checkAd

    Kurssprung  7677  1 Kommentar Kupferproduzenten mit starken Signalen

    Die Erwartungshaltung des Marktes spiegelte sich auch in den zum Teil immensen Rallyebewegungen in den Produzentenaktien wider. Die Liste der Kupferaktien, die sich in den letzten Wochen verdoppelten, ist beachtlich.

    Für Sie zusammengefasst

    Die Präferenzen verschieben sich. In den letzten Wochen und Monaten zog Kupfer eine immer größer werdende Aufmerksamkeit auf sich. Nicht zuletzt die anhaltenden Spekulationen über eine defizitäre Phase im Kupfermarkt sorgten dafür. Ein Teil der Erwartungen manifestierte sich im kräftigen Preisanstieg der letzten Wochen. Doch dabei muss es nicht bleiben. Es sollte nicht überraschen, wenn Kupfer über kurz oder lang aus dem Schatten von Gold und Silber treten kann.

    Die exzellenten Perspektiven für Kupfer wurden im Kommentar „Besser als Gold und Silber - Kupfer bricht aus, Preisrallye entfesselt“ thematisiert. Das zuletzt mit dem Ausbruch über die 4,5 US-Dollar / lb ausgelöste Kaufsignal entwickelt sich.

    Kupferproduzenten außer Rand und Band

    Die Erwartungshaltung des Marktes spiegelte sich auch in den zum Teil immensen Rallyebewegungen in den Produzentenaktien wider. Die Liste der Kupferaktien, die sich in den letzten Wochen verdoppelten, ist beachtlich. Hudbay Minerals, Ivanhoe Mines und Lundin Mining fanden bereits Eingang in die Kommentare an dieser Stelle. 

    Konsolidierungsdruck im Sektor steigt

    Dass der Konsolidierungsdruck im Sektor hoch ist, verdeutlichte nicht zuletzt die Übernahmeofferte von BHP in Richtung Anglo American. Bekanntlich ziert sich Anglo American und wies das erste Angebot des Minengiganten BHP zurück.

    Neue, große Kupferprojekte sind rar. In den letzten Jahren versäumten es die Produzenten, die Projektpipeline kontinuierlich zu füllen. In Erwartung steigender Kupferpreise soll dennoch die Produktion erhöht werden. Ein probater Lösungsansatz ist die Übernahme von Unternehmen, die über bereits produzierende Kupferminen in adäquater Größenordnung verfügen oder die im Besitz von aussichtsreichen Entwicklungsprojekten sind. Der Versuch von BHP, Anglo American zu übernehmen, steht stellvertretend für diesen Prozess. Dieser könnte sogar noch an Fahrt gewinnen, sollte sich Kupfer weiter so exzellent entwickeln. 

    Sie wollen keine Chancen verpassen und bei den aktuellen Edelmetall- und Rohstofftrends auf dem Laufenden bleiben? Dann abonnieren Sie jetzt unseren kostenlosen Newsletter.

    Teck Resources im Kurzportrait

    Ein weiterer interessanter Kupferproduzent ist die kanadische Teck Resources. Das Unternehmen verfügt nicht nur über eine starke Kupfersparte. Auch Zink spielt eine immens große Rolle bei Teck Resources. Zink bildete in den letzten Monaten im Bereich von 2.300 US-Dollar je einen Boden aus und setzt nun mittlerweile den Bereich von 3.000 US-Dollar unter Druck. Bis zu den Rekordhochs, die damals im Jahr 2022 im Bereich von 4.500+ US-Dollar ausgebildet wurden, ist aber noch jede Menge Luft nach oben. Zink findet innerhalb des Rohstoffsektors nicht allzu viel Beachtung; zu unrecht ob der Perspektiven. 

    Teck Resources konnte die Kupferproduktion im 1. Quartal 2024 im Vergleich zum Vorjahresquartal um satte 74 Prozent auf 99.000 Tonnen steigern. Das lag vor allem daran, dass die chilenische Mine Quebrada Blanca erst im 4. Quartal 2023 hochgefahren wurde und nun erst maßgeblich zur Produktion beiträgt. 

