checkAd

MELDUNG DES TAGES: NEUAUSRICHTUNG MIT GRAVIERENDEN FOLGEN – NEUBEWERTUNG LÄUFT

Anzeige
Gastautor: IR-Nachrichten
16.08.2017, 09:48  |  10790   |   

Mit dieser Aktie geht es seit unserer Erstvorstellung am 19. Juli wie prognostiziert immer weiter und konstant nach oben. Und nach der heutigen Meldung erwarten wir erneut ein ganz deutliches Kursplus. Aktien anderer Unternehmen, die erst jüngst ähnliche Szenarien wie dieses durchliefen, haben es teilweise bis zu einer Verzehnfachung des Kurses binnen weniger Monate gebracht. Erst vor rund zwei Wochen kündigte dieses Unternehmen erstmalig ein Engagement im Kobalt-Sektor an: eine Optionsvereinbarung über das Rabbit-Projekt nahe der Cobalt-Region, Ontario (Kanada) wurde unterschrieben. Heute, nur rund zwei Wochen später, hat man die Akquisition bereits abgeschlossen und gab zudem vor wenigen Tagen bereits das zweite Akquisitionsziel in der legendären Cobalt-Region bekannt.

Aus Bravura entsteht gerade ein neuer Kobalt-Explorer mit einer beachtlichen Landposition in einer Region, in der viele Explorer derzeit aufgrund der starken Kobalt-Nachfrage beinahe um Land kämpfen. Auch einige andere Explorationsunternehmen haben sich erst vor kurzem neu im Kobalt-Sektor positioniert. Die Folge waren teilweise Kursverzehnfachungen binnen kürzester Zeit nach Neuaufstellung. Und diese ist bei Bravura Ventures gerade voll im Gange – und wir mittendrin! Wir meinen daher, dass Sie Bravura jetzt und vor einer sich bereits vollziehenden kompletten Neuausrichtung kaufen sollten.

Strong Buy: BRAVURA VENTURES
WKN: A2DQQH
Börsenplätze: Frankfurt, Tradegate etc. (Deutschland); CSE (Kanada, Heimatbörse)

NEWS: Bravura Announces Closing Of Acquisition Of Cobalt Prospect Near Cobalt, Ontario

Cobalt war quasi das Silber-Eldorado der Kanadier im 19. Jahrhundert. Doch diesem Unternehmen geht es nicht primär um das Silber, sondern um den Rohstoff, welcher der Region auch seinen Namen gegeben hat: Kobalt! Und Kobalt ist quasi das neue „Gold“ der heutigen Zeit, denn zuletzt war kaum ein Rohstoff begehrter als Kobalt. Warum!? – In Zeiten, in denen der Anteil von Elektrofahrzeugen immer weiter wächst und die Experten (Frost & Sullivan, Marktforschungsinstitut) erwarten, dass im Jahr 2020 weltweit rund 10 Mio. Elektrofahrzeuge verkauft werden, bedeutet das, dass die aktuelle jährliche Kobaltproduktion weltweit von etwas über 123.000 Tonnen (2016, laut US Geological Survey) im Jahr 2020 wohl nicht mehr ausreichen wird. Allein Tesla benötigt schon jetzt rund 8% der weltweiten Produktion. Das wiederum heißt, das DRINGEND neue Kobaltlagerstätten erschlossen werden müssen, bis dato wird Kobalt aber eher als „Beiprodukt“ abgebaut.

Es scheint, dass sich Bravura gerade zum neuen Kobalt-Erschließungsunternehmen mausert.

Bisher bekannte Mineralisierungen liegen beim erst jüngst bekannt gegebenem Übernahmeziel bei 22% Kobalt! Diese Zahl liegt absolut über dem Durchschnitt von bislang bekannten Kobalt-Explorationsprojekten. Führen Sie sich einmal vor Augen, was eine Mineralisierung von 22% Kobalt pro Tonne in Zahlen bedeutet: Das ist circa vergleichbar mit der Situation, wenn ein Goldexplorer Goldgehalte von 308g pro Tonne im Erz vorfindet, gleichbedeutend mit 12.610$ (US) pro Tonne Gestein. Wohlgemerkt handelt es sich bei bei genannten Mineralisierung nicht um irgendwelche Bodenproben, tatsächlich wurde auf dem Projekt bereits mit dieser Mineralisierung Kobalt abgebaut. Das ist allerdings sehr lange her, und 1920 war Kobalt für niemanden von Interesse. Deshalb hat man auch bereit nach 5 Tonnen abgebautem Erz wieder aufgehört. Heute schaut die Situation und das Interesse – wie bereits beschrieben – VÖLLIG anders aus!!

