Candlesticks - Bund-Future und Umlaufrendite Unsicherheit auf hohem Niveau

12.02.2012, 08:40  |  1045   |   |   

Lieber Leser, aufgrund eines bearish engulfings in den Wochenkerzen empfahl ich Ihnen, eine Gegenbewegung im Bereich zwischen 139 bis 140% zu verkaufen. Denn favorisiert wurde ein kurzfristig negatives Szenario mit Test des Aufwärtstrends und der 137,18%. Letztlich hat der Bund-Future dieses Szenario auch durchlaufen – an der Unterstützung bei 137% erfolgte am Freitag jedoch wiederum eine kräftige Ablösung nach oben. Der Bund-Future schloss diese Woche bei 138,62%. Die weiteren Aussichten im Bund-Future:

 

Wochenchart - EURO-BUND-FUTURE Endlos-Kontrakt:

BUFU-Weekly.png

//assets.wallstreet-online.de/_media/3/2012/02/12/bufu-weekly.png

Die Lunten bis in den Bereich 137% zeigen Unterstützung an – das bearish engulfing, das sich vor drei Wochen bildete, präsentiert dagegen deutlichen Widerstand.

So dürfte sich erst eine Richtungsentscheidung durchsetzen, sofern die Kursspanne der letzten fünf Wochen per Wochenschlusskurs verlassen wird. Nach unten ist allerdings noch das Wochentief Ende Dezember bei 136,69% zu beachten, das eine Unterstützung darstellt. Ein Break auch diesen Niveaus sollte dann einen kräftigen Fall auch unter 135% durchsetzen, verbunden mit dem Risiko, auch die relevante Unterstützungszone mit Bereich 133% zu testen. Nach oben würde ein Kursziel bis ca 145% aktiv.

 

Tages-Chart - EURO-BUND-FUTURE: 

BUFU-Daily.png

//assets.wallstreet-online.de/_media/3/2012/02/12/bufu-daily.png

Unterstützung nun bei ca. 138% - Widerstand bei ca. 139,14% und der Abwärtstrendlinie. In Verbindung mit der Unterstützung bei ca. 137,18% kann auch ein ansteigendes Dreieck konstruiert werden – oder eben ein kurzfristiger Abwärtstrendkanal. Letztlich positiv bei Ausbruch aus der obigen Abwärtstrend – negativ unter 138% und unter 169,69% per Daily-Close.

 

Umlaufrendite – keine Änderung:

BUFU-Umlaufrendite.png

//assets.wallstreet-online.de/_media/3/2012/02/12/bufu-umlaufrendite.png

1.      Der langfristige Abwärtstrendkanal (blau) wurde im August 2011 wiederholt nach unten verlassen. Entsprechende Ausbrüche aus Abwärtstrendkanälen stellen in der Regel auch Übertreibungen und Panikreaktionen dar. Ausgehend von der Schwankungsbreite des langfristigen Abwärtstrendkanals besteht jedoch das Szenario, dass nun die Umlaufrendite in Richtung 1% fällt.

Seite 1 von 2
BUND Future jetzt ab 0€ handeln - auf Smartbroker.de



Diesen Artikel teilen


ANZEIGE

Broker-Tipp*

Über Smartbroker, ein Partnerunternehmen der wallstreet:online AG, können Anleger ab null Euro pro Order Wertpapiere erwerben: Aktien, Anleihen, 18.000 Fonds ohne Ausgabeaufschlag, ETFs, Zertifikate und Optionsscheine. Beim Smartbroker fallen keine Depotgebühren an. Der Anmeldeprozess für ein Smartbroker-Depot dauert nur fünf Minuten.

Lesen Sie das Buch von Stefan Salomon*:

* Wir möchten unsere Leser ehrlich informieren und aufklären sowie zu mehr finanzieller Freiheit beitragen: Wenn Sie über unseren Smartbroker handeln oder auf einen Werbe-Link klicken, wird uns das vergütet.


ANZEIGE


0 Kommentare

Schreibe Deinen Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren. Anmelden | Registrieren

 

Disclaimer

Diskussionen zu den Werten

ZeitTitel
28.10.20