    Für das Jahr 2024 plant das Unternehmen mit einer Kupferproduktion in Höhe von 465.000 Tonnen bis 540.000 Tonnen und einer Zinkproduktion in Höhe 565.000 Tonnen bis 630.000 Tonnen. Der ebenfalls noch prägende Bereich Stahlkohlegewinnung befindet sich im Verkaufsprozess. Teck Res. hat sich mit Glencore und der japanischen Nippon Steel Corp. auf einen Verkauf seiner Stahlkohleaktivitäten geeinigt. Der Verkaufsprozess soll bis zum 3. Quartal 2024 abgeschlossen werden; so denn alle behördlichen Klippen umschifft werden können. Teck Res. erwartet aus dem Verkauf einen Gesamterlös in Höhe von insgesamt 8,6 Mrd. US-Dollar - 6,9 Mrd. US-Dollar von Glencore und 1,7 Mrd. US-Dollar von Nippon Steel. 

    Die kürzlich von Teck Resources vorgelegten Q1-Daten konnten sich sehen lassen. Die Kanadier gaben den Umsatz im 1. Quartal 2024 mit 3,988 Mrd. CAD an, nach 3,785 Mrd. CAD im entsprechenden Vorjahresquartal. Das bereinigte EBITDA belief sich im aktuellen Berichtszeitraum auf 1,693 Mrd. CAD, nach 1,972 Mrd. CAD im ersten Quartal 2023.

    Fazit

    Teck Resources präsentiert sich als gut aufgestellter Kupferproduzent, der zudem mit der starken Zinkgewinnung und den interessanten Preisperspektiven für Zink ein weiteres Ass im Ärmel hat. Der obere 15-Jahres-Chart auf Monatsbasis verspricht zudem Spannung. Sollte sich der Ausbruch über die 50 US-Dollar manifestieren, könnte sich die Bewegung bis in Richtung 65 US-Dollar ausdehnen. Rücksetzer bleiben in der aktuellen Situation im besten Fall auf 44 US-Dollar begrenzt. 

    Steht Kupfer vor einem neuen Allzeithoch? Bestellen Sie hier den neuesten Kupferreport kostenlos!

    Autor: Marcel Torney, freier Redakteur, Rohstoffexperte 


    N.C. State University: Jeff Bezos spendet 30 Millionen Dollar an Lab-Grown-Meat-Unternehmen




    wallstreetONLINE Redaktion
    0 Follower
    Autor folgen
    Mehr anzeigen

    Melden Sie sich HIER für den Newsletter der wallstreetONLINE Redaktion an - alle Top-Themen der Börsenwoche im Überblick! Verpassen Sie kein wichtiges Anleger-Thema!


    Für Beiträge auf diesem journalistischen Channel ist die Chefredaktion der wallstreetONLINE Redaktion verantwortlich.

    Die Fachjournalisten der wallstreetONLINE Redaktion berichten hier mit ihren Kolleginnen und Kollegen aus den Partnerredaktionen exklusiv, fundiert, ausgewogen sowie unabhängig für den Anleger.


    Die Zentralredaktion recherchiert intensiv, um Anlegern der Kategorie Selbstentscheider relevante Informationen für ihre Anlageentscheidungen liefern zu können.


    Mehr anzeigen

    Verfasst vonMarcel Torney

    Kurssprung Kupferproduzenten mit starken Signalen Die Erwartungshaltung des Marktes spiegelte sich auch in den zum Teil immensen Rallyebewegungen in den Produzentenaktien wider. Die Liste der Kupferaktien, die sich in den letzten Wochen verdoppelten, ist beachtlich.

    Schreibe Deinen Kommentar

    Kommentare

    Avatar
    30.04.24 13:53:15
    Der untere Wert BHP Group ist aus 2022..

    Disclaimer