenen Informationen oder Meinungen ab. Die DZ BANK übernimmt keine Haftung für unmittelbare oder mittelbare Schäden, die durch die Verteilung und/oder Verwendung dieses Dokuments verursacht und/oder mit der Verteilung und/oder Verwendung dieses Dokuments im Zusammenhang stehen. Eine Investitionsentscheidung bezüglich irgendwelcher Wertpapiere oder sonstiger Finanzinstrumente sollte auf der Grundlage eines Beratungsgesprächs sowie Prospekts oder Informationsmemorandums erfolgen und auf keinen Fall auf der Grundlage dieses Dokuments. Die Bewertungen können je nach den speziellen Anlagezielen, dem Anlagehorizont oder der individuellen Vermögenslage für einzelne Anleger nicht oder nur bedingt geeignet sein. Die Informationen und Meinungen entsprechen dem Stand zum Zeitpunkt der Erstellung des Dokuments. Sie können aufgrund künftiger Entwicklungen überholt sein, ohne dass das Dokument geändert wurde.

Impressum

Herausgeber:
DZ BANK AG Deutsche Zentral-Genossenschaftsbank, Frankfurt am Main,
Platz der Republik, 60265 Frankfurt am Main
Telefon: +49 69 7447 - 01
Telefax: + 49 69 7447 - 1685
Homepage: www.dzbank.de
E-Mail: mail@dzbank.de
Vertreten durch den Vorstand: Uwe Fröhlich (Co-Vorstandsvorsitzender), Dr. Cornelius Riese (Co-Vorstandsvorsitzender), Uwe Berghaus, Dr. Christian Brauckmann, Ulrike Brouzi, Wolfgang Köhler, Michael Speth, Thomas Ullrich
Aufsichtsratsvorsitzender: Henning Deneke-Jöhrens
Sitz der Gesellschaft: Eingetragen als Aktiengesellschaft in Frankfurt am Main,
Amtsgericht Frankfurt am Main, Handelsregister HRB 45651
Aufsicht: Die DZ BANK AG Deutsche Zentral-Genossenschaftsbank, Frankfurt
am Main wird durch die Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin)
und die Europäische Zentralbank (EZB) beaufsichtigt.
Umsatzsteuer Ident. Nr.: DE114103491
Sicherungseinrichtungen: Die DZ BANK AG Deutsche Zentral-
Genossenschaftsbank, Frankfurt am Main ist der amtlich anerkannten BVR Institutssicherung
GmbH und der zusätzlich freiwilligen Sicherungseinrichtung des Bundesverband
der Deutschen Volksbanken und Raiffeisenbanken e.V. angeschlossen:
www.bvr-institutssicherung.de
www.bvr.de/SE
Verantwortlich für den Inhalt: Maximilian Wirsching, DZ BANK AG, Frankfurt
© DZ BANK AG Deutsche Zentral-Genossenschaftsbank, Frankfurt am Main, 2021
Nachdruck, Vervielfältigung und sonstige Nutzung nur mit vorheriger Genehmigung
der DZ BANK AG Deutsche Zentral-Genossenschaftsbank, Frankfurt am Main

Jungheinrich AG Vz Discount 50 bis 2022/06 (DZ) jetzt über den Testsieger (Finanztest 11/2020) handeln, ab 0 € auf Smartbroker.de

Disclaimer

DZ BANK – Jungheinrich hebt seine Ziele noch höher Werbung Jungheinrich ist schwungvoll in das neue Geschäftsjahr gestartet. Die Lösungen des Unternehmens zur Optimierung von innerbetrieblichen Warenflüssen sind stark gefragt. Es blickt deshalb noch optimistischer …

Autor

Die DZ BANK AG Deutsche Zentral-Genossenschaftsbank, Frankfurt am Main, ist das Spitzeninstitut der Genossenschaftlichen FinanzGruppe und gehört mehrheitlich denen, die direkt mit ihr zusammenarbeiten – den rund 1.000 Volksbanken Raiffeisenbanken in Deutschland, die ihr angeschlossen sind. Die DZ BANK ist zudem die Zentralbank der Volksbanken Raiffeisenbanken und ihr Auftrag ist es, die Geschäfte der vielen eigenständigen Genossenschaftsbanken vor Ort zu unterstützen und ihre Position im Wettbewerb zu stärken. Gemessen an der Bilanzsumme gehört die DZ BANK zu den größten Kreditinstituten Deutschlands.

RSS-Feed DZ BANK

Beste Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel
Titel