DAX+0,17 % EUR/USD+0,34 % Gold+0,18 % Öl (Brent)+2,62 %

Die 5 besten US-Bundesstaaten, um 2017 in den Ruhestand zu gehen

Nachrichtenquelle: The Motley Fool
31.01.2017, 12:00  |  436   |   |   

Hast du dir schon mal überlegt, dich in den Vereinigten Staaten zur Ruhe zu setzen? Unsere Schwesterseite in den USA (Fool.com) hat etwas nachgeforscht und die besten amerikanischen Bundesstaaten eruiert. Lies hier, was sie herausgefunden hat.

Sich einen Ort für den Ruhestand auszusuchen ist eine wichtige Entscheidung. Dabei gibt es viele Faktoren, die man in Betracht ziehen sollte. Zum Beispiel sollten Zugang sowie Leistbarkeit von guten Gesundheitsleistungen ein Faktor sein, genau wie gutes Wetter und gute Unterhaltung. Daher hat vor Kurzem WalletHub alle 50 amerikanischen Bundesstaaten sowie den District of Columbia analysiert, um herauszufinden, welche davon am rentnerfreundlichsten sind.

Die Top fünf der rentnerfreundlichsten Staaten

Ich werde dich nicht länger auf die Folter spannen. Hier sind nun die fünf besten Staaten, wo man dieses Jahr in Rente gehen kann, in aufsteigender Reihenfolge.

5. Colorado

Colorado hat die höchsten Lebenshaltungskosten auf unsere Liste, aber es gibt andere Merkmale, besonders bei der Gesundheitsversorgung, die diesen Bundesstaat zu einer interessanten Wahl für Neurentner machen. 78 % der Senioren in Colorado sind physisch aktiv und 82 % davon befinden sich in guter oder sogar noch besserer gesundheitlicher Verfassung. Colorado weist auf unserer Liste der fünf Staaten auch die höchste Lebenserwartung bei den Senioren auf.

4. Iowa

Iowa ist laut dem Ranking von WalletHub der am wenigsten steuerfreundliche Staat für die Rentner. Doch die Lebenshaltungskosten sind niedrig und es gibt einen sehr seniorenfreundlichen Arbeitsmarkt.

Ein weiterer Grund, warum man sich in Iowa zur Ruhe setzen könnte, ist, dass es jede Menge Rentner schon getan haben. Iowa bietet viele Möglichkeiten für freiwillige Helfer wie auch jede Menge Golfplätze und Museen. Der Gesundheitssektor ist ein weiterer starker Punkt an Iowa. Es gibt hier nämlich mehr Möglichkeiten pro Kopf als in jedem anderen Staat, außer South Dakota. Darüber hinaus verfügt Iowa über eine überdurchschnittliche Lebenserwartung und eines der besten Gesundheitsrankings für Senioren.

3. South Dakota

Trotz der überdurchschnittlichen Lebenshaltungskosten ist im Jahr 2017 South Dakota der dritt-freundlichste Staat für Senioren. Zuerst einmal gibt es hier, ebenso wie in den anderen Top drei Staaten unserer Empfehlung, keine staatliche Einkommensteuer. Darüber hinaus verfügt South Dakota über einen rentnerfreundlichen Arbeitsmarkt, der die viertgrößte Dichte von Senioren in der Arbeiterschaft aufweist.

Die Gesundheitsleistungen sind wahrscheinlich der triftigste Grund für das hohe Ranking von South Dakota. Hier gibt es mehr Krankenschwestern und Gesundheitseinrichtungen pro Kopf als in jedem anderen amerikanischen Bundesstaat. Darüber hinaus hat es die am besten bewerteten öffentlichen Krankenhäuser der fünf Staaten auf dieser Liste.

2. Wyoming

Wyoming hat auch keine staatliche Einkommensteuer und bietet sogar Senioren mit einem Mindestalter von 65 Jahren eine Steuerrückzahlung auf Immobilien. Darüber hinaus sind die niedrigen Steuern nicht der einzige Grund, warum Wyoming einen der geeignetsten Staaten für den Ruhestand darstellt.

Puncto Lebensqualität hat Wyoming milde Sommer, wunderschöne Landschaften und die beste Luftqualität der ganzen USA. Der Staat weist eine niedrige Kriminalitätsrate auf und verfügt über überdurchschnittlichen Zugang zu Gesundheitsleistungen. Dank der steuerfreundlichen Regelung und den niedrigen Lebenshaltungskosten ist die Armutsrate unter den Senioren extrem niedrig.

1. Florida

Das sollte keine Überraschung sein, besonders für diejenigen nicht, die an der Ostküste wohnen oder schon einmal dort gewesen sind. Viele von uns haben Verwandte, die sich im Sunshine State zur Ruhe gesetzt haben.

