checkAd

Äußerst kursrelevant!? Sondermeldung: Nur noch Montag!?

Anzeige
Nachrichtenquelle: Inult
16.05.2021, 12:00  |  21946   |   

Zählen die letzten Stunden bereits herunter, bis am Montag etwas passiert, das nur äußerst selten passiert.

Nur ganz selten gibt es in der Branche derartig starke Meldungen, und zumeist sind diese dann die Auslöser für prozentual gar dreistellige Zugewinne, oft von einem Tag auf den anderen. Am Montag könnte dieser Tag sein. 

Denn es handelt sich um eine fast schon unglaublich anmutende Meldung, die am späten Freitagabend nach Handelsschluss der US-Börsen veröffentlicht wurde, eine Meldung, welche diese Aktie in unseren Augen bei Wiedereröffnung der Handelsplätze an der Heimatbörse in Toronto auf ein komplett neues Niveau befördern wird. In nur wenigen Handelsstunden könnte das Kapitel des Penystockdaseins der Vergangenheit angehören und Anleger der frühen Stunde entsprechend überproportional stark profitieren. Wohl nicht grundlos haben jetzt schon international große Fondsgesellschaften investiert.

Wir haben tatsächlich schon damit gerechnet und so auch die kanadische Investmentlegende Eric Sprott, der sich wie jüngst auch bei New Found Gold (nach einem Goldfund von 1,50 auf im Peak über 9,50 $ (CDN) in den letzten Monaten) schon frühzeitig eine Position in dieser Aktie gesichert hat. Exakt diese Entwicklung sehen wir nach der Meldung zum Wochenende hin bei Benchmark Metals beginnend:

Die kanadische Benchmark Metals, die von John Williamson, einem extrem erfahrenen  und in der Branche anerkannten Geologen geleitet wird, der sich auch für Gründungen wie die von Kaminak Gold mitverantwortlich zeichnet (Übernahme durch Goldcorp für eine halbe Milliarde Dollar; CDN) und dennoch seine Bodenständigkeit nie verloren hat, meldete jetzt den wahrscheinlich bis dato in diesem Jahr größten neuen Goldschatz Kanadas:

Benchmark Metals*
WKN: A2JM2X
Börsenplätze: Frankfurt, etc. (Deutschland); TSX-V (Kanada, Heimatbörse)

COOLE SACHE: MIT EINEM KONTO BEI SMARTBROKER KÖNNEN SIE DIESE AKTIE AB 0 EURO HANDELN. – EIN BROKERWECHSEL ZAHLT SICH OFT AUS!!

Gamechanger-News:

BENCHMARK DELIVERS 2.1 MILLION OUNCES OF 1.62 G/T AUEQ INDICATED AND 821,000 OUNCES OF 1.57 G/T AUEQ INFERRED FOR ITS INITIAL MINERAL RESOURCE ESTIMATE

HIER zur Meldung.

Es ist jetzt fix: Benchmark Metals sitzt auf einem Multimillionen-Unzen-Goldschatz!

Eine Ressource von schon jetzt gesamt fast 3 Mio. Unzen Gold (AuEq; erfasst nach den hohen Standards nach NI-43-101) darf Benchmark Metals jetzt nach Abschluss einer ersten unabhängigen Ressourcenschätzung beziffern, und hiervon jetzt schon der größte Teil, nämlich 2,1 Mio. Unzen, in der höher angesiedelten Kategorie “Indicated”. 821.000 Unzen werden in der Kategorie “Inferred” ausgewiesen.

 

“Diese erste Ressourcenschätzung im Umfang von mehreren Millionen Unzen hat alle Erwartungen übertroffen und eröffnet uns im Zuge des geplanten Bohrprogramms 2021 enormes Erweiterungspotenzial.” – John Williamson, Geologe und CEO von Benchmark Metals

Bildmitte: Benchmark-CEO John Williamson bei der Sichtung von Bohrkernen auf dem Lawyers-Projekt in Kanada

 

Das, was bis dato noch immer vage war, ist jetzt die nackte Realität und wurde dank der Auswertung von fast 100.000 Bohrmetern (definitiv eines der international größten Bohrprogramme eines Explorers im letzten Jahr) in den letzten zwölf Monaten schwarz auf weiß erfasst.

