checkAd

BioNTech-Aktien vor dem Fall?


DGAP-Media / 20.01.2022 / 14:53

BioNTech-Aktien vor dem Fall?

Warum mit dem Voranschreiten der Pandemie ein Abschwung der Wertpapiere eingeleitet werden könnte

Das börsennotierte Biotechnologieunternehmen mit Sitz in Mainz gehört aufgrund seines mRNA-Impfstoffes zu den Gewinnern der Pandemie. Während der Umsatz 2017 noch bei 69,5 Millionen Euro lag, erzielte der Konzern 2020 einen Umsatz von 482,3 Millionen Euro. Allerdings scheint mit Fortschreiten der pandemischen Lage sich die Situation auf den Aktienmärkten zu verändern. Eine Stagnation oder ein Einbruch der Wertpapiere ist für Analysten nicht unwahrscheinlich

Handeln Sie Ihre Einschätzung zu BioNTech SE ADR!
Long
Basispreis 149,83€
Hebel 14,02
Ask 1,13
Short
Basispreis 164,48€
Hebel 13,64
Ask 1,06

Den Basisprospekt sowie die Endgültigen Bedingungen und die Basisinformationsblätter erhalten Sie bei Klick auf das Disclaimer Dokument. Beachten Sie auch die weiteren Hinweise zu dieser Werbung.

Chartanalyse:
Das Jahr 2021 wurde mit einem Biontech-Aktienwert (ISIN: US09075V1026; WKN: A2PSR2) von knapp 75 Euro eingeleitet. Im August erreichten dann die Wertpapiere ihren Höhepunkt bei fast 380 Euro, eine Steigung von über 500 Prozent. Gegen Ende des Jahres, nach einigen Korrekturen und einem Hochpunkt Ende November, unterschritten die Wertpapiere wieder die 200 Euro Marke. Derzeit befindet sich die Aktie weiter im Abwärtstrend und liegt bei unter 150 Euro. In Anbetracht dieser Abwärtsbewegung sehen Analysten die Zukunft der Wertpapiere kritisch.

Impfstoffverkauf und Corona-Pandemie:
Aktuell generiert das Mainzer Unternehmen den meisten Profit durch seinen mRNA-Impfstoff. 2021 wurde so ein Umsatz von 17 Milliarden Euro erzielt. Experten sehen die Zukunft des Konzerns jedoch kritisch: Die Zahl der geimpften Personen nimmt weiter zu, Impfstoffe anderer Hersteller werden zugelassen und die zahlreichen Corona-Variationen stellen Biontech vor immer neue Herausforderungen.

Prognose:
Analysten vermuten, dass der Umsatz des Biotechnologieunternehmens im besten Fall bei[.]

Lesen sie den kompletten Artikel auf Aktien Metriken

Hier geht's zum Artikel







 

Disclaimer

Die Daten, Mitteilungen und sonstigen Angaben, die auf dem Portal zu finden sind, dienen ausschließlich Informationszwecken. Alle Informationen und Daten stammen aus Quellen, die zum Zeitpunkt ihrer Erstellung nach presserechtlichen Gesichtspunkten als zuverlässig wahrgenommen wurden. Für die Aktualität, Richtigkeit, Angemessenheit und Vollständigkeit der zur Verfügung gestellten Informationen sowie für Vermögensschäden wird keinerlei Haftung oder Garantie übernommen.

Der Erwerb von Wertpapieren birgt Risiken, die zum Totalverlust des eingesetzten Kapitals führen können. Die auf Aktien-Metriken.de angebotenen Informationen und Nachrichten sind zu keinem Zeitpunkt als auf individuelle Bedürfnisse ausgerichtete fachkundige Anlageberatungen anzusehen. Die maßgeblichen Informationen können bei den herausgebenden Emittenten angefordert werden. Eine Haftung für Schäden aufgrund von Handlungen, die ausgehend von den auf dieser oder einer der nachfolgenden Seiten enthaltenen Informationen vorgenommen werden, entfällt.



Ende der Pressemitteilung


Emittent/Herausgeber: MIC Market Information & Content Publishing GmbH
Schlagwort(e): Finanzen

20.01.2022 Veröffentlichung einer Pressemitteilung, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
Medienarchiv unter http://www.dgap.de


Sprache: Deutsch
Unternehmen: MIC Market Information & Content Publishing GmbH
Gerhart-Hauptmann-Str. 49b
51379 Leverkusen
Deutschland
EQS News ID: 1271028

 
Ende der Mitteilung DGAP-Media

1271028  20.01.2022 

fncls.ssp?fn=show_t_gif&application_id=1271028&application_name=news&site_id=wallstreet

Nachrichtenquelle: EQS Group AG
 |  587   |   |   

Schreibe Deinen Kommentar

Disclaimer

BioNTech-Aktien vor dem Fall? DGAP-Media / 20.01.2022 / 14:53 BioNTech-Aktien vor dem Fall? Warum mit dem Voranschreiten der Pandemie ein Abschwung der Wertpapiere eingeleitet werden könnte Das börsennotierte Biotechnologieunternehmen mit Sitz in Mainz gehört aufgrund seines …

Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel
Titel