DAX+1,48 % EUR/USD+0,08 % Gold+0,20 % Öl (Brent)+1,00 %

Lohnenswerte Sanierungen in der Boom-Town Berlin Sascha Klupp: Lohnenswerte Sanierungen in der Boom-Town Berlin - Seite 2

Gastautor: Martin Brosy
26.06.2017, 09:18  |  5899   |   |   

Die Zahlen resultieren unter anderem auch aus dem geringen Anteil von Wohnungsneubauten. Die wachsende Nachfrage wird daher auch zukünftig durch das geringe Angebot die Preise in die Höhe treiben. Hinzu kommt der geplante Brexit im Jahre 2019. Der Verlust des Zugangs zum europäischen Binnenmarkt sowie der Arbeitnehmerfreizügigkeit werden voraussichtlich zu einer Standortverlagerung von aktuell noch in Großbritannien ansässigen Unternehmen führen. Berlin dürfte als attraktiver Unternehmensstandort massiv davon profitieren.

Der gering vorhandene Wohn- und Gewerberaum wird dadurch noch knapper werden. Sanierungen und Modernisierungen alter Gebäude kommt daher eine noch höhere Bedeutung zu. Diese Rolle versucht Sascha Klupp mit seinem Immobilienunternehmen INTER Group anzunehmen, um neuen attraktiven Wohnraum zu schaffen.

Sascha Klupp und die INTER Group

Seit dem Jahre 1999 ist das von Sascha Klupp geführte Immobilienunternehmen INTER Group erfolgreich im nationalen Immobilienmarkt tätig. Unter dem Motto: „Werte schaffen, Stadtteile aufwerten, Menschen ein neues Zuhause geben“ kümmert sich das Unternehmen um die Modernisierung und Sanierung von alten Gebäuden in den Toplagen Berlins sowie auch um die Realisierung von Neubauten.

Das aktuellste Projekt von Sascha Klupp und der INTER Group ist der Altbau in der Windscheidstraße 4 im Herzen von Charlottenburg. Das Objekt steht beispielhaft für die Verschönerung und Aufwertung besonders beliebter Stadtteile, wie beispielsweise Berlin Charlottenburg.

Der Investmentbereich der INTER Group bezieht sich allerdings nicht nur auf die Bundeshauptstadt Berlin, sondern konzentriert sich auf die gesamte Bundesrepublik Deutschland. Immobilien werden erworben, saniert, modernisiert und mit entsprechender Wertsteigerung weiterveräußert. Im bundesweiten Bestand der INTER Group befinden sich ca. 60.000 m² Wohn- und Geschäftsflächen.

Objekte am berühmten Kurfürstendamm in Berlin, im Westenhellweg, der meistbesuchten Einkaufsmeile Deutschlands in Dortmund, oder im angesagten Trendviertel Charlottenburg, die INTER Group hat ein breites Portfolio und besitzt ausschließlich Objekte, bei denen die Lage, der Preis und das Konzept ein gesamtheitlich stimmiges Bild abgeben.

Projekte im Herzen Charlottenburgs

Seite 2 von 3


2 Kommentare

Schreibe Deinen Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren. Anmelden | Registrieren

 

Kommentare

Er bringt es auf den Punkt. Innenminister und Sachverständige liegen in Ihren Aussichten für den Immobilienmarkt oftmals wirklich quer daneben. Auch der Mietpreisspiegel funktioniert in großen Teilen Berlins etwa nicht richtig. Die Privatwirtschaft muss wieder einmal mittels funktionierenden Modernisierungen selbst für neue Wohn- und Gewerbeflächen sorgen.
Super Artikel. Derzeit spricht wirklich viel dafür, dass der Trend sich fortsetzen wird. Hier hat Sascha Klupp schon ganz recht. Dass jedoch der Bedarf nach Wohn- und Gewerbeflächen so groß ist, hat mich wirklich überrascht. Ich hoffe die Politik wird die Rahmenbedingungen schaffen, dass weiterhin neue Immobilien geschaffen werden können.

Disclaimer