Bravura und der Wandel zum Kobalt-Explorer – und was mit anderen Explorer passiert ist, die sich im Kobalt-Sektor neu aufgestellt haben

 

Es ist, so meinen wir, seit einigen Tagen völlig klar, dass sich das Management von Bravura aktuell im Kobalt-Sektor neu aufstellt. Uns würde es auch nicht wundern, wenn noch weitere Projektübernahmen hinzukommen und in weiterer Folge ein Namenswechsel stattfinden wird. Eines der größten Public Offerings der letzten fünf Jahre fand erst im Juli 2017 im Venture-Segement der kanadischen Börse statt, und zwar im Kobalt-Sektor! Nach dem Namenswechsel folgte bis zum Abschluss des Public Offerings eine Verzehnfachung! Wir meinen, dass bei Bravura bald ähnliches passieren wird und glauben, dass Anleger jetzt die Aktie von Bravura Ventures kaufen sollten, bevor mögliche weitere Akquisitionen verlautbart werden.

In Kanada ist das Interesse an Kobalt-Aktien enorm. So fand erst vor wenigen Wochen eines der zuletzt größten Rohstoff-Public Offerings des Venture-Segments der kanadischen Börse in Toronto statt. Dem Unternehmen Cobalt 27 Capital gelang es tatsächlich, rund 200 Mio. Dollar (CDN) bei Anlegern einzusammeln. Das Unternehmen hat sich im ehemaligen Firmenmantel Arac Resources „reinfirmiert“, die Aktie kostete vor der Namensänderung in Cobalt 27 rund 1$ (CDN) an der kanadischen Börse. Das Jahreshoch nach dem Public Offering von 200 Mio. Dollar lag bislang bei ca. 11$ (CDN). Ein ähnliches Bild im „kleineren Stil“ stellt sich auch bei der ehemaligen Aurgent Resources dar: Mitte September 2016 lag der Kurs noch vor einer Namensänderung und Neuausrichtung im Kobaltsektor bei 7 Cents (CDN). Heute heißt Aurgent First Cobalt und das Hoch lag seit der Neuausrichtung bei 0,92$ (CDN) – ein wohl überaus ertragreiches Geschäft für die mutigen Anleger der frühen Stunde. Wir meinen daher, dass Anleger jetzt auch im Frühstadium von Bravura und der Neuausrichtung im Kobalt-Sektor mutig sein sollten!

Bravura hat seit heute seine erste Kobalt-Projektakquisition im wahrscheinlich neuen Kobalt-Mekka Kanadas – in Cobalt, Ontario (Kanada), abgeschlossen. Wie eingangs erwähnt zählt die Region Cobalt derzeit zu den in Nordamerika vielversprechendsten Gebieten für die Erschließung neuer Kobalt-Lagerstätten.

Lesen Sie weiter, warum die Region Cobalt zur Zeit zu einem der interessantesten Gebiete für Kobaltexploration in Nordamerika gehört. Wir sind der festen Überzeugung, dass Anleger jetzt mit der Aktie von Bravura von einem neuen Hype in der Cobalt-Region extrem profitieren können.

Cobalt in Ontario (Kanada) – Das neue Kobalt-Mekka und Bravura jetzt schon mit zwei Projekten mittendrin

Dort, im kanadischen Ontario gleich an der Grenze zu Quebec, gibt es tatsächlich eine ganze Region, die sich „Cobalt“ nennt, und das hat seinen Grund. Tatsächlich ringen derzeit etliche Minenunternehmen und Explorer darum, sich in Cobalt Gebiete zu sichern. Das, was früher der Goldrausch war, ist nämlich heute der „Kobalt-Rausch“ in Kanada, und zwar vor allem in Cobalt, Ontario. Vor rund einem Jahrhundert wurden dort fast 1,2 Mio. Tonnen Silber abgebaut. Zwar wusste man damals schon vom Vorhandensein hoher Kobalt-Mineralisierungen, doch hat das damals niemanden wirklich interessiert.

Das ist heute völlig anders! Denn in Zeiten von Tesla und Elektrofahrzeugen ist die Nachfrage nach Kobalt gewaltig. Derzeit ist tatsächlich kaum ein Rohstoff begehrter als Kobalt. Die Demokratische Republik Kongo (DRC) ist aktuell der weltweit größte Kobaltproduzent, jedoch wollen viele Unternehmen aufgrund von Kinderarbeit und den teilweise sehr fragwürdigen und katastrophalen sozialen Bedingungen – man spricht teilweise auch vom „blutigen“ Kobalt –  kein Kobalt aus Afrika beziehen, so auch ein klares Statement vom Tesla-Chef Elon Musk.