Das zu 100% im Besitz Benchmark Metals befindliche Lawyers-Projekt im kanadischen British Columbia, ist jetzt nachweislich ein neuer Goldschatz Kanadas, und zwar ein besonders großer! Es handelt sich bei den fast 3 Mio. Unzen wohl um die bislang größte Neuentdeckung in 2021 und dürfte am Montag wohl zweifelsfrei für ein Kursfeuerwerk sorgen. Wir halten nach dieser Meldung jetzt gar Zugewinne im dreistelligen Prozentbereich (mehr als hundert Prozent) für wahrscheinlich. Wir meinen, dass Anleger, die im vollen Ausmaß von potenziellen Zugewinnen profitieren wollen, am Montag schon sehr frühzeitig positioniert sein sollten.

Nur ein kleiner Teil des Projekts bislang einbezogen 

Der nun erbrachte und bis gestern Abend noch fehlende Nachweis, dass es sich beim Lawyers-Projekt in Kanada tatsächlich um eine potenzielle Multimillionen-Unzen-Lagerstätte handelt, ist jetzt erbracht. Wichtig hierbei zu wissen ist, dass für die jetzt erste lancierte unabhängige Schätzung nur ein Teil, ein kleiner Bruchteil der gesamt 140 Quadratkilometer großen Explorationsliegenschaft, berücksichtigt werden konnte:

Die Schätzung inkludiert einzig und allein die Abschnitte des Projekts, auf dem bis dato schon umfangreiche Bohrungen durchgeführt wurden. In diesem Jahr dürfte es daher weiter heftig zur Sache gehen, denn Benchmark Metals wird auch in diesem Jahr wieder eines der international größten Bohrprogramme der Explorer durchführen, wenn nicht sogar das größte. Und in diesem Jahr geht es tatsächlich vorwiegend auch um all die Abschnitte und neu entdeckten Zonen auf dem Lawyers-Projekt, die bislang kaum oder vielleicht sogar noch gar nicht gebohrt wurden.

Benchmark-CEO Williamson geht davon aus, auf dem Lawyers-Projekt mindestens 5 Mio. Unzen Gold(-äquivalent) nachweisen zu können.

Wirtschaftlichkeitsstudie schon für Q2 2021 angekündigt! Verschwindet Benchmark Metals schon bald vom Kurszettel?

Außerdem noch in diesem Jahr steht jetzt schon eine erste Wirtschaftlichkeitsstudie zum Projekt an, die belegen soll, dass mit dem Projekt richtig ordentlich Geld zu verdienen ist. Und das Projekt verfügt schon heute über eine in der Branche hervorragende Infrastruktur, die laut Management mit einem Wert von rund 50 Mio. Dollar beziffert wurde und zur Folge hat, dass man in einem möglichen Abbauszenario alles andere als bei Stunde 0 anfängt. Eine Produktionsentscheidung soll spätestens 2022 fallen!!!  

Wir sehen in Benchmark Metals jetzt eine einzigartige Anlagemöglichkeit, denn hier spricht in unseren Augen alles dafür, dass die Aktie entweder schon bald vom Kurszettel verschwinden wird und das Unternehmen schon vor Mineninbetriebnahme von einem der großen Minenkonzerne geschluckt werden wird, oder dass sich Benchmark Metals zu einem neuen großen Produzenten Kanadas entwickeln wird.

Wir sehen die Aktie vergleichsweise zu anderen Unternehmen der Branche definitiv auf einem Bewertungsniveau im Milliardenbereich. Schauen Sie: Eine Great Beat Resources lieferte in den letzten Jahren ähnliche Bohrergebnisse wir Benchmark Metals, hat aber bis heute keine nachgewiesenen Ressourcen vorzubringen und der Aktienkurs steht bei über 14,00 $, peakte gar schon bei fast 20,00 $ (CDN) und einer Milliardenbewertung!

Mit Benchmark Metals im Depot in äußert “erfolgreicher Gesellschaft”: Van Eck, Franklin Templeton, Sprott…

 

 

Eine kanadische “Legende” der Branche, Rohstoffinvestor und Selfmade-Milliardär Eric Sprott, hat zig Millionen Aktien von Benchmark Metals gekauft. Er hat sein Vermögen mit Investments in Rohstoffunternehmen gemacht.

Institutionelle Anleger haben in Benchmark Metals im letztem Jahr so viel Geld gesteckt, wie in kaum einen anderen Goldexplorer der Branche in Kanada, und das, obwohl Benchmark Metals nicht im Main Board, sondern als Pennystock im Venture-Segment der kanadischen TSX (Toronto) notiert. Über 50 Mio. Dollar (CDN) sind Benchmark Metals allein im Rahmen eines sog. Private Placements Ende 2020 zugeflossen.

