checkAd

Deutsche Unternehmen setzen auf die Public Cloud, um Homeoffice zu ermöglichen

Unternehmen in Deutschland nutzen zunehmend Public Cloud-Dienste, damit ihre Mitarbeiter während der COVID-19-Pandemie auch fernab des Büros arbeiten können. Dies geht aus einer neuen Studie hervor, die heute von der Information Services Group (ISG) (Nasdaq: III) veröffentlicht wurde, einem führenden, globalen Marktforschungs- und Beratungsunternehmen im Technologie-Segment.

Der „ISG Provider Lens Public Cloud – Services & Solutions Report Germany 2021“ stellt fest, dass die wichtigste Anwendung der Public Cloud in Deutschland darin besteht, Mitarbeitern die Arbeit vom Homeoffice aus zu ermöglichen. Darüber hinaus würden sich Unternehmen nach Cloud-Service-Anbietern umschauen, die sie beim Management unterschiedlicher öffentlicher Clouds unterstützen können und die über starke Partnerschaften mit den Public-Cloud-Anbietern verfügen. Deutsche Unternehmen wünschen sich außerdem Cloud-Partner, die innovative Dienste anbieten sowie mithilfe der Cloud zusätzlichen Mehrwert schaffen.

Als Reaktion darauf bauen Cloud-Service-Anbieter branchenspezifische Kapazitäten für die Cloud-Transformation auf. Zudem nutzen sie Verfahren, mit denen sie die Verlagerung der Kunden-Workloads in die Cloud beschleunigen und Branchenanforderungen erfüllen, so die Studie.

Zugleich sind der Studie zufolge zahlreiche Anbieter von Public-Cloud-Diensten in Deutschland vom aktuellen Fachkräftemangel betroffen. Dementsprechend haben Cloud-Hyperscaler ihre Online-Schulungsprogramme ausgeweitet, um die Zahl der qualifizierten Ingenieure und Cloud-Architekten zu erhöhen. Sie sind erforderlich, um das weitere Wachstum des Marktes zu ermöglichen. Dennoch würden die Anbieter immer noch über Engpässe berichten.

Einige Anbieter begegnen dem Fachkräftemangel, indem sie auf Automatisierung setzen, die es ihnen ermöglicht, eine große Anzahl von Kunden zu unterstützen, ohne ihr Personal aufstocken zu müssen, so die Studie. So würden viele Anbieter Funktionen der künstlichen Intelligenz (KI) oder AIOps anbieten, um den Cloud-Betrieb zu automatisieren.

„Der Einsatz von Automatisierung bietet den Kunden ein besseres Nutzererlebnis, während es den Dienstleistern ermöglicht, ihre Gewinnmargen zu erhöhen“, sagt Andrea Spiegelhoff, Partner bei ISG EMEA in Deutschland. „Public-Cloud-Kunden wünschen sich ein Selfservice-Angebot, das ihre schnell arbeitenden Entwicklungsteams unterstützt."

Um ihre Cloud-Betriebskapazitäten zu stärken, entwickeln Managed-Services-Anbieter Cloud-Management-Plattformen und nutzen DevOps- sowie Infrastructure-as-Code-Verfahren als auch KI-basierte Automatisierungs- und Selbstreparaturfunktionen, um mehrere Clouds in komplexe Betriebsumgebungen zu integrieren.

Seite 1 von 3




0 Kommentare
Nachrichtenquelle: Business Wire (dt.)
02.12.2021, 10:00  |  108   |   |   

Schreibe Deinen Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren. Anmelden | Registrieren

 

Disclaimer

Deutsche Unternehmen setzen auf die Public Cloud, um Homeoffice zu ermöglichen Unternehmen in Deutschland nutzen zunehmend Public Cloud-Dienste, damit ihre Mitarbeiter während der COVID-19-Pandemie auch fernab des Büros arbeiten können. Dies geht aus einer neuen Studie hervor, die heute von der Information Services Group (ISG) …

Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel
Titel