Kobalt und die Nachfrage – Eine gewaltige Diskrepanz zeichnet sich ab

Die gesamte Jahresproduktion von Kobalt lag 2016 weltweit bei rund 123.000 Tonnen. So viel, so wird von Experten erwartet, wird voraussichtlich bereits im Jahr 2020 allein von Elektroautoherstellern benötigt werden! Kein Wunder also, dass der Kobalt-Preis seit geraumer Zeit konstant ansteigt und zuletzt gar die 50.000 Dollar (US)-Marke pro Tonne überschritten hat. Das Absurde an der Geschichte: Es gibt bis dato immer noch kaum neue Kobalt-Produzenten, geschweige denn kompetente Explorationsgesellschaften, die potenzielle neue Lagerstätten erschließen können. Bisher wurde Kobalt nämlich vorwiegend als „Nebenprodukt“ bei der Förderung von Kupfer und Nickel gewonnen.

Bravura hat sich schon jetzt zwei Kobalt-Projekte gesichert – erste Akquisition abgeschlossen!

Die Region Cobalt im kanadischen Ontario könnte also zukünftig eine Schlüsselrolle spielen, wenn es um die Erschließung neuer Kobalt-Vorkommen in Nordamerika geht. Und unmittelbar in der Nähe, ca. 55 Kilometer südlich von Cobalt, hat sich Bravura heute mit dem Abschluss der Akquisition des Rabbit-Projekts ein voraussichtlich sehr viel versprechendes Areal gesichert. Erste Handproben brachten beim Rabbit-Projekt bereits wirklich krasse Kobalt-Mineralisierungen zu Tage: Eine Probe gar 8,76%! Klingt schonmal gut – das in der erst vergangenen Woche in einer Meldung angekündigte Akquisitionsziel klingt sogar noch besser. Wie eingangs erklärt ist die bislang vorgefundene Kobalt-Mineralisierung von 22% wirklich gewaltig!

Wir hatten uns schon vor einigen Wochen gedacht, dass sich bei Bravura etwas tun wird und deshalb auch bereits frühzeitig aufmerksam gemacht, denn das Unternehmen hat gerade erst rund 1,6 Mio. Dollar (CDN) von Risikokapitalgebern erhalten – und weitere 2 Mio. Dollar (CDN) sollen in diesen Tagen hinzu kommen. Vielleicht wissen da ja einige Marktteilnehmer noch mehr als wir. Auch der Chart der Bravura-Aktie deutet darauf hin.

UNSER TIPP:

Die Aktie von Bravura jetzt nach der heutigen Meldung und vor weiteren möglichen Akquisitionen kaufen. Hier vollzieht sich gerade eine Neuausrichtung, von der Anleger schon sehr kurz- bis mittelfristig extrem profitieren könnten.

Aktien wie die Cobalt 27 Capital oder First Cobalt haben gezeigt, was für Anleger möglich ist, wenn sich ein Unternehmen erfolgreich neu in diesem Sektor aufstellt. Das größte IPO seit 2012 an der TSX-Venture fand erst im Juli statt, und zwar im Kobalt-Sektor!

Besuchen Sie auch die Webseite von Bravura Ventures für mehr Informationen und einen Überblick der letzten Meldungen:
www.bravuraventures.com

Mit besten Empfehlungen

Ihnen wie immer viel Erfolg!

Ihr inult-Team
www.inult.com

HIER geht es zum Aktienkurs von Bravura Ventures

Beachten Sie zwingend nachfolgende Hinweise zu den bei inult definitiv bestehenden Interessenkonflikten hinsichtlich dieser Veröffentlichung sowie unsere Riskohinweise und unseren Haftungsausschluss

Risikohinweise und Haftungsausschluss

Wir weisen ausdrücklich darauf hin, dass wir keine Haftung für die Inhalte externer Verlinkungen übernehmen.
Jedes Investment in Wertpapiere ist mit Risiken behaftet. Aufgrund von politischen, wirtschaftlichen oder sonstigen Veränderungen kann es zu erheblichen Kursverlusten kommen. Dies gilt insbesondere bei Investments in (ausländische) Nebenwerte sowie in Small- und Microcap-Unternehmen; aufgrund der geringen Börsenkapitalisierung sind Investitionen in solche Wertpapiere höchst spekulativ und bergen ein hohes Risiko bis hin zum Totalverlust des investierten Kapitals. Darüber hinaus unterliegen die bei inult vorgestellten Aktien teilweise Währungsrisiken.

