DAX-0,03 % EUR/USD+0,22 % Gold+0,18 % Öl (Brent)+0,95 %

EU streicht Betrieben Ökostrom-Befreiung

Gastautor: w:o Gastbeitrag
18.12.2017, 09:28  |  1518   |   |   

Für Tausende Betriebe gibt es im neuen Jahr eine böse Überraschung: Von Januar an steigt für sie die Stromrechnung, weil die EU ihnen die Befreiung von der Ökostromumlage gestrichen hat, erfuhr die Frankfurter Allgemeine Zeitung (F.A.Z./Montagsausgabe).

Hocheffizienten Neuanlagen mit Kraft-Wärme-Kopplung (KWK), die Strom und Wärme zum Eigenverbrauch erzeugen, darf die Befreiung der Umlage nach dem Erneuerbare-Energien-Gesetz (EEG) in Höhe von 60 Prozent nicht mehr gewährt werden, heißt es in einer EU-Ankündigung. Die Betreiber solcher Anlagen müssen dann den vollen Satz von künftig 6,8 Cent je Kilowattstunde (kWh) für selbstgenutzten Strom zahlen.

Das sind etwa vier Cent mehr als bisher. Die Industrie ist alarmiert, der Deutsche Industrie- und Handelskammertag (DIHK) rechnet mit „insgesamt bis zu 10.000 Fällen“. Betroffen sind insbesondere mittelständische Betriebe, aber auch Schulen, Schwimmbäder und Krankenhäuser. Die Bundesregierung bemüht sich derweil um Schadensbegrenzung.



3 Kommentare

Schreibe Deinen Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren. Anmelden | Registrieren

 

Kommentare

wäre doch schön, wenn sie sich selbst total streichen würden, könnte uns viel, sehr viel Geld sparen ***
ein total überzogener und Abzocker Polit Apparat ***
Die sogenannte EU ist nicht anderes als der sozialistische Unterdrückungsapparat des 68er versifften linke Gutmenschenwahns. Bürger, macht kaputt was Euch kaputt macht!

Disclaimer

Meistgelesene Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel
Titel