Bis zu 90% sparen! Kostenloser Depotgebühren-Check
030-275 77 6400
DAX-0,85 % EUR/USD+0,03 % Gold-1,05 % Öl (Brent)0,00 %

Avalon Tests bestätigen Potenzial zur Gewinnung von Lithiumcarbonat mit Batteriequalität aus der Lepidolithmineralisierung in Avalons Lithiumprojekt Separation Rapids, Kenora (Ontario)

Nachrichtenquelle: IRW Press
08.02.2017, 08:12  |  718   |   |   

Tests bestätigen Potenzial zur Gewinnung von Lithiumcarbonat mit Batteriequalität aus der Lepidolithmineralisierung in Avalons Lithiumprojekt Separation Rapids, Kenora (Ontario)

 

Toronto, ON Avalon Advanced Materials Inc. (TSX: AVL Und OTCQX: AVLNF) („Avalon“ oder das „Unternehmen“) freut sich, bekannt zu geben, dass es die Ergebnisse der aktuellen Testarbeiten mit Lepidolithmineralisierung (Lithiumglimmer) aus der Lithiumlagerstätte Separation Rapids erhalten hat. Sie bestätigen, dass aus diesem Material ein Lithiumcarbonatprodukt mit einem Reinheitsgrad von 99,88 % hergestellt werden kann. Durchgeführt wurden die Arbeiten von Lepidico Ltd. aus Perth (Australien) (ASX: LPD; „Lepidico“) unter Anwendung seiner patentierten hydrometallurgischen L-Max®-Verfahrenstechnik. Die Ergebnisse sind in der Pressemeldung von Lepidico vom 25. Januar 2017 im Detail zusammengefasst. 

 

Avalon und Lepidico haben im Anschluss eine nicht verbindliche Absichtserklärung (Letter of Intent; „LOI“) unterzeichnet. Die LOI sieht vor, dass Avalon mindestens 15.000 Tonnen Lepidolithkonzentrat aus seiner geplanten Demonstrationsanlage pro Jahr an Lepidico für die Verarbeitung in der von Lepidico geplanten Phase-I-Anlage zur Herstellung von Lithiumcarbonat in Batteriequalität verkaufen wird. Lepidico führt derzeit eine vorläufige Machbarkeitsstudie für diese Anlage durch, die in der Nähe von Großabnehmern von Lithiumbatteriematerialien errichtet werden soll. Lepidico beabsichtigt zudem, bis Dezember 2017 eine definitive Machbarkeitsstudie anzufertigen. Beide Unternehmen rechnen mit einem Baubeginn der jeweiligen Verarbeitungsanlagen im Jahr 2018.

 

Don Bubar, President von Avalon, sagte dazu: „Wir freuen uns über die Möglichkeit, neben dem Lithiumhydroxidprodukt, das, wie in der wirtschaftlichen Erstbewertung des Unternehmens belegt wurde, aus der bekannten Petalitressource gewonnen werden kann, ein zweites Lithiumbatteriematerial aus der Lagerstätte Separation Rapids gewinnen zu können. Dies eröffnet uns das Potenzial, die gewinnbaren Lithiumressourcen in der Lagerstätte zu steigern und noch mehr Märkte mit unseren Lithiumprodukten ebenso wie unseren potenziellen Nebenprodukten wie Rubidium und Cäsium zu versorgen.“

Diesen Artikel teilen
Seite 1 von 3
Mehr zum Thema
Klicken Sie auf eines der Themen und seien Sie stets dazu informiert. Mehr Informationen hier.
LithiumInvestorenMärkte


0 Kommentare

Schreibe Deinen Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren. Anmelden | Registrieren

 

Disclaimer

Meistgelesene Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel