checkAd

    Die Schritte werden kleiner...  29396
    Anzeige
    Wochenrückblick KW 33-2022 – Gibt ‚Jackson Hole‘ die Richtung vor?

    Nach fünf Wochen Rallyemodus an den Aktienmärkten, in denen die meisten Indizes infolge guter Unternehmensergebnisse und sich eindeckenden Privatanlegern profitie-ren konnten, ist nun eine Pause fällig.

    0 Follower
    Autor folgen

     

    Sehr geehrte Leserinnen und Leser,

    schlechte makroökonomische Indikatoren und die Bereitschaft der US-Notenbank, ihre aggressive Geldpolitik kurzfristig beizubehalten, haben die Angst vor einer Rezession wieder aufleben lassen. Zudem deutet die inverse Zinsstruktur auf Probleme in der Zukunft hin.

    Die Preise für Industriemetalle haben sich in dieser Woche insgesamt stabilisiert, wobei z.B. die Tonne Kupfer an der LME mit rund 8.100,- USD notiert, nach rund 7.100,- USD im Tief Mitte Juli. Aluminium kostet derzeit 2.387,- USD und leidet extrem unter den hohen Gaspreisen. Teilweise wird an einigen Standorten (z.B. Slowakei) die Produktion bereits eingestellt. Allein deshalb sind wieder steigende Preise nur eine Frage der Zeit!

    Quelle: Onvista.de

    Auch der Goldpreis hat in der vergangenen Woche wieder abgegeben und notiert derzeit bei rund 1.750,- USD pro Unze. Das der Goldpreis bereits im Bereich 1.700,- USD je Feinunze seinen Boden gefunden hat, ist durchaus gut möglich! Denn der Pessimismus hat inzwischen das Niveau aus 2018 erreicht, als die Gold-Rallye bei etwa 1.200,- USD je Feinunze startete und erst über 2.050,- USD je Feinunze ihr Ende fand. Im Schlepptau von Gold sollte dann auch Silber mit nach oben gezogen werden. Doch nicht nur das, Silber muss aufgrund seines riesigen Defizits schon sehr bald nach oben ausbrechen.

    Alles in allem kommen wir mal wieder zu der Erkenntnis, dass Börse nicht immer logisch ist. An einem Tag sind alle himmelhochjauchzend, wenn zum Beispiel besser als erwartete Konsum-Zahlen, Philly-Fed-Index und eine niedrige Arbeitslosigkeit gemeldet wird, während am nächsten Tag ein z.B. schlechter ausgefallender Empire State Index die gute Stimmung wieder komplett zunichte macht. Es scheint gerade so, als würden die makroökonomischen Statistiken der USA die Anleger zunehmend verwirren.

    Wird ‚Jackson Hole‘ noch mehr Fragen aufwerfen oder doch Antworten geben?

    Mit dem Ende des Sommers scheint auch das Ende einer zweimonatigen Bärenmarktrallye gekommen zu sein! Da stellt sich einem zwangsläufig die Frage: „Wie geht es weiter, und welches zukünftige Szenario werden die Märkte jetzt einpreisen?“ Denn Aktienmärkte nehmen nur eine mögliche Zukunft vorweg.

    Ob das Treffen in ‚Jackson Hole‘ gegen Ende August eine Antwort darauf liefern wird, wissen wir noch nicht. Aber vermutlich wird Jerome Powell die Gelegenheit nutzen, um erneut zu erklären, wie wichtig die Steuerung der Inflationserwartungen ist. Diese Verankerung ist der Schlüssel, um zu verstehen, ob die Schwierigkeiten bei der Energieversorgung in der zweiten Jahreshälfte zu einer Verlangsamung der Wirtschaftstätigkeit führen werden, nachdem sie in der ersten Jahreshälfte noch nicht großartig ausgewirkt.

    Aber bei aller „Unlogik“ der Märkte sollte eins klar sein, Rohstoffe werden immer gebraucht. Und gerade die Elektrifizierung unserer Welt wird riesige Mengen an Rohstoffen verschlingen, die jetzt noch nicht da sind. Deshalb ist davon auszugehen, dass Rohstoffe vor einem Superzyklus stehen. Viele weitere Informationen dazu finden Sie in unserem folgenden Wochenrückblick.

