DAX+0,62 % EUR/USD+0,01 % Gold-0,04 % Öl (Brent)+0,90 %

Cannabis-Report US-Kongressabgeordneter schlägt bundesweite Legalisierung von CBD-Öl vor

Nachrichtenquelle: Shareribs
30.07.2014, 13:20  |  2384   |   |   
Berlin 30.07.14 - Die schrittweise Legalisierung von Marihuana in den USA sorgt auch bei einzelnen Politikern Staatsebene für mehr Mut. Der Kongressabgeordnete Scott Perry hat einen Gesetzesentwurf eingebracht, der einiges Konfliktpotential birgt.

Der republikanische Kongressabgeordnete Scott Perry hat dem US-Kongress einen Gesetzesentwurf vorgelegt, der die landesweite Legalisierung von Arten nicht-psychoaktiver Marihuana-Behandlungen vorsieht. Diese, so Perry in einer Pressemitteilung, haben zuletzt dafür gesorgt, dass viele Familien in den US-Bundesstaat Colorado gezogen sind.

Konkret geht es Perry um die Legalisierung von Hand und das nicht-psychoaktive Cannabidiol auf Bundesebene. Bislang fällt beides in den meisten Fällen unter die sehr restriktiven Betäubungsmittelgesetze in den USA. Grund für den jetzigen Vorstoß Perrys ist der Druck von Familien, deren  Kinder unter Epilepsie leiden. Einige Familien teilten Perry mit, dass Kinder, die Cannabidiole eingenommen haben eine deutliche geringere Häufigkeit schwerer epileptischer Anfälle zeigten. Perry selbst schrieb in der Pressemitteilung, dass in den USA 300.000 Kinder unter einer Form von Epilepsie litten.

Perry ist Abgeordneter für den Bundesstaat Pennsylvania und sagte, dass Kindern in seinem Bundesstaat ohne eine Änderung der Bundesgesetze nicht von den Vorteilen der Behandlung mit Cannabidiolen profitieren könnten. Perry betont dabei, dass er einer vollständigen Liberalisierung von Marihuana skeptisch gegenüber steht, unterstreicht aber auch, dass Cannabidiole und therapeutischer Hanf kein Marihuana seien. Die US-Gesellschaft Epilepsy Foundation trägt den Vorstoß von Perry ebenfalls.

Doch obgleich dies ein weiterer Fortschritt für die USA ist, so dürfte es doch geraume Zeit dauern, bis sich die Politik hier bewegt. Dabei wäre es für die Regierung ein leichtes, Cannabis von der Liste der gefährlichsten illegalen Drogen zu nehmen und so den Weg für eine sukzessive Legalisierung von medizinischem und später auch freiem Marihuana zu öffnen.

Die Redaktion von Profiteer hat passend zum Riesentrend der Legalisierung von Marihuana in den USA und Kanada ein interessantes Unternehmen ausfindig gemacht, welches in diesem Markt sehr erfolgreich werden kann: Die kanadische Matica Enterprises Inc (WKN A117H7) plant den Einsatz von Chlordioxid-Tabletten als Pflanzenschutzmittel in der Cannabisherstellung, welche in Kanada sehr stark reguliert ist. Das Unternehmen hat jüngst eine Vereinbarung zur exklusiven Vermarktung von Chlordioxid-Tabletten mit GlobalEx Group unterzeichnet. Die Tabletten sollen beim Marihuana Produzenten ChroniCare getestet werden. Bereits Mitte Juni 2014 hat Matica ein Abkommen zur Gründung eines Joint Ventures mit ChroniCare unterzeichnet, dort ist man zuversichtlich, die Tabletten in der Cannabisproduktion einsetzen zu können. wie das Unternehmen am Freitag mitteilte, haben die Test der GlobalEx-Chlordioxid-Tabletten durch ChroniCare begonnen. Hier lesen Sie die gesamte Pressemitteilung.

Lesen Sie hier die gesamte Erstvorstellung von Matica durch die Profiteer-Redaktion, die bei Matica auf Sicht von drei bis sechs Monaten einen Kurs von 0,45 Euro erwartet.

Die Erstvorstellung zu Matica Enterprises finden Sie hier: http://goo.gl/Vi41EP

Hinweis gemäß § 34b Abs. 1 WpHG in Verbindung mit FinAnV (Deutschland):

Redakteure und Mitarbeiter der Publikationen von PROFITEER/shareribs.com halten zum Zeitpunkt der Veröffentlichung keine Anteile an Wertpapieren, welche im Rahmen dieser Publikation besprochen werden.

Die Redakteure und Mitarbeiter geben darüber hinaus bekannt, dass sie nicht die Absicht haben, Anteile der besprochenen Wertpapiere kurzfristig zu veräußern oder kurzfristig zu kaufen.

PROFITEER/shareribs.com und seine Mitarbeiter werden für die Vorbereitung, die elektronische Verbreitung und Veröffentlichungen dieser Publikation sowie für andere Dienstleistungen entgeltlich entlohnt. Hierdurch besteht die Möglichkeit eines Interessenkonfliktes.

Der Auftraggeber dieser Publikation hält zum Zeitpunkt der Veröffentlichung Aktien des besprochenen Unternehmens und hat eventuell die Absicht, diese zu kaufen oder zu veräußern. Hierdurch besteht die Möglichkeit eines Interessenkonfliktes.

Die in dieser Publikationen von PROFITEER/shareribs.com angegebenen Preise/Kurse zu besprochenen Finanzinstrumenten sind, soweit nicht gesondert ausgewiesen, Tagesschlusskurse des letzten Börsentages vor der jeweiligen Veröffentlichung.

Des Weiteren beachten Sie bitte unseren Risikohinweis
 






0 Kommentare

Schreibe Deinen Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren. Anmelden | Registrieren

 

Disclaimer

Weitere Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel
Titel

Diskussionen zu den Werten

ZeitTitel
28.12.17