Die von inult für den deutschsprachigen Raum veröffentlichten Hintergrundinformationen, Markteinschätzungen und Wertpapieranalysen wurden unter Beachtung der österreichischen und deutschen Kapitalmarktvorschriften erstellt und sind daher ausschließlich für Kapitalmarktteilnehmer in der Republik Österreich und der Bundesrepublik Deutschland bestimmt; andere ausländische Kapitalmarktregelungen wurden nicht berücksichtigt und finden in keiner Weise Anwendung. Die Veröffentlichungen von inult dienen ausschließlich zu Informationszwecken und stellen ausdrücklich keine Finanzanalyse dar, sondern sind Promotiontexte rein werblichen Charakters zu den jeweils besprochenen Unternehmen, welche hierfür ein Entgelt zahlen. Zwischen dem Leser und den Autoren bzw. dem Herausgeber kommt durch den Bezug der inult-Publikationen kein Beratungsvertrag zu Stande.

Sämtliche Informationen und Analysen stellen weder eine Aufforderung noch ein Angebot oder eine Empfehlung zum Erwerb oder Verkauf von Anlageinstrumenten oder für sonstige Transaktionen dar. Jedes Investment in Aktien, Anleihen, Optionen oder sonstigen Finanzprodukten ist – mit teils erheblichen – Risiken behaftet. Die Herausgeberin und Autoren der inult-Publikationen sind keine professionellen Investmentberater; deshalb lassen Sie sich bei ihren Anlageentscheidungen unbedingt immer von einer qualifizierten Fachperson (z.B. durch Ihre Hausbank oder einen qualifizierten Berater Ihres Vertrauens) beraten.

Alle durch inult veröffentlichten Informationen und Daten stammen aus Quellen, die wir zum Zeitpunkt der Erstellung für zuverlässig und vertrauenswürdig halten. Hinsichtlich der Korrektheit und Vollständigkeit dieser Informationen und Daten kann jedoch keine Gewähr übernommen werden. Gleiches gilt für die in den Analysen und Markteinschätzungen von inult enthaltenen Wertungen und Aussagen; diese wurden mit der gebotenen Sorgfalt erstellt. Eine Verantwortung oder Haftung für die Richtigkeit und Vollständigkeit der in dieser Publikation enthaltenen Angaben ist ausgeschlossen.

Alle getroffenen Meinungsaussagen spiegeln die aktuelle Einschätzung der Verfasser wider, die sich jederzeit ohne vorherige Ankündigung ändern kann. Es wird ausdrücklich keine Garantie oder Haftung dafür übernommen, dass die in den inult-Veröffentlichungen prognostizierten Kurs- oder Gewinnentwicklungen eintreten.

Angaben zu Interessenskonflikten ($ 48f BörseG, § 34b WpHG)

Die Herausgeberin und verantwortliche Autoren erklären hiermit, dass folgende Interessenskonflikte hinsichtlich des in dieser Veröffentlichung des besprochenen Unternehmens Bravura Ventures zum Zeitpunkt der Veröffentlichung bestehen:

I. Autoren und die Herausgeberin sowie diesen nahestehende Consultants und Auftraggeber halten zum Zeitpunkt der Veröffentlichung Aktienbestände in Bravura Ventures und behalten sich vor, diese zu jedem Zeitpunkt und ohne Ankündigung zu verkaufen oder neue Positionen in Bravura Ventures einzugehen.

II. Autoren und die Herausgeberin und Auftraggeber sowie diesen nahestehende Consultants unterhalten zum Zeitpunkt der Veröffentlichung ein Beratungsmandat mit Bravura Ventures und erhalten hierfür ein Entgelt.

Autoren und die Herausgeberin wissen, dass andere Börsenbriefe, Medien oder Research-Firmen die Aktie von Bravura Ventures im gleichen Zeitraum besprechen. Daher kommt es in diesem Zeitraum zur symmetrischen Informations- und Meinungsgenerierung.

Es handelt sich bei dieser Veröffentlichung von inult ausdrücklich nicht um eine Finanzanalyse, sondern um eine Veröffentlichung eines ganz deutlich und eindeutig werblichen Charakters im Auftrag des besprochenen Unternehmen.


Quantum Cobalt Registered (Old) Aktie jetzt über den Testsieger (Finanztest 11/2020) handeln, ab 0 € auf Smartbroker.de



Disclaimer

MELDUNG DES TAGES: NEUAUSRICHTUNG MIT GRAVIERENDEN FOLGEN – NEUBEWERTUNG LÄUFT Mit dieser Aktie geht es seit unserer Erstvorstellung am 19. Juli wie prognostiziert immer weiter und konstant nach oben. Und nach der heutigen Meldung erwarten wir erneut ein ganz deutliches Kursplus.

Community