“The size of this Offering ranks among the Top 10 equity financings of the year on the TSX Venture Exchange, with key support from several prominent new and existing investors, including major institutional investors.” – Auszug einer Meldung zum 50-Mio.-Dollar-Investment in Benchmark Metals (Ende September 2020)

Fondsgesellschaften wie van Eck, Franklin Templeton oder ASA sind investiert. Analysten wie Clarus, PI oder Sprott covern die Aktie von Aktie Benchmark Metals.

Eric Sprott höchstpersönlich, ein Mann, der mit Investments in Rohstofftiteln zum Milliardär geworden ist, hält inzwischen persönlich fast 20%. All das zusammen ist für einen Pennystock der Rohstoffbranche keineswegs alltäglich. Wir sehen in der Aktie von Benchmark Metals derzeit eine der größten Wetten der gesamten Rohstoffbranche. Wir meinen, dass die Aktie von Benchmark Metals jetzt in ein jedes Depot eines hochspekulativ orientierten Anlegers gehört, der Mut aufbringt und im Erfolgsfall dann auch die Konsequenzen, nämlich wahrscheinlich eine absolut überdurchschnittlich hohe Depotperformance, feiern darf.

Wird Benchmark nach Ressourcenschätzung zum Übernahmekandidaten?

Fakt ist: Die großen Minenunternehmen brauchen unbedingt neue Goldprojekte mit “Grade”, wie einst schon Branchenkenner und ehemaliger Continental Gold-CEO Ari Sussman immer wieder betonte, wenn er über sein damaliges Burita-Projekt in Kolumbien sprach. Sussman hat seine Firma inzwischen für über 1 Milliarde Dollar erfolgreich verkauft.

Unser Team hat das Branchentalent Sussman und seine Unternehmungen schon vor vielen Jahren entdeckt und auch Continental Gold mehrfach besprochen, bevor das Unternehmen im März letzten Jahres für 1,4 Mrd. Dollar (CDN) Cash an den internationalen Minenkonzern Zijin ging. Wir glauben, dass die Aktionäre von Benchmark Metals die Chance auf einen ähnlichen Verlauf haben könnten. Denn jetzt ist klar: Benchmark Metals sitzt offensichtlich auf einem der größten neuen Goldschätze Kanadas.

 

Kanadas wahrscheinlich mitunter größtes Bohrprogramm in 2021 soll die potenzielle Mine noch einmal ganz deutlich vergrößern!

 

Nachfolgend sehen Sie unser antizipiertes Entwicklungsszenario, das wir für die Aktie von Benchmark Metals schon in den letzten Wochen dargelegt haben. Selbstredend handelt es sich hierbei nur um unsere Einschätzung, die wir allerdings als realistisch erachten. Der erste Punkt der nachfolgenden Auflistung wurde am Freitagabend bereits erfüllt, nämlich die erste Evidenz für eine Goldlagerstätte mit mehreren Millionen Unzen, die jetzt tatsächlich geliefert wurde!

 

  • Benchmark Metals liefert schon in den nächsten Tagen oder Wochen ERSTMALS die Evidenz einer Goldlagerstätte von mehreren Millionen Unzen. Der Aktienkurs explodiert und steigt schon kurzfristig auf ein neues Allzeithoch von 3,00-4,00 $ (CDN)! – Unrealistisch? – Schauen Sie sich die bisher veröffentlichten Bohrergebnisse der letzten zwei Jahre an. Wir halten dieses Szenario daher für absolut gar nicht unrealistisch.
  • Benchmark Metals liefert Bohrerfolge auf dem bislang un- bzw. kaum explorierten Teil des Lawyers-Projekts und stößt auf hohe Gold- und Silbermineralisierungen, vielleicht sogar gleich von der Oberfläche weg! Der Aktienkurs legt mehrfach prozentual sehr hohe zweistellige Kurssprünge hin. Der Aktienkurs pendelt sich im weiteren Verlauf des Sommers auf einem Kursniveau von 6,00-8,00 $ (CDN) ein. – Unrealistisch? – Schauen Sie, der Großteil des Lawyers-Projekts ist bislang kaum exploriert. “Hittet” Benchmark dort wirklich bei Bohrungen, dann müssen das Projekt und somit auch die Aktie doch neu bewertet werden, dreht sich bislang alles um die bisher nur drei Kernzonen, die auf nur einem kleinen Teil des Gesamtareals liegen.
  • Benchmark Metals liefert im Rahmen einer bereits für 2021 angekündigten Wirtschaftlichkeitsstudie (PEA) zu den bekannten Kernzonen die Evidenz, dass der Abbau von Gold und Silber auf dem Lawyers-Projekt hochrentabel sei wird. Die Aktie von Benchmark Metals wird erneut neu bewertet. Der Kurs steigt auf ein Niveau von 10-15,00 $, die Aktie notiert im Main Board der TSX und an einer großen US-Börse und der Markt öffnet sich somit für alle großen Fonds. Die Aktie notiert mit einer vielfach höheren Liquidität. – Unrealistisch? – Sehen Sie, weist ein Explorer nach einer Entdeckung tatsächlich auch eine überdurchschnittlich hohe Wirtschaftlichkeit nach, rückt  ein solches  Unternehmen meist auch in den Fokus der Majors, der großen Produzenten der Rohstoffbranche, jedoch auch vermehrt in den Fokus immer mehr institutioneller Investoren. Bei Benchmark Metals sind sogar bereits im Frühstadium institutionelle Anleger aufmerksam geworden und investiert. Ferner halten wir auch dieses genannte Szenario für alles andere als unrealistisch.