    Sibanye-Stillwater / Denarius Metals

    Inflation und kein Ende – gut für den Goldpreis

    Dass der Höhepunkt der Inflation in einigen Ländern noch nicht erreicht ist, zeigt gerade das Beispiel Großbritannien.

    Lesen Sie mehr

     

    Golden Rim Resources / GCM Mining

    Gold ist wie ein Anker in einem Meer spekulativer Vermögenswerte

    Gold dient nicht als Spekulationsobjekt, es ist viel mehr, es beweist Stabilität als Vermögenswert.

    Lesen Sie mehr

     

    Die Zeit ist reif…

    Silber und Gold chancenreich!

    Nicht nur bei Gold, sondern besonders auch bei Silber sind jetzt wieder hohe Kursgewinne möglich.

    Lesen Sie mehr

     

    Vizsla Silver / Osisko Development

    Warten auf das Comeback des Goldes

    Die Preise am Goldmarkt sind nach oben gegangen, aber das echte Comeback lässt noch auf sich warten.

    Lesen Sie mehr

     

    Griffin Mining / Canada Nickel Company

    Nickel und Zink – wichtig für die Energie- und Verkehrswende

    Nickel wird in vielen industriellen Anwendungen verwendet. Zink sorgt für Korrosionsschutz.

    Lesen Sie mehr

     

    Aurania Resources / Copper Mountain Mining

    Kupfer – Metall für den Klimawandel

    Besonders bei Kupfer könnte die Nachfrage bis zum Jahr 2030 um geschätzte 600 Prozent steigen.

    Lesen Sie mehr

     

    Alpha Lithium / Li-Metal

    Lithium wird knapp

    Die zunehmende Elektrifizierung erfasst nicht nur den Straßenverkehr, beim notwendigen Lithium droht daher ein Defizit.

    Lesen Sie mehr

     

    Uranium Energy / IsoEnergy

    Uranaktien boomen

    Energie aus Atomkraftwerken ist wieder gefragt. Uran und Uranaktien erleben ein grandioses Comeback.

    Lesen Sie mehr

     

    Turnaround läuft...

    Gold-Minen mit riesigem Potenzial!

    Der starke Zinsanstieg in den USA hat den Goldpreis gedrückt. Das sollte aber nur temporär sein!

    Lesen Sie mehr

     

    Die Zeit ist reif für Käufe...

    Gold- und Goldaktien viel zu günstig!

    Fast 20 % korrigierten die Goldminenaktien laut dem NYSE Arca Gold Miners Index seit Anfang des Jahres! Vom Hoch noch mehr! Das ist viel zu viel!

    Lesen Sie mehr

     

    Viele Grüße

    Ihr

    Jörg Schulte

     

     

     

