DAX+0,01 % EUR/USD-0,53 % Gold-0,70 % Öl (Brent)0,00 %

MARKTAUSBLICK Gold: Der große Push steht noch bevor

Nachrichtenquelle: GKFX Brokerhaus
12.04.2017, 09:28  |  5252   |   |   

Die Nachfrage nach dem Edelmetall steigt und steigt. Der Preis für eine Feinunze ist am gestrigen Tag auf den höchsten Stand seit fünf Monaten gestiegen. Die Verunsicherung der Marktteilnehmer aufgrund der geopolitischen Risiken (Atomstreit: USA/Nordkorea, Syrien-Konflikt, Spannungen: USA/Russland) hat den Kurs nach oben gepeitscht. Gold gilt weiterhin als sicherer Hafen in schwierigen Zeiten.

Die Charttechnik:

Gold vom 12.04.2017

Widmen wir uns heute dem Big Picture, nämlich dem Tageschart. Der Kurs hat den Sprung über das Hoch bei 1.263 US-Dollar mit Bravour geschafft. Sollte es gelingen sich oberhalb von diesem Level zu etablieren, wird die Aufwärtsbewegung weiter ausgedehnt. Auf dem Marsch nach oben könnte zunächst der runde 1.300er Bereich den Bullen Schwierigkeiten bereiten. Ein Bruch dieser Marke aktiviere als nächstes Anlaufziel die 1.337. Spätestens an diesem Level sollten sich Rücksetzer einstellen. Relevante Unterstützungszone: 1.260 / 1.300. Dort ist die Chance relativ groß, dass der Aufwärtstrend wieder fortgesetzt wird. Der Kurs könnte mehrere Versuche benötigen, um die 1.337 zu überwinden.

Die Euphorie der Goldgräber würde erst unterhalb von 1.195 erste Risse bekommen. Davon gehen wir in den nächsten Wochen aber nicht aus.

Viel Erfolg bei Ihren Investments wünscht Ihnen

Ihr GKFX-Team

{{MP_1}}


Disclaimer:
Alle Finanzprodukte mit Hebelwirkung bergen ein hohes Risiko für Ihr Kapital, deshalb sind sie nicht für alle Investoren geeignet. Mit dem Handel solcher Finanzprodukte können Sie Ihre gesamte Einlage verlieren. Vergewissern Sie sich, dass Sie alle damit verbundenen Risiken vollständig verstanden haben und lassen Sie sich ggfs. von unabhängiger Seite beraten.Weitere Informationen finden Sie in unseren Risikohinweisen und AGB.
Wertpapier
Gold


0 Kommentare

Schreibe Deinen Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren. Anmelden | Registrieren

 

Disclaimer

Weitere Nachrichten des Autors