Florida ist bekannt für seine wunderschönes Wetter und für seine vielen älteren Einwohner. Der Staat hat mit 18,6 % sogar den höchsten Anteil an Einwohnern über 65 Jahre in den USA . Der wahre Grund, warum Florida den ersten Rang bekleidet, ist, dass man sich das Leben in diesem Staat leicht leisten kann. Hinzu kommen weitere Faktoren, ich möchte hier nur ein paar Beispiele nennen. Florida ist einer der wenigen Staaten ohne staatliche Einkommensteuer. Darüber hinaus sind die Immobilienpreise in Florida relativ niedrig verglichen mit dem Nordosten der USA, wo viele der in Florida ansässigen Rentner ursprünglich herkommen. Zusätzlich gehören die Kosten für Pflegedienste zu Hause zu den niedrigsten in den USA.

Florida ist der rentnerfreundlichste Staat 2017 laut einer Analyse von WalletHub. Bildquelle: Getty Images.

Was macht einen Staat rentnerfreundlich?

Ein wichtiger Faktor sind günstige Preise, den WalletHub hier als Hauptkriterium definiert hat. Wichtig sind die grundsätzlichen Lebenshaltungskosten, genauso wie Steuervorteile und Kosten für Dienstleistungen, die wichtig für Rentner sind, wie zum Beispiel Gesundheitsleistungen zu Hause.

Zusätzlich sollte man den Faktor Lebensqualität berücksichtigen. Einer der größten Faktoren, über die sich Rentner immer wieder beschweren, ist Langeweile. Es ist wichtig, etwas zu tun zu haben. Man sollte daher nach Orten suchen, wo Senioren Teilzeit arbeiten können und wo es auch viele Theater, Golfplätze und Museen gibt. Natürlich sind eine niedrige Kriminalitätsrate, schönes Wetter, gute Luft und Wasserqualität auch wichtige Qualitätsfaktoren.

Schließlich ist der Zugang zu hochwertigen Gesundheitsleistungen ein wichtiger Punkt für die Rentner, daher berücksichtigen diese Rankings auch die Zahl der Ärzte, Zahnärzte und Krankenschwestern pro Einwohner. Es ist ein gutes Zeichen, wenn ein großer Teil der Seniorenbevölkerung physisch aktiv ist und sich guter Gesundheit erfreut.

Andere Dinge, die man in Betracht ziehen sollte

Bildquelle: Getty Images.

Wir dürfen nicht vergessen, dass es auch einige persönliche Faktoren gibt, die man in Betracht ziehen sollte. Ich, zum Beispiel, werde mich niemals in Wyoming zur Ruhe setzen, egal wie hoch es in diesem Ranking landet. Mit dem Staat ist alles in Ordnung, es ist sogar ein wirklich schöner Staat, aber dort wäre ich 2000 Meilen von meinem nächsten Verwandten entfernt. Sich in der Nähe von Familie und Freunden zu befinden ist für viele Leute sehr wichtig.

Eine weitere Option, die man in Betracht ziehen sollte, ist dort zu bleiben, wo man gerade ist. Laut Jim Mitchell, dem Professor für Soziologie und Direktor des Center for Diversity and Inequality Research an der Universität von East Carolina, werden die finanziellen Auswirkungen falsch eingeschätzt, wenn man sein Eigenheim verkauft. „Für viele ist das Eigenheim ein wichtiger Vermögenswert und die Risiken und Vorteile, diesen Vermögenswert zu verkaufen, sollte man in Betracht ziehen, da man ja auch für Ersatz sorgen muss“, sagt Mitchell.

Unterm Strich sind die hier gelisteten fünf Staaten die besten, um dort 2017 in den Ruhestand zu gehen. Das sind sie aber erst einmal nur auf dem Papier und du solltest natürlich auch deine persönliche Situation berücksichtigen.

Wirf dein Geld nicht länger zum Fenster raus!

Fehler beim Investieren können dich Tausende von Euro kosten. Das Schlimmste daran: Du weißt vielleicht gar nicht, dass du diese Fehler machst. In diesem brandneuen Spezial Report von The Motley Fool haben wir Top Investoren aus der ganzen Welt befragt, was die schlimmsten Fehler in der Geldanlage sind und wie du sie vermeiden kannst. Klicke hier für den kostenlosen Zugang zu diesem Report.

Mehr Lesen

Dieser Artikel wurde von Matthew Frankel auf Englisch verfasst und wurde am 28.01.2017 auf Fool.com veröffentlicht. Er wurde übersetzt, damit unsere deutschen Leser an der Diskussion teilnehmen können.

Dieser Artikel wurde ursprünglich auf fool.de veröffentlicht.

Mehr zm Thema
EigenheimAktien


0 Kommentare

Schreibe Deinen Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren. Anmelden | Registrieren

 

Disclaimer

Weitere Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel
Titel