    Intro-Bild: stock.adobe.com

    Gemäß §34 WpHG weise ich darauf hin, dass Jörg Schulte, JS Research UG (haftungsbeschränkt) oder Mitarbeiter des Unternehmens jederzeit eigene Geschäfte in den Aktien der vorgestellten Unternehmen erwerben oder veräußern (z.B. Long- oder Shortpositionen) können. Das gilt ebenso für Optionen und Derivate, die auf diesen Wertpapieren basieren. Die daraus eventuell resultierenden Transaktionen können unter Umständen den jeweiligen Aktienkurs des Unternehmens beeinflussen. Die auf den „Webseiten“, dem Newsletter oder den Research-Berichten veröffentlichten Informationen, Empfehlungen, Interviews und Unternehmenspräsentationen werden von den jeweiligen Unternehmen oder Dritten (sogenannte „third parties“) bezahlt. Zu den „third parties“ zählen z.B. Investor Relations- und Public Relations-Unternehmen, Broker oder Investoren. JS Research UG (haftungsbeschränkt) oder dessen Mitarbeiter können teilweise direkt oder indirekt für die Vorbereitung, elektronische Verbreitung und andere Dienstleistungen von den besprochenen Unternehmen oder sogenannten „third parties“ mit einer Aufwandsentschädigung entlohnt werden. Auch wenn wir jeden Bericht nach bestem Wissen und Gewissen erstellen, raten wir Ihnen bezüglich Ihrer Anlageentscheidungen noch weitere externe Quellen, wie z.B. Ihre Hausbank oder einen Berater Ihres Vertrauens, hinzuzuziehen. Deshalb ist auch die Haftung für Vermögensschäden, die aus der Heranziehung der hier behandelten Ausführungen für die eigenen Anlageentscheidungen möglicherweise resultieren können, kategorisch ausgeschlossen. Die Depotanteile einzelner Aktien sollten gerade bei Rohstoff- und Explorationsaktien und bei gering kapitalisierten Werten nur so viel betragen, dass auch bei einem Totalverlust das Gesamtdepot nur marginal an Wert verlieren kann. Besonders Aktien mit geringer Marktkapitalisierung (sogenannte "Small Caps") und speziell Explorationswerte sowie generell alle börsennotierten Wertpapiere sind zum Teil erheblichen Schwankungen unterworfen. Die Liquidität in den Wertpapieren kann entsprechend gering sein. Bei Investments im Rohstoffsektor (Explorationsunternehmen, Rohstoffproduzenten, Unternehmen die Rohstoffprojekte entwickeln) sind unbedingt zusätzliche Risiken zu beachten. Nachfolgend einige Beispiele für gesonderte Risiken im Rohstoffsektor: Länderrisiken, Währungsschwankungen, Naturkatastrophen und Unwetter (z.B. Überschwemmungen, Stürme), Veränderungen der rechtlichen Situation (z.B. Ex- und Importverbote, Strafzölle, Verbot von Rohstoffförderung bzw. Rohstoffexploration, Verstaatlichung von Projekten), umweltrechtliche Auflagen (z.B. höhere Kosten für Umweltschutz, Benennung neuer Umweltschutzgebiete, Verbot von diversen Abbaumethoden), Schwankungen der Rohstoffpreise und erhebliche Explorationsrisiken.

     Disclaimer: Alle im Bericht veröffentlichten Informationen beruhen auf sorgfältiger Recherche. Die Informationen stellen weder ein Verkaufsangebot für die besprochenen Aktien noch eine Aufforderung zum Kauf oder Verkauf von Wertpapieren dar. Dieser Bericht gibt nur die persönliche Meinung von Jörg Schulte wieder und ist auf keinen Fall mit einer Finanzanalyse gleichzustellen. Bevor Sie irgendwelche Investments tätigen, ist eine professionelle Beratung durch ihre Bank unumgänglich. Den Ausführungen liegen Quellen zugrunde, die der Herausgeber und seine Mitarbeiter für vertrauenswürdig erachten. Für die Richtigkeit des Inhalts kann trotzdem keine Haftung übernommen werden. Für die Richtigkeit der dargestellten Charts und Daten zu den Rohstoff-, Devisen- und Aktienmärkten wird keine Gewähr übernommen. Die Ausgangssprache (in der Regel Englisch), in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle, autorisierte und rechtsgültige Version. Diese Übersetzung wird zur besseren Verständigung mitgeliefert. Die deutschsprachige Fassung kann gekürzt oder zusammengefasst sein. Es wird keine Verantwortung oder Haftung: für den Inhalt, für die Richtigkeit, der Angemessenheit oder der Genauigkeit dieser Übersetzung übernommen. Aus Sicht des Übersetzers stellt die Meldung keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar! Lesen Sie hier - https://www.js-research.de/disclaimer-agb/

     

     


    Jörg Schulte
    0 Follower
    Autor folgen
    Mehr anzeigen
    Jörg Schulte beschäftigt sich seit 1999 nebenberuflich mit Börse und Trading. Seit 2005 richtet er sein Augenmerk auf Explorations- und Bergbauunternehmen und analysiert täglich die Märkte. Seit Januar 2006 ist Jörg Schulte als Community-Mitglied auf wallstreet:online aktiv.
    Mehr anzeigen

    Verfasst von Jörg Schulte
    18 im Artikel enthaltene WerteIm Artikel enthaltene Werte
    Die Schritte werden kleiner... Wochenrückblick KW 33-2022 – Gibt ‚Jackson Hole‘ die Richtung vor? Nach fünf Wochen Rallyemodus an den Aktienmärkten, in denen die meisten Indizes infolge guter Unternehmensergebnisse und sich eindeckenden Privatanlegern profitie-ren konnten, ist nun eine Pause fällig.

    Disclaimer