 

Unser aktuelles Conclusio: Wir zählen die kanadische Benchmark Metals zu einer der chancenreichsten Investmentmöglichkeiten im Goldsektor, denn das Geoleogenteam könnte auf dem zu 100% in Besitz befindlichen Lawyers-Projekt im kanadischen British Columbia einen der größten neuen Goldschätze Kanadas heben.

Inzwischen sind nicht nur mehr wir vom erheblichen Upside der Aktie von überzeugt: Analysten-Coverage gibt es inzwischen schon von drei Investmentbanken, hierunter von PI Financial, Clarus Securities und auch von der Sprott Capital Group, die Benchmark Metals auch berät (Interessenkollisionen gibt es wie zumeist bei allen drei Häusern: Investmentbanking-Dienstleisungen und halten Aktien). Anleger mit etwas Ausdauer könnten vielleicht und gerade jetzt eines der Investments ihres Lebens machen. Die Geologen von Benchmark Metals sehen jedenfalls basierend auf ihren Erfahrungen der Vergangenheit und den bisherigen Explorationsresultaten das Potenzial für eine der größten neuen Goldminen Kanadas.

Wir glauben, dass die Aktie im Erfolgsfall zu jenen raren Kandidaten der Branche gehört, die bereits kurz- bis mittelfristig tatsächliches “Tenbagger”-Potenzial aufweisen.  – Den Rest erdenken Sie sich, – nach bitte sorgfältiger Recherche -, einfach selbst!

 

Informieren Sie sich selbst über Benchmark Metals:
Webseite: https://www.benchmarkmetals.com
Filings (Börsenbehörden Kanada): www.sedi.ca

Fotocredit vom Lawyers-Projekt: Jim Greig / Benchmark Metals

Mit besten Empfehlungen

Ihnen wie immer viel Erfolg!

Ihr inult-Team
www.inult.com

HIER geht es zum Aktienkurs von Benchmark Metals.

*Beachten Sie zwingend nachfolgende Hinweise zu den bei inult definitiv bestehenden Interessenkonflikten hinsichtlich dieser Veröffentlichung sowie unsere Riskohinweise und unseren Haftungsausschluss

Risikohinweise und Haftungsausschluss

Wir weisen ausdrücklich darauf hin, dass wir keine Haftung für die Inhalte externer Verlinkungen übernehmen.
Jedes Investment in Wertpapiere ist mit Risiken behaftet. Aufgrund von politischen, wirtschaftlichen oder sonstigen Veränderungen kann es zu erheblichen Kursverlusten kommen. Dies gilt insbesondere bei Investments in (ausländische) Nebenwerte sowie in Small- und Microcap-Unternehmen; aufgrund der geringen Börsenkapitalisierung sind Investitionen in solche Wertpapiere höchst spekulativ und bergen ein hohes Risiko bis hin zum Totalverlust des investierten Kapitals. Darüber hinaus unterliegen die bei inult vorgestellten Aktien teilweise Währungsrisiken.

