checkAd

    Durch Investitionen die Welt verändern  2300  0 Kommentare Wie ein europäisches Investmentunternehmen Startup-Gründer der Zukunft unterstützt

    Berlin (ots) - Europäische Startups aus dem Technologiesektor ziehen dank ihrer
    innovativen Lösungen und disruptiven Ideen die Aufmerksamkeit von Investoren auf
    sich. Dabei befasst sich die Branche verstärkt mit den wesentlichen
    Herausforderungen unserer Zeit.

    Der Gründer der europäischen Deep-Tech-Investmentfirma Boundary Holding, Rajat
    Khare, ist überzeugt, dass die ambitionierten Unternehmensgründer in der Lage
    sind, die Welt positiv zu verändern. Ziel von Rajat Khare ist es, wegweisende
    und zukunftsfähige Unternehmen aufzubauen, anstatt sich auf kurzfristige und
    hohe Investitionsrenditen zu konzentrieren.

    In der Hoffnung, die Menschheit einen Schritt weiterzubringen, investiert er
    heute sein Vermögen in vielversprechende Start-ups. Durch die Boundary Holding
    investierte Khare beispielsweise seit längerem in "Aero 41", ein Schweizer
    Unternehmen für Agrartechnologie, welches mit Hilfe von Drohnen und einer
    eigenen Softwarelösung das Sprühen von Pflanzenschutzmittel in der
    Landwirtschaft vereinfacht.

    "Der Einsatz von Drohnen in der Landwirtschaft boomt. Drohnen können sehr schwer
    zugängliche Areale erreichen, zum Beispiel steile Teefelder in hohen Lagen.
    Außerdem ersparen sie es den Arbeitern, sich mit Rückenspritzgeräten durch die
    Felder zu bewegen, was ihre Gesundheit gefährden kann. Die Technologie von Aero
    41 kann dabei gezielt auf bestimmte Bereiche ausgerichtet werden, um die
    Effizienz zu maximieren und Chemikalienkosten zu sparen", erläutert Khare.

    Neben den Kosten gelte es auch die schädlichen Auswirkungen auf die Umwelt zu
    minimieren, so der Investor. Aus diesem Grund investierte Boundary Holding in
    das Produkt "Wasteshark" der Firma "Ranmarine", das sich auf die effiziente
    Reinigung von Gewässern rund um Korallenriffe spezialisiert hat. Damit will
    Khare die Entwicklung nachhaltiger und wirtschaftsfähiger Methoden fördern, um
    die Ozeane sauber zu halten und so die Ökosysteme der Korallenriffe zu schützen.

    Ein weiteres beispielhaftes Investment ist "Kido Dynamics". Das in der Schweiz
    ansässige Datenanalyseunternehmen ist in der Lage, mithilfe seiner
    Beschwerdeplattform durch maschinelles Lernen tiefgreifende Erkenntnisse über
    das Mobilitätsverhalten von Menschen zu gewinnen - von einem spezifischen Ort
    bis hin zu einem ganzen Land. Das Unternehmen spielte so unter anderem eine
    wichtige Rolle in der Unterstützung von Regierungen bei der Bekämpfung der
    COVID-19-Pandemie und kann dies auch in Zukunft tun.

    Startups werden in naher Zukunft eine immer wichtigere Rolle bei der Lösung der
    drängendsten Probleme unserer Zeit spielen. Um erfolgreich zu sein, benötigen
    sie jedoch Finanzmittel, welche nur von zukunftsorientierten Investoren wie
    Rajat Khare bereitgestellt werden können. (evo)

    Pressekontakt:

    Eberhard Vogt, Chefredakteur BERLINboxx
    Tel.: 030 8146460-12, Mail: mailto:evo@businessnetwork-berlin.com

    Weiteres Material: http://presseportal.de/pm/119853/5370848
    OTS: Vereinigung Berliner Pressesprecher (VBP)



    news aktuell
    0 Follower
    Autor folgen
    Verfasst von news aktuell
    Durch Investitionen die Welt verändern Wie ein europäisches Investmentunternehmen Startup-Gründer der Zukunft unterstützt Europäische Startups aus dem Technologiesektor ziehen dank ihrer innovativen Lösungen und disruptiven Ideen die Aufmerksamkeit von Investoren auf sich. Dabei befasst sich die Branche verstärkt mit den wesentlichen Herausforderungen unserer Zeit. Der …

    Schreibe Deinen Kommentar

    Disclaimer