Die von inult für den deutschsprachigen Raum veröffentlichten Hintergrundinformationen, Markteinschätzungen und Wertpapieranalysen wurden unter Beachtung der österreichischen und deutschen Kapitalmarktvorschriften erstellt und sind daher ausschließlich für Kapitalmarktteilnehmer in der Republik Österreich und der Bundesrepublik Deutschland bestimmt; andere ausländische Kapitalmarktregelungen wurden nicht berücksichtigt und finden in keiner Weise Anwendung. Die Veröffentlichungen von inult dienen ausschließlich zu Informationszwecken und stellen ausdrücklich keine Finanzanalyse dar, sondern sind Promotiontexte rein werblichen Charakters zu den jeweils besprochenen Unternehmen, welche hierfür ein Entgelt zahlen. Zwischen dem Leser und den Autoren bzw. dem Herausgeber kommt durch den Bezug der inult-Publikationen kein Beratungsvertrag zu Stande.

Sämtliche Informationen und Analysen stellen weder eine Aufforderung noch ein Angebot oder eine Empfehlung zum Erwerb oder Verkauf von Anlageinstrumenten oder für sonstige Transaktionen dar. Jedes Investment in Aktien, Anleihen, Optionen oder sonstigen Finanzprodukten ist – mit teils erheblichen – Risiken behaftet. Die Herausgeberin und Autoren der inult-Publikationen sind keine professionellen Investmentberater; deshalb lassen Sie sich bei ihren Anlageentscheidungen unbedingt immer von einer qualifizierten Fachperson (z.B. durch Ihre Hausbank oder einen qualifizierten Berater Ihres Vertrauens) beraten.

Alle durch inult veröffentlichten Informationen und Daten stammen aus Quellen, die wir zum Zeitpunkt der Erstellung für zuverlässig und vertrauenswürdig halten. Hinsichtlich der Korrektheit und Vollständigkeit dieser Informationen und Daten kann jedoch keine Gewähr übernommen werden. Gleiches gilt für die in den Analysen und Markteinschätzungen von inult enthaltenen Wertungen und Aussagen; diese wurden mit der gebotenen Sorgfalt erstellt. Eine Verantwortung oder Haftung für die Richtigkeit und Vollständigkeit der in dieser Publikation enthaltenen Angaben ist ausgeschlossen.

Alle getroffenen Meinungsaussagen spiegeln die aktuelle Einschätzung der Verfasser wider, die sich jederzeit ohne vorherige Ankündigung ändern kann. Es wird ausdrücklich keine Garantie oder Haftung dafür übernommen, dass die in den inult-Veröffentlichungen prognostizierten Kurs- oder Gewinnentwicklungen eintreten.

Angaben zu Interessenskonflikten 

Die Herausgeberin und verantwortliche Autoren erklären hiermit, dass folgende Interessenskonflikte hinsichtlich des in dieser Veröffentlichung des besprochenen Unternehmens Benchmark Metals zum Zeitpunkt der Veröffentlichung bestehen:

I. Autoren und die Herausgeberin sowie diesen nahestehende Consultants und Auftraggeber halten zum Zeitpunkt der Veröffentlichung Aktienbestände in Benchmark Metals und behalten sich vor, diese zu jedem Zeitpunkt und ohne Ankündigung zu verkaufen oder neue Positionen in Benchmark Metals einzugehen.

II. Autoren und die Herausgeberin und Auftraggeber sowie diesen nahestehende Consultants unterhalten zum Zeitpunkt der Veröffentlichung ein Beratungsmandat mit Benchmark Metals und erhalten hierfür ein Entgelt.

Autoren und die Herausgeberin wissen, dass andere Börsenbriefe, Medien oder Research-Firmen die Aktie von Benchmark Metals im gleichen Zeitraum besprechen. Daher kommt es in diesem Zeitraum zur symmetrischen Informations- und Meinungsgenerierung.

Es handelt sich bei dieser Veröffentlichung von inult ausdrücklich nicht um eine Finanzanalyse, sondern um eine Veröffentlichung eines ganz deutlich und eindeutig werblichen Charakters im Auftrag der besprochenen Unternehmen.

– Werbung / Marketingmitteilung – 

Benchmark Metals Aktie jetzt über den Testsieger (Finanztest 11/2020) handeln, ab 0 € auf Smartbroker.de

Wertpapier



Disclaimer

Äußerst kursrelevant!? Sondermeldung: Nur noch Montag!? Zählen die letzten Stunden bereits herunter, bis am Montag etwas passiert, das nur äußerst selten passiert. Nur ganz selten gibt es in der Branche derartig starke Meldungen, und zumeist sind diese dann die Auslöser für prozentual gar dreistellige Zugewinne, oft von einem Tag auf den anderen. Am Montag könnte dieser Tag sein.

Community

Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel